Beiträge von Kritty

Literaturschock positioniert sich. Keine Toleranz für Nazis und Faschisten, denn wer neben diesen Arschlöchern marschiert, ist entweder selbst ein Nazi / Faschist oder eine nützliche Marionette derselben. Andere Kategorien gibt es nicht.

    Ich habe das auch schon Zank gesagt aber: Tut mir Leid, dass ich mich hier einfach so nicht mehr gemeldet habe, das echte Leben hat mich quasi überrannt und ich habe es einfach nicht geschafft, im Forum vorbeizuschauen (habe festgestellt, ich war die ganze Zeit eingelogged, ups!), geschweige denn hier Bescheid zu geben, dass ich nicht mehr hinterher komme.


    Ich bin derzeit dabei den Schwalbenturm als Hörbuch anzuhören und genieße das, kämpfe ansonsten mit einer Leseflaute die aber nach und nach mithilfe von Hörbüchern und Comics abnimmt, zumindest meinem Gefühl zufolge ;)


    :autsch::blume:

    Falcon & Winter Soldier: Mission 1 (Vol 1, 2020 - Issue 1)


    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Buch24.de

    * Werbe/Affiliate-Links



    Über das Buch

    Diese Graphic Novel, zumindest diese (dt.) Edition ist der Auftrakt einer neuen Comic-Reihe die sich um Sam Wilson (ehemals der Falcon, dann später der neue Captain America) und Bucky Barnes (der Winter Soldier) dreht. 2020 startete diese neue Volume - ein guter Zeitpunkt, da dieses Jahr die gleichnamige TV-Miniserie gestartet ist.

    Dieser erste Band beinhaltet nicht nur den ersten Teil der Reihe sondern birgt auch mehrere ältere Comic-Hefte in sich, die eine Zusammenfassung der Ereignisse darstellen soll, welche für das Verständnis der neu beginnenden Reihe wichtig sein könnten. Das Aufeinandertreffen des Falcons und von Cap America, das Schicksal von Bucky Barnes - oder aber wie Sam und Bucky sich erstmals begegnet sind. Der Band zählt etwa 110 Seiten.


    Inhalt, Stil und meine Meinung

    Die Vorbereitung auf den eigentlichen ersten Teil der Reihe, bestehend aus alten Geschichten, fand ich ganz nützlich. Ich kannte sie bereits, mit Ausnahme einer Geschichte, und fand es aber gut, das alles noch einmal vor Augen zu haben und nochmal "zu erleben", da ich die vielen Erzählstränge und Zeitlinien und Universen im Marvel-Comic-Kosmos oft ein wenig verwirrend und unübersichtlich finde. So fand ich insbesondere Steve's und Sam's Hintergründe interessant, und natürlich werde ich persönlich von der Geschichte des Winter Soldiers immer gut unterhalten.

    Der erste Teil von Sam und Buckys Abenteuerreise hat mir dann gut gefallen, auch wenn ich mich an den Zeichenstil (hier: Frederico Vicentini) etwas gewöhnen musste. Ich bin noch sehr Rod Reis' weichen Stil gewöhnt. Der Stil hier ist relativ kantig und hart, aber ich habe mich daran gewöhnt und finde beispielsweise die Mimik immer sehr interessant & ansprechend. Ein Highlight war für mich Alpine: Bucky's Katze.... :D Ich finde es herzallerliebst dass er diese Katze hat und wie er mit ihr interagiert. Ich kannte Alpine ja schon, aber hier war ihre Anwesenheit irgendwie besonders toll. Auch die Interaktionen zwischen Sam und Bucky selbst haben mir gefallen.

    Zum Erzählstil kann ich nicht viel sagen, da ist mir nichts besonders negativ (oder halt positiv) aufgefallen. Ich habe mich unterhalten gefühlt und musste nicht groß die Augen verdrehen (wie es beim Erzählstil in viel älteren Comics manchmal der Fall ist). Die Geschichte an sich ist jetzt noch nicht so, dass sie mich vom Hocker haut - aber spannend genug, dass ich Teil 2 bald lesen möchte. Ich warte aber noch, dass ich mir die korrekte Edition besorgen kann.


    Alles in allem gebe ich 4 Ratten, was dem guten Zusammenspiel aber hauptsächlich auch der Tatsache geschuldet ist, dass ich die Figuren so gerne mag.. ;)


    4ratten

    Start 2021:

    SuB = 164, SuHb = 7



    Ziel: auf 150 minimieren.:autsch:


    Monat Jan. Feb. Mär. Apr. Mai Jun. Jul. Aug. Sep. Okt. Nov. Dez.
    gelesen -10000000
    aussortiert 00001000
    neu 00000000
    Veränderung -1000-1-100
    neuer Sub-Stand
    163163
    163163162161161161
    Gehörte Hörbücher: 00000000
    Neue Hörbücher:
    00000000
    Veränderung 00000000
    neuer Suhb-Stand:77
    777777




    HoldenCaulfield Soll/kann man auch für die anderen Teile Threads erstellen oder ist das eher unnötig? Also ich bin noch dabei, die Bücher zu lesen bzw teilweise zu hören :)



    Ich habe kürzlich "....liest vor" beendet (nach einer langen Pause haha) und fand es irgendwie spannend, Rüdiger so emotional zu 'sehen'. Als Kind hatte ich Mitleid mit ihm aber fand die Sache mit Olga fast ein bisschen nervig. Aber nur fast. :D Jetzt als Erwachsene fühlt sich das ein bisschen anders an, irgendwie.

    Ich höre derzeit "Der kleine Vampir liest vor" und habe mich beim Zuhören daran erinnert wie ich diese ganze Sache mit Lumpi und dem Kegeln als Kind empfunden habe. Ich fand Lumpi richtig schrecklich und gruselig - also, fast immer, aber da besonders. Ich wollte ihn aber auch immer cool finden, habe es aber nie so wirklich geschafft.

    Jetzt finde ich ihn immer noch ein wenig einschüchternd, so auf Anton bezogen - aber hauptsächlich sehr amüsant und etwas anstrengend.


    Ich werde nur eine kleine Meinung hinterlassen, statt eine Rezi wie sonst zu vergeben, aber ich gebe 3 Ratten.


    3ratten


    Ich wurde gut unterhalten von diesem Band, aber es gab auch auffällige langatmige Stellen, bei denen ich Mühe hatte, mit der gleichen Motivation weiterzulesen. Ich bin zwischendurch auf das Hörbuch von/mit Oliver Siebeck umgestiegen, welches mir gut gefallen hat. Dann ging es auch später wieder gut mit dem Buch weiter.

    Nach wie vor gefällt mir - wie ich persönlich erwartet habe... - Rittersporn am meisten, ich wünschte fast, er würde mehr vorkommen und noch etwas mehr Substanz bekommen. 8o

    Ich bin fertig mit dem Buch, seit vorgestern etwa glaube ich.


    Zwischendurch hatte es echt ein paar Durststrecken für mich, aber so insgesamt war es ganz gut. Es hat mich nicht vom Hocker gehauen, aber unterhalten hat es mich :)

    Start 2021:

    SuB = 164, SuHb = 7



    Ziel: auf 150 minimieren.:autsch:


    Monat Jan. Feb. Mär. Apr. Mai Jun. Jul. Aug. Sep. Okt. Nov. Dez.
    gelesen -10000
    aussortiert 00001
    neu 00000
    Veränderung -1000-1
    neuer Sub-Stand
    163163
    163163162
    Gehörte Hörbücher: 00000
    Neue Hörbücher:
    00000
    Veränderung 00000
    neuer Suhb-Stand:77
    777




    Winter Soldier (Vol. 2, 2018-2019): Second Chances #5 von Kyle Higgins und Rod Reis


    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Buch24.de

    * Werbe/Affiliate-Links


    Über das Buch

    Dieses Comic-Heft ist der fünfte und letzte Band der Reihe "Winter Soldier: Second Chances", Volume 2 aus 2018-2019.

    Es hat um die 24 Seiten. Higgins ist der Autor, Rod Reis hat gezeichnet.

    Die Reihe setzt an nach Vol. 1 (2012-2013). Hier meine Rezi zu Heft #1, hier zu Heft #2, Heft 3 und Heft 4. Grundlage der Reihe ist Bucky Barnes' Versuch, nach seinen Taten unter Einfluss von Hydra und den Folgen davon in sein Leben und zu sich selbst zurückzufinden, Frieden zu schließen.


    Inhalt, Stil und meine Meinung [Achtung Spoiler]

    Am Ende von Heft 4 sind Bucky und Richie in einen Streit bzw. Kampf geraten, bei dem es aufgrund eines Unfalls zum Rod von Letzterem kam. RJ's Vater ist tot und Bucky fühlt sich schuldig - er war selbstverständlich nicht ganz unbeteiligt. Die Situation macht ihm sehr zu schaffen, und mir gefällt es sehr gut, dass er als (Anti-)Held einmal mehr möglicherweise nicht ganz so ideale Entscheidungen fällt. Obwohl er auch hier versucht, alles richtig zu machen und andere - hier: RJ - zu schützen. Ich mag ihn einfach so gerne <3 :( Sharon steht ihm einerseits zur Seite und redet ihm andererseits auch in's Gewissen.


    RJ jedoch tut mir hier natürlich besonders Leid. Seine Geschichte ist einfach echt tragisch. Er weiß noch nichts vom Tod seines Vaters und nun kommt aber wieder Hydra in's Spiel, für die er nun mehr denn je eine leichte Zielscheibe ist. Er und Bucky clashen schlussendlich aneinander. Das war traurig zu lesen...

    Themen des Heftes sind neben Identität und Wiedergutmachung von Fehlern auch das Überschreiten von (eigenen) Grenzen, sowie Rache.


    Dass Bucky und RJ nun leider nicht mehr einen gemeinsamen Weg gehen stimmt mich traurig, allerdings bin ich mir fast sicher, dass RJ noch einmal auftauchen wird irgendwann (dazu gefunden habe ich allerdings jetzt nach kurzer Suche nichts). Bucky hat am Ende des Heftes einen Anruf bekommen, während er am Grab von RJ's Vater steht. Wer am anderen Ende der Leitung ist erfährt man nicht. Es ist also nicht in jeder Hinsicht ein abgeschlossenes Ende und mich würde interessieren, wie es weiter geht. Laut dem Comicheft erfahre ich das in den "Invader"-Comics. Die hatte ich ohnehin vor, als nächstes zu lesen, von daher... ;)


    Mir haben die Zeichnungen sehr gut gefallen in diesem Heft, wie auch in den Heften davor. Auch die Dialoge waren in Ordnung / gut. Mir hat Bucky's (etwas zerknirschte / melancholische) Offenheit bezüglich seiner Emotionen gefallen, ebenso RJ's authentische Reaktion auf das Geschehene.


    Ich gebe 4 von 5 Ratten für dieses Heft


    4ratten





    Gesamtbewertung für die ganze Reihe: 4,6 Ratten, was ich abrunde auf 4,5


    4ratten + :marypipeshalbeprivatmaus:

    Winter Soldier (Vol. 2, 2018-2019): Second Chances #4 von Kyle Higgins und Rod Reis



    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Buch24.de

    * Werbe/Affiliate-Links



    Über das Buch

    Dieses Comic-Heft ist der vierte Band der Reihe "Winter Soldier: Second Chances", Volume 2 aus 2018-2019.

    Es hat um die 23 Seiten. Higgins ist der Autor, Rod Reis hat gezeichnet.

    Die Reihe setzt an nach Vol. 1 (2012-2013). Hier ist die Rezi zu Heft #1, hier zu Heft #2 und Heft 3. Grundlage der Reihe ist Bucky Barnes' Versuch, nach seinen Taten unter Einfluss von Hydra und den Folgen davon in sein Leben und zu sich selbst zurückzufinden, Frieden zu schließen.


    Inhalt, Stil und meine Meinung

    Heft 3 endete auf den Cliffhänger, dass RJ plötzlich seinem Vater gegenüberstand, einen Mann den er nie wirklich kennengelernt hat. Dass das inmitten seiner Erholung von Hydras Brainwashing geschieht ist natürlich nicht ideal, da es einiges durcheinander bringt. Es könnte aber auch eine weitere Chance und Hilfe sein. Bucky ist da sehr skeptisch und traut Richie, dem Vater, nicht besonders. Mit Sharon's Unterstützung versucht er, das Kennenlernen zwischen den beiden so sicher wie möglich zu gestalten.

    Es läuft nicht alles so rund wie gewünscht, und am Ende ist es Bucky, dem ein echt nicht so tolles Versehen geschieht.


    Mir hat auch dieses Heft gut gefallen und sowohl die Dialoge als auch besonders die Bilder fand ich gut / schön. Allerdings wurde mir besonders in diesem Teil wieder klar, warum ich manchmal mit Einzelheften im Vergleich zu Graphic Novels Schwierigkeiten oder zumindest mehr zu bemängeln habe: Sie sind relativ kurz und können oftmals nicht so in die Tiefe gehen. Hier bei dieser Geschichte wäre so viel mehr Potential, das nur ansatzweise ausgeschöpft wird. Mir gefallen die Ansätze schon auch, definitiv, und ich finde es toll dass auch in diesem Heft #4 von Identitätsfindung, Wiedergutmachung und zweiten Chancen auf sehr authentische Art und Weise die Rede ist - aber ich wünschte mir fast, es gäbe sehr viel mehr Seiten. Denn das letzte Heft (#5) wird ja nicht viel länger sein, von daher weiß ich, dass das alles auch nicht wahnsinnig tiefgreifender gehen wird.

    Dennoch, mir hat das Heft gefallen. Und den "Twist" bezüglich Richie habe ich zwar vermutet - das Ende von Teil 4 in dieser Form jedoch nicht. Und ich bin gespannt, wie Bucky (und auch besonders RJ) nun damit umgeht.


    Werde sogleich Teil #5 lesen.


    Ich gebe 4 Ratten.


    4ratten

    Eine wichtige Rückmeldung :)


    Bei mir reagiert die Seite ganz normal, schneller als Goodreads, wobei das für mich persönlich eh nicht allzu sehr in's Gewicht fällt. Ich finde die Buchvorschläge okay, bzw. --- ich hole mir meine Anmerkungen & Vorschläge ohnehin woanders.


    Stimmt, man muss hin und wieder Bücher importieren. Bei mir waren es zwar nicht 50%, aber ein paar. Wahrscheinlich mehr als es bei Goodreads war und gewäsen wäre. Dafür finde ich, dass das importieren dort besser klappt.

    Ich hoffe, die Menge der importierten Bücher vergrößert sich weiter.


    Mir fehlt ein bisschen der direkte Austausch, das Kommentieren und so weiter, mit anderen. Man ist eher so für sich - was auch in Ordnung ist, es muss ja wahrlich nicht alles eine soziale Plattform sein. Ich bin noch am abwägen, was mir hier wichtig(er) ist...aber das ist ein großer Punkt, der mir bei Goodreads eher gefällt. Also mal sehen...

    Da ich die Leute dort trotzdem unterstützen möchte und gerne sehen würde, wie das Portal wächst, bleibe ich allerdings dort. Ich kann mich jedoch noch nicht wirklich von Goodreads loskoppeln :D