Beiträge von Kritty

Bitte achtet auf euch und eure Lieben! Bleibt gesund!

Zum Thema COVID19 darf ab sofort ausschließlich in diesem Thread geschrieben werden!

    Heute war der Buchstand wieder vor unserer Mensa - ein Stand, wo gebrauchte Bücher aller Art (und aus irgendeinem Grund auch Ordner und alte Kalender XD) verkauft werden.


    Und ich konnte es nicht lassen, und habe mir doch etwas gekauft, für drei Euro:


    Kaufen* bei

    Amazon
    * Werbe/Affiliate-Link



    :breitgrins:

    Möchte garnicht daran denken, wie meine SuB-Zahl dann wäre :breitgrins: Also nicht nur die Primärliteratur, auch die Sekundärliteratur...nee nee XD Zumal ich bei Letzterem ja sowieso teilweise selektiv lese :breitgrins:

    Ich habe dieses Buch auch endlich angefangen zu lesen, letzte Woche.
    Es gehört ja auch zu meiner (potentiellen) Primärliteratur meiner Masterarbeit.


    Und bisher gefällt es mir recht gut. Wahrscheinlich hätte es mir vor einigen Jahren noch besser gefallen, aber es macht Spaß und ist interessant, und ich denke außerdem, dass ich es gut im Zuge meiner Abschlussarbeit analysieren kann.


    Mal sehn wie es weitergeht, bin bisher erst etwas auf Seite 50^^

    Bücher, die ich für meine Masterarbeit lese, liste ich in meiner SuB-Liste nicht auf, aber eine Rezi habe ich trotzdem geschrieben:


    Ich bin mit "Ensel und Krete" seit einigen Tagen durch, und habe hier etwas dazu geschrieben :)



    Mein nächster Primärtext für die M.A.-Arbeit ist übrigens gerade "Die Seiten der Welt". <3

    "Ensel und Krete. Ein Märchen aus Zamonien." - Walter Moers


    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Mojoreads
    Buch24.de
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links


    Über das Buch:


    "Ensel und Krete" ist eine fantastische Märchenparodie, die in der fiktiven Welt Zamonien spielt, und sowohl von Jugendlichen als auch von Erwachsenen wohl gerne gelesen wird. Der Roman spielt auf das Märchen von Hänsel und Krete an und weißt auch zahlreiche Parallelen auf.
    Eine der Besonderheiten ist die 'doppelte' Autorenschaft: Moers nannte sich in einem Vorwort lediglich als Übersetzer, der wahre Autor scheint der zamonische Dichter Hildegunst von Mythenmetz zu sein, der auch immer wieder die Erzählung unterbricht und die LeserInnen direkt anspricht, sein eigenes Werk kommentiert und regelmäßig abschweift.


    Inhalt:


    Ort des Geschehens ist der Große Wald auf dem Kontinent Zamonien. Ensel und Krete, zwei Halbzwergkinder, verbringen mit ihren Eltern bei den dort lebenden Buntbären ihre Ferien und sind entgegen der Regeln vom Waldweg abgekommen, streifen durch den Wald und treffen auf allerlei Fantastisches: gefährliche Monster aus Laub, Trolle und sprechende Pflanzen.
    Sie kommen dem gefährlichen Teil des Waldes viel zu nahe - dort, wo die Buntbären vor langer Zeit die furchtbare Waldspinnenhexe versucht haben zu besiegen und zu verbrennen. Bald schon sehen sich die beiden Geschwister mit einer lebensgefährlichen Situation nach der anderen konfrontiert.


    Meine Meinung:


    Ich habe dieses Buch im Zuge meiner Masterarbeit gelesen, die von Formen und Funktionen von Metalepsen in der KJL (Kinder-/Jugendliteratur) handelt. Und ich hätte es auch freiwillig sehr gerne gelesen, ich mag Moers und fahre auf derartiges Abgedrehtes schon ziemlich ab.
    Die Wanderung der Halbzwergkinder durch den Wald kann beizeiten etwas langatmig wirken, aber aus einem Literaturwissenschafts- und Kunst-Blickwinkel wird es meiner Meinung nach nie wirklich langweilig, da viele intertextuelle Verweise, metaleptische Twists und metafiktionale Selbstreferenzen in dem Roman zu finden sind. Das ist das eigentlich Spannende für mich gewesen, das mich bestimmt auch fasziniert hätte, wäre das Buch nicht so ergiebig für meine Masterthesis gewesen :)
    Der Plot an sich ist also nicht so besonders und recht vorhersehbar, wenn auch trotzdem originell - da abgedreht und 'abgespaced' und teilweise ziemlich eklig. Ein Kinderbuch ist es wohl nicht, aber als Jugendbuch geht es m.M.n. schon noch durch.


    Es war ein tolles Leseerlebnis, und ich bin erstens froh, dass ich es gut für meine Abschlussarbeit nutzen kann, und zweitens, dass es sich nicht als mühseliges Pflichtlesen angefühlt hat.


    Ich gebe 4 Ratten :)


    4ratten

    Jan Feb Mar Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
    gelesen:

    0

    1

    1

    0

    aussortiert:

    0

    0

    1

    0

    neu:

    0

    0

    3

    0

    Veränderung:

    -1

    1

    0

    SuB-Stand neu:

    106

    107

    107

    *g*
    Doch, doch, wir sammeln sie tatsächlich. Sind wir auch nicht die einzigen schätze ich - allerdings läuft das in den letzten Jahren seeehr sehr langsam. Haben dann doch andere Prioritäten ;)


    Sie rochen nach Keller? Uh, ich liebe Kellergeruch :rollen: :breitgrins: :breitgrins: :breitgrins: Vor allem an "alten" Büchern.

    Da ich derzeit so große Lust drauf habe und auch wieder in die TV-Serie eingestiegen bin (wo ich schon fast wieder auf aktuellem Stand bin, yay), habe ich wieder mit ASoIaF angefangen.


    Da hatte ich ja den ersten Teil vor einer langen Zeit bis zur Hälfte gelesen und das ist dann irgendwie im Sande verlaufen...^^


    Auf ein Neues.


    Mit "Enzel und Krete" bin ich für Uni-Zwecke auch schon fast durch, phew!

    Jan Feb Mar Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
    gelesen:

    0

    1

    1

    aussortiert:

    0

    0

    1

    neu:

    0

    0

    3

    Veränderung:

    -1

    1

    SuB-Stand neu:

    106

    107

    Eine sehr gute Freundin aus der Schulzeit "damals" hatte eine Chinchilla.
    Es hieß Karlos und war suuuuper süß *__*


    Habe es immer sehr gerne gestreichelt, und der Käfig war sehr groß und beeindruckend, und sah sehr spaßig aus.


    Warum ist Chin-Haltung anspruchsvoll? :)