Beiträge von Martina

Literaturschock positioniert sich. Keine Toleranz für Nazis und Faschisten, denn wer neben diesen Arschlöchern marschiert, ist entweder selbst ein Nazi / Faschist oder eine nützliche Marionette derselben. Andere Kategorien gibt es nicht.

    Weratundrina,


    kann auch die Sturmrose von Corina Bomann empfehlen. :winken:


    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Buch24.de

    * Werbe/Affiliate-Links


    Klappentext


    Als Annabel Hansen die »Sturmrose« im Hafen von Sassnitz zum ersten Mal sieht, verliebt sie sich auf Anhieb in den alten Kutter. Annabel, die mit ihrer kleinen Tochter auf Rügen noch einmal von vorn anfangen will, beschließt, die »Sturmrose« zu einem Café umzubauen. Bei Renovierungsarbeiten entdeckt sie Überraschendes: Vor über dreißig Jahren ist mit diesem Schiff eine junge Frau aus der DDR geflohen.
    Und dann lernt Annabel auch noch einen geheimnisvollen Mann kennen. Christian Mertens Leben ist ebenfalls tragisch mit dem Kutter verbunden. Gemeinsam versuchen sie, die bewegte Geschichte des Schiffes zu enträtseln – eine Geschichte, die bis in Annabels eigene Kindheit zurückreicht …
    Buchrückseite


    Seit Jahren dümpelt die »Sturmrose« im Ostseewasser. Trotzdem ist Annabel Hansen hingerissen, als sie den alten Kutter zum ersten Mal sieht. Für sie bedeutet er die Hoffnung auf eine neue Zukunft. Doch das Schiff hat eine bewegte Geschichte, die mehr mit Annabels Leben zu tun hat, als sie ahnt …


    Die Sturmrose ist ein großer deutsch-deutscher Schicksalsroman, lebensnah und herzenswarm erzählt von Bestsellerautorin
    Corina Bomann.

    @Holden,


    habe zwar auch Bücher lieber in der Hand, aber da ich in einer WG lebe und nur ein Zimmer für mich zur Verfügung habe und mein Zimmer schon aus allen Nähten platzt vor lauter Büchern :breitgrins: geht es leider nicht anders als auf den Reader umzusteigen.


    Wünsche dir viel Spass beim Stöbern im Buchladen und bin gespannt, was du Schönes findest. :winken:


    Martina
    Och Lesestoff an sich ist eigentlich nicht das Problem. Theoretisch hätte ich genug *g* aber ich hab öfter mal dieses Gefühl "nichts anzuziehen zu haben" ;) Und ich war schon so lange nicht im Buchladen stöbern. Heute bietet es sich einfach an - auch als Freizeitbeschäftigung *gg*


    @Holden, das Gefühl kenne ich auch und im Buchladen stöbern ist auch meine liebste Freizeitbeschäftigung, aber aus Platzgründen trenne ich mich im Moment von meinen gelesenen Büchern und steige auf Ebooks um. :winken:


    Meinen Ebookreader habe ich bisher aber noch nicht so oft genutzt, da ich noch viele Bücher habe, die darauf warten, gelesen zu werden. :buecherstapel:

    Ich hatte heute eigentlich vor, meinen Vater zu besuchen, aber ich habe mit einer Mitbewohnerin das Monatsticket getauscht.
    Fahre dafür am Sonntag, habe meinen Vater aber gerade angerufen.


    @Holden, ich habe Gott sei Dank noch genügend Lesestoff, nach dem Kate Morton Buch bin ich mir aber noch nicht ganz sicher, ob ich ein Monatsrundenbuch oder was ganz anderes anfange.


    Bücherkrähe, ich muss auch immer weinen, wenn es um den Holocaust geht. Habe zwar die Bücherdiebin angefangen, finde es auch sehr gut geschrieben, aber mir ist leider bei dem schönen Wetter im Moment nicht nach der Bücherdiebiin. Habe es erst einmal zurückgestellt. :redface:


    Hab ja neulich an einer Morton Leserunde teilgenommen. War ja nicht so meins. Sprachlich gut und auch spannend aber dann einfach zu kitschig.


    Bin gleich fertig mit meinem Buch.


    Guten Morgen und einen schönen Himmelfahrtstag wünsche ich. :kaffee:
    @Werundrina, ich lese die Bücher von Kate Morton sehr gerne.


    Gestern abend hat uns eine Bekannte ihre Fotos von ihrer Japan-Reise gezeigt, es gab auch Wasabi-Nüsse. Die mitgebrachten Impressionen und ihr Bericht über ihre Japan-Reise waren einfach klasse, nun würde ich gern auch einmal nach Japan reisen. Unsere Bekannte kann Japanisch, da sie schon als Schülerin eine Austauschtauschschülerin zu Gast hatte und immer noch Kontakt zu ihr hat. Unsere Bekannte hat nicht in Hotels sondern bei ihrer Bekannten gewohnt.


    Ich bin schon ein ganzes Stück weiter mit meinem Kate Morton Buch gekommen und habe bereits gegoogelt, was ich mir zu Mittag machen werde. Ich habe Spargel und Matjes da und werde heute Mittag ein Rezept von Chefkoch.de ausprobieren.


    Zank, Freitag muss ich nicht arbeiten, ich werde auch das schöne Wetter genießen, aber ich werde vor allem die Füsse hochlegen, lesen und an meinem Sommerschal weiterhäkeln. Habe die letzten Tage Frühjahrsputz gemacht und ausgemistet, da habe ich es mir verdient am verlängerten Wochenende einfach nichts zu tun. :urlaub:

    Habe die Bücherdiebin erst einmal beiseite gelegt, weil es passt nicht zu dem schönen Wetter. Geht mir jedenfalls so. :rollen:
    Es ist ja nicht schlecht, aber :redface:



    Bekam von einer Bekannten Provenzalische Verhältnisse, mit diesem Krimi werde ich jetzt beginnen und dann habe ich noch von Kate Morton Die fernen Stunden.


    Mir ist halt bei dem schön Wetter eher nach etwas Unterhaltsameren. :winken:


    Martina
    habe gerade gesehen das du ein Bookcrosser bist und habe mich daran erinnert das ich vor einigen Jahren auch einige Bücher freigelassen habe.
    Prompt habe ich mein aktuelles Buch registriert.


    bine, Guten Morgen :kaffee:


    Gestern habe ich die Kathredale des Meeres registriert und in unserer Kapelle freigelassen in die wir auch sonntags immer gehen.. Dort gibt es auch einen Bücherschrank. Ich fand es es ganz passend die Kathredale des Meeres dort freizulassen. Gestern nachmittag fand dort eine Ausstellungseröffnung statt, unter dem Motto Wort und Kunst.


    P. S. Russischen Zupfkuchen mag ich auch sehr gerne, ich habe auch im Mai Geburtstag. :smile:


    Jezt werde ich mich erst einmal weiter der Bücherdiebin widmen, gefrühstückt habe ich schon. Und wünsche ich euch einen schönen Start in den ersten Mai. :winken:


    Schlaft ihr alle noch? :breitgrins:


    Nö, Guten Morgen. :kaffee:


    Bin schon seit halb 6 wach. Habe mir sogar schon ein zweites Frühstück gegönnt. :breitgrins:


    Werde es mir heute gemütlich machen. Nähere mich bei dem Engelsbaum dem letzten Drittel, die Protagonistin Cheska geht mir auf mir die Nerven, aber ihre Tochter Ava ist richtig nett.


    Aber ich lese gerne die Romane von Lucinda Riley, muss gerade mal überlegen, welche ich schon von ihr gelesen habe. :winken: