Beiträge von tara01092012

Leserunde mit Judith & Christian Vogt ab 11.10.2019: Wasteland [Postapokalyptische Utopie]
Literaturschock positioniert sich. Keine Toleranz für Nazis und Faschisten, denn wer neben diesen Arschlöchern marschiert, ist entweder selbst ein Nazi / Faschist oder eine nützliche Marionette derselben. Andere Kategorien gibt es nicht.

    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Mojoreads
    Buch24.de
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links


    Inhalt: "Seit dem Weltendonner herrscht überall ewige Nacht. Asche verdunkelt den Himmel, die Welt wird zunehmend eisiger. Äcker und Felder sind tot; nichts wächst mehr. Menschen verhungern auf den Straßen. Andere verschwinden spurlos auf mysteriöse Weise. Zwei Hochkulturen, Twyddyn und Milara, bekämpfen einander zu Land und See um die letzten Ressourcen und die Macht auf dem neu entdeckten, geheimnisvollen Kontinent Kutera. In einem Sturm aus Schlachten und Intrigen trotzen der Krieger Raymo, die Sklavin Lizia und der Mönch Ash ebenso der feindseligen Natur wie ihrem unbarmherzigen Schicksal."



    Aufmerksam auf das Buch wurde ich durch das Cover und da es sich um ein Buch aus dem Genre Fantasy handelt, war klar, dass ich es unbedingt lesen will.
    Durch die Axt auf dem Cover war mir zwar klar, dass es sich hier nicht um Fantasy gemischt mit einer Liebesgeschichte handelt, aber so wie es dann kam, hab ich es auch nicht erwartet... was jetzt nicht als negativ anzusehen ist, denn das Buch hat mir wirklich gut gefallen, es hat mich einfach nur überrascht und im ersten Moment vielleicht ein wenig schockiert!


    Es handelt sich hier um den ersten Teil der "Dark World Saga". Die meisten Fantasybücher sind ja in das Jugendbuchgenre eingegliedert, hier jedoch würde ich sagen handelt es sich um ein Buch ausschließlich für Erwachsene! Und diese sollten auch nicht zartbesaitet sein ... Action, Gemetzel und Verstümmelungen sind hier auf jeder Seite Standart!
    Der Weltendonner hat die Sonne verbannt und alles liegt im Dunkeln, hier ist sich jeder Selber am Nächsten ... alles andere zählt nicht mehr!


    Der Autor stellt die Situation der Protagonisten wirklich gut dar, man erlebt ihre Auswegslosigkeit und Hilflosigkeit mit und nimmt diese extrem wahr. Gefühle wie Hass, Neid werden realistisch dargestellt.
    Die doch recht sexuellen Szenen haben mich jedoch ein wenig gestört! Diese hätte ich auch nicht in diesem Buch erwartet. Sie haben zwar in die Handlung reingepasst, sind jetzt jedoch nicht unbedingt das was meiner Meinung nach in einem Fantasyroman erwartet wird. Aber das ist ja zum Glück Geschmackssache.


    Alles in allem ein gutes Buch, spannend und furchterregend!
    Für ein paar Unstimmigkeiten meinerseits ziehe ich einen Stern ab, ansonsten hat mich das Buch wirklich gut unterhalten.
    4ratten

    Buchrücken: "Die Erkenntnis sickert in mein Bewusstsein: Sie haben ihn ermordet. Meinetwegen. Weite Wiesen. Grüne Hügel. Das Rauschen in den Bäumen riecht nach Zimt. Es ist anders, als alles was ich kenne. Jedes Mal, wenn ich ich unsere Hütte verlasse, folgen mir alle Blicke. Weil ich etwas Besonderes bin, sagen sie. Ein Symbol für die Rebellion. Ich könnte alles verändern. Doch ich will nur fliehen."


    Da mir der erste Teil wirklich ausgesprochen gut gefallen hat, war mir klar, dass ich die Fortsetzung unbedingt lesen will! Und nun nach dem Lesen haben die beiden Bücher einen Stammplatz in meinem Regal!


    Dieses Buch ist der zweite und finale Teil der märchenhaft-fantastischen Geschichte um das geheimnisvolle Internat Hainpforta.
    Aufmerksam auf die Reihe wurde ich durch das toll gestaltete Cover... wunderschön gestaltet, mit dem Baum, in den Herbstfarben passend zur Jahreszeit. Ausserdem ist es absolut passend zur Geschichte!


    Es ist schwierig den zweiten Teil einzeln zu rezensieren, da einige Handlungen aus dem ersten Band mit einbezogen sind. Die Reihe geht um Mischa und das geheimnisvolle Internat Hainpforta...
    Im ersten Teil ist Mischa hinter das Geheimnis von Hainpforta gekommen, durch familiäre Besonderheiten entscheidet sie sich nun dazu Hain kennenzulernen. Doch sie hat die ganze Zeit im Kopf wieder in ihre Welt zurückzukehren... Doch es kommt zu unerwarteten Schwierigkeiten ...


    Der Einstieg in das Buch ist durch den nahtlosen Übergang der beiden Bücher gut gelungen. Der zweite Teil fängt da an, wo der erste beendet wurde. Ausserdem ist der Zeitraum zwischen den Erscheinungsterminen wirklich mal kurz gehalten gewesen, das mag ich sehr!
    Der Schreibstil von Elisabeth Denis ist wirklich toll, bildhaft, wunderschöne Beschreibungen, so dass man viele Sachen vor Augen hat. Die Handlungen und der Inhalt ist spannend und interessant.
    Ich konnte das Buch kaum aus den Händen legen, kaum hatte ich begonnen, musste ich wissen, wie es mit Mischa weitergeht!


    Wäre das alles so geblieben, hätte ich mit vollen 5 Sternen bewertet... LEIDER muss ich sagen, hat die Spannung am Ende sehr nachgelassen und ich bleibe mit offenen Fragen zurück! Deswegen ein Stern Abzug!
    4ratten

    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Mojoreads
    Buch24.de
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links


    Die Erkenntnis sickert in mein Bewusstsein: Sie haben ihn ermordet. Meinetwegen.Weite Wiesen. Grüne Hügel. Das Rauschen in den Bäumen riecht nach Zimt.Es ist anders, als alles was ich kenne.Jedes Mal, wenn ich unsere Hütte verlasse, folgen mir alle Blicke.Weil ich etwas Besonderes bin, sagen sie. Ein Symbol für die Rebellion.Ich könnte alles verändern. Doch ich will nur fliehen.Federwelt ist die Fortsetzung von Federherz, der märchenhaft-fantastischen Geschichte um das geheimnisvolle Internat Hainpforta. Das dramatische Finale von Federherz.

    Es geht sehr spannend weiter... die Reise hört sich wirklich toll und interessant an.


    Die Erzählungen was die Wüste betrifft und die Karawane... ich finde das Thema Wüste so beeindruckend und würde dies so gern alles selber mal erleben, aber irgendwie hab ich da schon ein wenig Respekt davor... Nach diesem Buch hab ich noch mehr Lust, das endlich mal selbst zu machen.


    Jin ist mir immer noch nicht so ganz geheuer... er weicht immer wieder aus und gibt ja nicht wirklich viel von sich preis... aber den Grund erkenne ich noch nicht so wirklich.


    Auch die Wüstengestalten in diesem Abschnitt sind wieder sehr gruselig ...

    Auch im zweiten Abschnitt geht es sehr spannend und interessant weiter...


    Das Wüstenpferd hat es mir hier wirklich angetan. :zwinker: :breitgrins: ich hatte es irgendwie direkt bildlich vor Augen!
    Fazim ist echt ein Ekel! Den könnte ich derzeit echt erschießen! Ich mag ihn nicht und mit seinen Erpressungen wird die Antipathie nur größer... :grmpf:


    Jin kann ich irgendwie noch nicht so recht einschätzen, aber ich hoffe Amani kann und wird ihm bald vertrauen können!


    Sehr gut gefallen hat mir übrigens die Zugfahrt ... arme Amani... :breitgrins: aber irgendwie ist es schon ein wenig zum Schmunzeln...

    So... tausendmal Sorry... aber mein Dienstplan hat sich unerwartet durch Krankenscheine die letzten Tage geändert und es blieb mir kaum Luft zum Online kommen... Gelesen hab ich abends im Bett...


    Ich bin sehr gut in die Handlung gekommen, das Buch und die Geschichte haben mir von der ersten Seite an gefallen.
    Der Schreibstil ist gut und flüssig und schnell zu lesen!
    Dass Amanis "Verkleidung" direkt so ausartet, hätte ich nicht erwartet... das hat mich echt überrascht... ich dachte, dass geht jetzt noch eine zeitlang so weiter! :breitgrins:


    Amani als Charakter mag ich sehr gerne, sie ist direkt sehr vorlaut und etwas unbedacht, aber das macht sie derzeit eigentlich sympathisch! Ausserdem ist sie mutig!


    Dass sie nun den Onkel zum Mann holen soll, finde ich irgendwie nicht so doll... Arme Amani... klar, dass sie hier nur noch weg will!

    Inhalt: "Wenn dich deine Gefühle verraten ...
    Lia ist neunzehn, interessiert sich für Mode und hat ein besonderes Talent zur Designerin. Doch sie hat auch ein Geheimnis. Sie ist ein Seelenauge und kann die Gefühle anderer Menschen lesen und beeinflussen. Tattooartige Ranken zeichnen ihre Haut, wenn sie ihre Gabe einsetzt. Eine machtvolle Gabe, aufgrund derer sie für die italienische Mafia von großer Bedeutung ist. Als ihre Mutter stirbt, schafft Lia es, sich aus den Fängen der Mafia zu befreien, und flüchtet in ihre Heimatstadt Berlin. Hier versucht sie ein neues Leben zu beginnen, ohne die Familie, ohne ihre Gabe und ohne jegliche Gefühle. Doch die Schatten der Vergangenheit holen sie schneller ein, als ihr lieb ist, und bringen nicht nur sie in Gefahr, sondern auch all ihre neugewonnenen Freunde - vor allem Nevio, in den sie sich gegen ihren Willen verliebt hat. Wird sie der Mafia entkommen?"


    Aufmerksam auf das Buch wurde ich durch das wunderschöne Cover ... es sieht mit dem Goldfarbenen Umschlag richtig edel aus. Und als ich zum Lesen den Schutzumschlag entfernt habe, wurde ich mit einem schönen "Buchaufdruck" überrascht.


    Die Geschichte dreht sich um Lia, ihre Vorliebe für Mode, die Liebe, die Mafia und Lias Seelenauge... Alles in allem eine wirklich große und breite Mischung, die gut miteinander kombiniert hat! Ich als Fantasyfan hätte mir mehr von dem Seelenauge und weniger Mode erhofft, aber so wie es war, hat es mir auch gefallen!
    Ich persönlich bin nur nicht so der Modefreak, also nicht Mode die mit Catwalk usw zu tun hat!


    Die Geschichte ist in zwei Perspektiven geschrieben, somit erfahren wir viele Dinge aus der Sicht von Lia, aber auch mal von Nevio. Solche Wechsel gefallen mir persönlich immer recht gut, da man dann die Gedankengänge und Ansichten von beiden Parteien besser vor Augen hat!


    Die Idee mit dem Seelenauge und was Lia damit so alles machen kann hat mir wirklich sehr gut gefallen! Stellenweise fand ich Lia jedoch ein wenig leichtsinnig und naiv, sie kennt ihre Gabe nicht richtig und kann sie nicht beherrschen, aber nimmt es alleine mit der Mafia auf...


    Der Schreibstil von Mara Lang hat mir sehr gut gefallen, das Buch war durch die kurzen Kapitel wirklich flott zu lesen und da die Spannung durch das ganze Buch durch angehalten hat, konnte ich kaum aus den Händen legen ... ich musste einfach wissen wie es weitergeht! Wenn ich das Buch nicht in einer Leserunde gelesen hätte, hätte ich es glaub ich an einem Tag durchgelesen!
    Unglaublich spannend, stellenweise magisch und stellenweise glamourös... eine wunderbare Mischung, die ich jedem nur empfehlen kann!
    4ratten