Beiträge von Bina

Literaturschock positioniert sich. Keine Toleranz für Nazis und Faschisten, denn wer neben diesen Arschlöchern marschiert, ist entweder selbst ein Nazi / Faschist oder eine nützliche Marionette derselben. Andere Kategorien gibt es nicht.

    Igela

    Wir hatten heute eine Pilzpfanne mit gefüllten Tortini (so ähnlich wie Ravioli) zum Mittag. Ich schmecke nichts, aber Herr Bina hat mir beim Würzen geholfen. Da habe ich mehrere Zwiebeln reingeschnippelt.

    Ich frage ihn nachher mal, ob er damit einverstanden ist, wenn wir eine aufgeschnittene Zwiebel ins Schlafzimmer legen. Er riecht ja alles, ich halt gar nix. Von daher würde ich mich nach ihm richten, was er aushält.

    Nachts bin ich aber immer wieder aufgewacht, weil ich wegen Babybina und dem vielen Trinken so oft zur Toilette musste, aber das stört nicht beim Ausschlafen. Herr Bina ist krankgeschrieben (eine Zerrung) und wir können uns die Tage einteilen, wie wir wollen.


    Gelesen hab ich noch nicht weiter. Wir machen einen Spieleabend zu zweit :)

    Ui toll, ein Thread zum gemeinsamen Lesen.


    Ich lese im Moment von Nora Elias - Antonias Töchter. Das Buch wurde hier im Forum mal in einer gemeinsamen Leserunde mit Freiexemplaren gelesen, da hab ich mir das Buch aber gekauft, da ich keine Freiexemplare mehr haben möchte.


    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Buch24.de

    * Werbe/Affiliate-Links


    Ich bin jetzt auf Seite 140 und habe in den letzten Nächten immer mal gelesen, wenn ich wegen dem Schnupfen nicht gleich einschlafen konnte. Da ich mir jetzt generell weniger Sorgen wegen meiner Schwangerschaft mache, fällt mir auch das Lesen leichter und macht mir sogar richtig Spaß.


    In meinem Buch geht es um die Bewohner eines Hauses im zerbombten Köln nach dem 2. Weltkrieg. Eine davon ist Antonia und ihre Tochter Marie, dann Antonias Schwager und einige Mieter und Mieterinnen, die sich je ein Zimmer im Haus genommen haben. Endlich kam ab Seite 100 ein bisschen Spannung auf. Bis dahin war es eher zähes Zwischengeplänkel unter den Leuten, allerdings mit interessanten Beschreibungen der Lebenssituationen der Menschen.


    Hanni Geht es deinem Kreislauf wieder besser? Ich habe damit zur Zeit auch zu kämpfen.


    Jetzt scheint noch eine Erkältung dazu zu kommen - juhu :rolleyes: Ich darf ja keine Medikamente nehmen, die meisten Tees sind auch nicht so gut (z.B. mein geliebter Pfefferminztee). So hatte ich mir Weihnachten nicht vorgestellt.

    Ich bin ja auch erkältet. Kam vorgestern wie angeflogen. Ich hab einen ordentlichen Schnupfen und schlafe viel.

    Dazwischen trinke ich Wasser, heute Nacht zum Beispiel hab ich einen Liter Wasser und zwei große Gläser Apfelsaft getrunken. Und alle paar Stunden nehme ich Fenchelhonig, der ist harmlos fürs Baby und hilft beim Schleimlösen. Abends inhalliere ich mit Kräutersud aus getrockneten Kräutern (Thymian, Kamille, Melisse, Minze, Salbei, Beerenblätter usw., das wirkt desinfizierend und beruhigt die Atemwege. Danach gehe ich immer direkt schlafen und schlafe meist wie ein Stein.

    Mein Ziel ist, dass die Nase frei bleibt und ich nicht durch den Mund atmen muss, damit ich keinen Husten bekomme. Mein Baby ist oft wach und ich spüre viele Bewegungen, da will ich auch keine zusätzlichen Bauchmuskelkater bekommen, nur weil ich herumhuste.

    Nr.2: Lies ein Buch, das mehr als 450 Seiten hat.


    Ich habe Hugh Howey - Silo gelesen, es hat über 500 Seiten.

    Eine Rezi schreibe ich in den nächsten Tagen. Soviel sei verraten: Kein Buch, das jemals mein Lieblingsbuch wird, aber auch nicht wirklich schlecht... dafür ein ziemlich dickes Hardcover, das nun eine erfreuliche Lücke in meinem übervollen Buchregal hinterlässt.:)

    Gehöre ich selbst eigentlich auch zu meiner Familie?

    Hoffe ich für dich, falls du die Leute magst.

    Meine Leute sind echt nett. Und ein bisschen anstrengend, aber ich glaube das ist okay. Ich bin vermutlich selbst auch anstrengend, auch wenn mir das nicht sonderlich auffällt, aber ich ernte recht häufig Stirnrunzeln und merkwürdige Kommentare von Freunden.


    Also meine Familie lässt jedenfalls überhaupt keinen Zweifel daran, dass ich dazu gehöre.


    Tagesaktuelles Beispiel:


    Papa Bina kam heute unangekündigt vorbei. Er rief an, als er auf der Terrasse stand und reinwollte (er hat einen Schlüssel, er könnte einfach reinkommen). Ich wollte grade eigentlich zur Toilette, war noch im Pyjama und hatte noch keinen Kaffee und wurde dementsprechend aufgehalten, was mir unangenehm war. Babybina zwingt mich solche Dinge immer sofort zu erledigen. Papa Bina war aber sehr euphorisch und verständnislos, dass ich grad keine Zeit hatte SOFORT zu helfen. Herr Bina musste deswegen sofort kommen (er ist momentan krank geschrieben und zuhause), weil Papa Bina nicht warten konnte.

    Mama Bina hatte Papa Bina gesagt, dass mein Kühlschrank feucht ist. (Ist er seit Wochen)

    Folgerichtig hat Papa Bina sich ins Auto gesetzt, um mir den Kühlschrank zu reparieren. Ich durfte also wegen eines Problems, das mich akut nicht gestört hat nicht den Raum verlassen: "Wieso willst du denn jetzt weg, ich bin doch grade erst gekommen." - "Ich komme gleich wieder." - "Hä, ja ok, wenn es dir egal ist, also bei uns hat das Thema Kühlschrank eine hohe Priorität. Herr Bina!!!!!!!!! Wo bist du, komm bitte, Bina muss mal weg, ich brauch kurz Hilfe, HERR BINA!" - "Äh... du kannst doch viel stolzer auf dich sein, wenn du ihn selbst reparierst, das ist doch dann wie ein kleines Erfolgserlebnis."

    Herr Bina kam dann dazu (unsere Küche ist ziemlich schmal) und auch die beiden Hunde. Also standen wir zu fünft in der engen Küche und starrten auf den Kühlschrank. Ich bin dann einfach ins Bad verschwunden, Papa Bina hat den Kühlschrank geöffnet und gesagt: "Ich finde keinen Fehler."

    Ich hab dann aus dem Bad gerufen: "Vielleicht geht er nicht richtig zu?"

    Papa Bina ruft: "Herr Bina, sag mal Bina, das könnte schon sein!"

    Herr Bina sagt: "Das hat sie gehört."

    Papa Bina sagt: "Hast du schlechte Laune? Ich bin zum Helfen gekommen."

    Herr Bina sagt: "Nein, ich freu mich dass du da bist."

    Ich rufe: "Willst du eine Schoki? Du wirkst gestresst!"

    Papa Bina sagt: "Welche soll ich aus dem Regal nehmen, Herr Bina wirkt wirklich gestresst."

    Ich komme aus dem Bad und Papa Bina schwenkt ein winziges rotes Plastikteil vor meinem Gesicht: "Dieser Transporttürstopper war noch angeklickst, da konnte die Tür nicht schließen. Ab heute ist alles gut. Endlich. Und jetzt schimmelt auch das Gemüse nicht mehr. Sodass Babybina auch endlich gesund ernährt wird. Hat Mama Bina wieder mal Recht gehabt. Und du hattest die richtige Idee. Herr Bina, das wäre doch auch was gewesen, das man googlen könnte?"

    Herr Bina: "Man kann alles googlen."

    Papa Bina sagt: "Das ist faszinierend. Aber man, wieso haben wir das nicht abgeklipst. Jetzt ist es dran gewesen. Na sehr gut, dann fahr ich mal wieder nach Hause."


    So angeknipst sind meine Eltern nicht jeden Tag, aber fast. Zumindest seit ich schwanger bin, bzw. wir sind jetzt alle zusammen schwanger. Deswegen glaube ich, dass ich ein Teil meiner Familie bin. Alles andere würden die Leute mir echt übel nehmen, sie geben ja wirklich alles.


    Übrigens ist HErr Bina genauso gaga und auch Bruderbina ist genauso gaga, alle sind so zu mir, seit ich schwanger bin. Ich werde angeschrien, wenn ich Unkraut jäte, ich darf die angebrannten Stellen am Pfannkuchen nicht essen, ich darf das Hamstergehege nicht saubermachen, Herr Bina kriegt Ärger, wenn er die leere Wasserkiste nicht ins Auto gestellt hat (oder ärgert sich selbst darüber) und so weiter.

    Naaa gut... hoffentlich wird das Baby nett, dann hat sich der Unsinn wenigstens gelohnt. :P

    Außerdem super, finde ich auch den SuB-Austausch in den Beiträgen mit Staubschicht und wie es dazu kam, dass man es noch nicht gelesen hat. Ich persönliche hüte ja einen eher kleinen und nicht so langjährigen SuB, aber neugierig bin ich trotzdem. Ich finde es auch toll, dass man sich über die Aufgaben hier noch austauschen kann zu Büchern :) Außerdem brauche ich wohl in ein paar Monaten sicherlich Motivation.

    Ach du, da mach dir mal keine Sorgen.

    Wir stecken uns hier erfolgreich die ganze Zeit und immer wieder bei den anderen mit dem Lesefieber an und komischerweise wächst mein SUB auch, obwohl ich seit meiner Anmeldung im Forum immer viel gelesen habe.

    Das ergibt sich und dein SUB wird sicherlich weiter wachsen. Das ist aber nicht sonderlich schlimm, weil auf diese Art so viele schöne, unerwartete Abenteuer auf dich zukommen... hachja :buecherstapel::buecherstapel:

    nanu?! - kontraproduktiv ist relativ! Nur ein aufgebauter SUB kann abgebaut werden. Mit solchen Hürden und Juristereien soll uns Userinnen vorgegaukelt werden, wir würden hier den SUB abbauen. Aber in der Realität geht es um den Selbsterhalt. Denn nichts ist so ansteckend für einen Bookaholic wie das Kaufen weiterer Bücher - somit sind diese Listen hier eigentlich eine knallharte und kalkulierte Methode uns alle süchtig zu halten und zum Lesen und Kaufen zu bewegen.

    Ich habe eure Verschwörung erkannt und enttarnt.

    Ist mir aber egal, ich bin gerne süchtig! (siehe mein Bücherregal mit den vollgestellten Regalbrettern)

    Prost:

    Bloody Mary: Harald Gilbers - Totenliste

    Manhattan: Stephanie Rapp - Als der Himmel zerriss

    Sex on the Beach: Anne Laureen - Sonne über Wahi-Koura

    Martini: Liaty Pisani - Die rote Agenda

    Screwdriver: Pierre Assouline - Das Bildinis der Baronin


    Fünf Jahreszeiten

    Feiertag: Hannah O'Brien - Irische Nacht

    Frühling: Sadie Jones - Der ungeladene Gast

    Sommer: Johan Theorin - Öland

    Herbst: Elly Griffiths - Totenpfad

    Winter: Åsa Larsson - Bis dein Zorn sich legt


    Wiederholungstäter

    Variante 2

    Simon Scarrow - Arena

    Simon Scarrow - Invasion

    Simon Scarrow - Im Auftrag des Adlers

    Simon Scarrow - Der Zorn des Adlers

    Simon Scarrow - Die Brüder des Adlers


    Do-It-Yourself-Listen

    1-2-3-4-5

    T.C. Boyle - Das wilde Kind

    Jakob Arjouni - Chez Max

    Sebastian Fitzek - Der Insasse

    Paula McLain - Lady Africa

    Raymond Khoury - Scriptum


    Winterliste

    Åke Edwardson - In alle Ewigkeit

    John Boyne - Das Haus zur besonderen Verwendung

    Charlotte Link - Der Beobachter

    Katarina Mazetti - Mein Leben als Pinguin

    Guillaume Musso - Eine himmlische Begegnung


    B-I-N-A+

    Blick in die Angst - Chevy Stevens

    Imzadi - Peter David

    Nacht über Reykjavík - Arnaldur Indridason

    Asha - David Ball

    +Nur du kannst die Menschheit retten - Terry Pratchett


    Alles übernommen. LG, Valentine

    Igela ist im Listenbastelwahn :laola:


    HoldenCaulfield - von Chevy Stevens habe ich fast alles gelesen mittlerweile. Ist immer wieder total spannend!


    Ich aber auch.


    Fünf Jahreszeiten

    Feiertag: Hannah O'Brien - Irische Nacht

    (keltischer Feiertag Samhain)

    Frühling: Sadie Jones - Der ungeladene Gast

    (Spielt im April-Mai / zur Walpurgisnacht)

    Sommer: Johan Theorin - Öland

    (Klappentext: "An einem Spätsommertag verschwindet ein kleiner Junge im dichten Nebel...", beim Blättern gibt es Kapitelüberschriften mit Sommermonatsnennungen)

    Herbst: Elly Griffiths - Totenpfad

    (Klappentext: "...Als an einem nebligen Herbsttag in den Salzwiesen nahe der Küste Mädchenknochen gefunden werden...")

    Winter: Åsa Larsson - Bis dein Zorn sich legt

    (Klappentext: "...Ein junges Pärchen stirbt beim winterlichen Tauchen im See...")


    Wiederholungstäter

    Variante 2

    Simon Scarrow - Arena

    Simon Scarrow - Invasion

    Simon Scarrow - Im Auftrag des Adlers

    Simon Scarrow - Der Zorn des Adlers

    Simon Scarrow - Die Brüder des Adlers

    (Alles Bücher aus der Adler-Reihe, Arena und Invasion sind Prequels)



    Hier meine ersten Do it Yourself-Listen zur Diskussion:


    1-2-3-4-5

    T.C. Boyle - Das wilde Kind

    Jakob Arjouni - Chez Max

    Sebastian Fitzek - Der Insasse

    Paula McLain - Lady Africa

    Raymond Khoury - Scriptum

    (106, 223, 377, 441 und 556 Seiten)


    Winterliste

    Åke Edwardson - In alle Ewigkeit

    (Kommissar Winter)

    John Boyne - Das Haus zur besonderen Verwendung

    (Winterliches Cover:

    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Buch24.de

    * Werbe/Affiliate-Links

    )


    Charlotte Link - Der Beobachter

    (Winterliches Cover:

    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Buch24.de

    * Werbe/Affiliate-Links

    )


    Katarina Mazetti - Mein Leben als Pinguin

    (Schiffsreise in die Antarktis)

    Guillaume Musso - Eine himmlische Begegnung

    (Winterliches Cover:

    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Buch24.de

    * Werbe/Affiliate-Links

    )


    (Alle Bücher spielen im Winter oder haben ein Wintercover ...oder der Kommissar heißt Winter)



    B-I-N-A+

    Blick in die Angst - Chevy Stevens

    Imzadi - Peter David

    Nacht über Reykjavík - Arnaldur Indridason

    Asha - David Ball

    +Nur du kannst die Menschheit retten - Terry Pratchett

    (Buchstaben "Bina" plus ein Jokerbuch mit "n")

    Die Igela-Liste ist echt toll. Doof, dass ich nur 4 Buchstaben im Nickname habe, sonst würde ich das sofort mit "Bina" nachmachen. Voll die gute Idee!


    Hier meine erste Liste:


    Prost:


    Bloody Mary: Harald Gilbers - Totenliste

    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Buch24.de

    * Werbe/Affiliate-Links


    Manhattan: Stephanie Rapp - Als der Himmel zerriss

    (spielt in Irland)

    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Buch24.de

    * Werbe/Affiliate-Links


    Sex on the Beach: Anne Laureen - Sonne über Wahi-Koura

    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Buch24.de

    * Werbe/Affiliate-Links


    Martini: Liaty Pisani - Die rote Agenda

    (Agententhriller)

    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Buch24.de

    * Werbe/Affiliate-Links


    Screwdriver: Pierre Assouline - Das Bildinis der Baronin

    (Baron sein war auch mal ein Titel, von dem man leben konnte und einen weiteren Beruf hatten die Leute meistens nicht, weil sie ihre Besitztümer verwalten und somit administrative Aufgaben übernehmen mussten, allerdings sind die Baronin und ihr Mann darüberhinaus noch Bänker (Familie Rothschild), Näheres weiß ich dann erst nach dem Lesen)

    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Buch24.de

    * Werbe/Affiliate-Links



    Wenn insbesondere der Berufe-Cocktail getrunken werden darf, würde ich mich sehr freuen und die Liste anmelden.

    Weitere folgen dann bestimmt noch! :)

    sieht das nach Frühling aus?

    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Buch24.de

    * Werbe/Affiliate-Links


    Nachtigalle sind im Frühling genauso balzig wie alle Vögel, singen aber dann erstmals wieder hörbar in der Dämmerung. So hab ich mir das jedenfalls gemerkt. Man könnte also sagen, dass einem die Nachtigall im Winter weniger auffällt, weil zu ihrem Terrotorialverhalten/Balzverhalten das Gesinge abends gehört (und sie ein Zugvogel ist, aber es kommt ja darauf an wo das Bild ist). Und das zeigt sie nur an wärmeren Tageszeiten. Aber ob sie es nicht im Sommer/Herbst auch tut, das weiß ich nun nicht so genau.

    Aaaber Bäume bekommen junge Blätter im Frühling und die Blätter auf der Darstellung sind ja noch nicht sonderlich groß. Man könnte also sagen, dass die Belaubung des Baumes plus der Gesang der Nachtigall schon eher ein Frühlingsbild ist.

    Ich denke ich würde es damit versuchen.

    Es könnte aber den Göttinnen auch zu abstrakt sein. :/

    Emma Donoghue - Astray

    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Buch24.de

    * Werbe/Affiliate-Links


    In "Astray" hat Emma Donoghue eine Sammlung Kurzgeschichten gebündelt, die das Lebensgefühl und die Lebenssituation der jeweils wechselnden Protagonisten widerspigeln.

    Die Figuren sind unterschiedlich: Mal ein Auswanderer, mal ein Goldsucher, eine Sklavin - und die Handlungsorte sind England und Amerika, mal im 19., mal im 20. und auch in früheren Jahrhunderten.

    Gemeinsam haben sie, dass sie alle verloren gehen - Astray. Der Titel ist düster, wie auch die Geschichten etwas Schweres und Tragisches haben.

    Leider habe ich das Buch bisher in keine deutschen Übersetzung gesehen, ich habe es in Englisch gelesen und kam sehr gut mit der Sprache zurecht.

    Für mich hat sich diese Kurzgeschichtensammlung gelohnt. Das Buch hat viel zu lange in meinem Regal auf seine Lesezeit mit mir gewartet!

    4ratten