Beiträge von jehe

Literaturschock positioniert sich. Keine Toleranz für Nazis und Faschisten, denn wer neben diesen Arschlöchern marschiert, ist entweder selbst ein Nazi / Faschist oder eine nützliche Marionette derselben. Andere Kategorien gibt es nicht.

    Ich habe einen Tolino, was für eBooks von Amazon nicht gerade optimal ist.
    Aber sich deswegen einen zweiten eReader zuzulegen finde ich auch etwas übertrieben.

    Es war mein erstes Buch dieser bekannten Jugendbuchautorin und wird sicher nicht das letzte gewesen sein. Es hat mir ausnahmslos sehr gut gefallen und ich bin auf eine Fortsetzung gespannt, sollte es diese irgendwann geben ;-)


    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Buch24.de

    * Werbe/Affiliate-Links


    INHALT
    Die 20-jährige Auburn kehrt 5 Jahre nach dem Tod ihrer ersten großen Liebe Adam nach Dallas zurück. Auf der Suche nach einem lukrativen Nebenerwerb trifft sie zufällig auf das Atelier "Confess" des Künstlers Owen. Der 21-Jährige sucht händeringend nach einer Assistentin. Als Auburn sich bei ihm vorstellt, ist Owen wie vom Blitz getroffen. Die Faszination beruht auf Gegenseitigkeit. Denn auch Auburn verliebt sich Knall auf Fall in den geheimnisvollen Maler, der Bilder zu anonymen Lebensbeichten zeichnet. Doch kann diese stürmische Liebe den Schatten der Vergangenheit Stand halten?


    MEINUNG
    Worte können nicht beschrieben, wie toll ich diesen Jugendroman fand. Er wühlt auf, reißt mit und lässt den Leser am Ende auf magische Weise nicht mehr los. Colleen Hoovers "Love and Confess" ist eine Art modernes Drama ganz im Stile William Shakespeares. Auburn und Owen hat das Schicksal zueinander geführt, was dem Leser Seite für Seite durch perfekt eingeschobene Rückblenden vor Augen geführt wird. Ich konnte über Hoovers ungewöhnliche Liebesgeschichte nur staunen, weil sie auf eindrückliche Weise beweist, dass aus schlimmstem Leid das größte Glück erwachsen kann, solang man selbst nur an die Kraft der Liebe glaubt und diese zu leben bereit ist.


    Die Autorin Colleen Hoover erzählt mehr als eine banale Liebesgeschichte. Sie lenkt den Blick auf das Schicksal zweier gebrochener, vom Leben gezeichneter Charaktere. Obschon beide noch sehr jung sind, son haben sie doch schon einiges durchmachen müssen. So ist Owens Vater, ein renommierter Rechtsanwalt, seit dem Unfalltod von Frau und zweitem Sohn, tabletten- und alkoholsüchtig. Ein normales Familienleben ist seit dem verfluchten Unfall, bei dem auch noch Owen am Steuer des PKWs saß, nicht mehr denkbar. Auch Auburn hadert mit ihrer Vergangenheit. Ihre erste und große Liebe Adam starb viel zu früh ein einer unheilbaren Krankheit und der gemeinsame Sohn muss bei ihrer verhassten Schwiegermutter aufwachsen.
    Gerade in dieser wenig aussichtsreichen und stark angespannten emotionalen Lage, in der sich beide befinden, schlägt die Liebe zu. Was keinesfalls konfliktfrei bleibt, denn Drogenbesitz, Sorgerecht und ein eifersüchtiger Onkel bedrohen das junge Glück...


    Colleen Hoovers Sprache ist tiefgründig, witzig, abwechslungsreich und zudem höchst emotional. Nichts wirkt kitschig oder aufgesetzt. Die schonungslose Authentizität der Hauptcharaktere zeichnet diesen Roman aus. Besonders die schmerzvollen Erlebnisse von Owen und Auburn werden eindrücklich realistisch beschrieben. Ihre Verletzlichkeit und ihre aufkeimende Zuversicht, alles hat seinen Platz. So verwundert es nicht, dass die Autorin die Geschichte abwechselnd aus Auburns und Owens Sicht erzählt. Ich habe besonders mit Owen mitgelitten, der nicht nur intellektuell und künstlerisch, sondern auch menschlich seinen Altersgenossen um Jahre voraus zu sein scheint. Seine Kunst bzw. die des von Colleen Hoover fürs Buch engagierten Künstlers ist beeindruckend. Die im Buch abgedruckten Bilder haben mir ausnahmslos gefallen. Gerade die Kombination mit den auf kleinen Notizzetteln geschriebenen Lebensbeichten empfand ich als sehr innovativ und berührend. Das folgende Bonmot von Adam hat mich dabei besonders angesprochen (S. 375 mit Bild): "Ich werde dich immer lieben. Selbst dann, wenn ich es nicht mehr kann."


    FAZIT
    Ein emotionaler Pageturner, den jeder einmal gelesen habe sollte. Einfach ein spannendes Jugendbuch der Extraklasse, für das ich gern mehr als 5 Sterne vergeben würde.


    :tipp:

    Ich diese amüsante Volksstudie nur empfehlen.


    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Buch24.de

    * Werbe/Affiliate-Links


    Hier meine Rezension:
    Der Kabarettist und Autor Martin Maier-Bode hat sich auf eine amüsante Deutschlandreise begeben. Auf der Suche nach den typisch deutschen Eigenschaften/Werten und der sog. Leitkultur hat er in verschiedenen Städten der Republik, wie Berlin, Duisburg oder Leipzig, Halt gemacht.


    In seinen kurzen, knackigen mit viel schwarzem Humor gespickten Kapiteln kommt er zu verblüffend realistischen Erkenntnissen.
    Dabei wird vor allem auf die aktuelle deutsche Lebenswelt und Politik eingegangen. Mag manches auch satirisch arg überspitzt sein, der Leser wird gerade dadurch zum Nachdenken angeregt und hinterfragt automatisch das eigene Deutschsein.


    Der Deutsche ist gründlich und geradezu penibel ordentlich. Seine Revolutionen scheiterten bisher alle (siehe 1848, 1918 oder 1989) und im Urlaub möchte er am liebsten alles so vorfinden, wie Zuhause. Im TV wird nur selten etwas Sehenswertes geboten, weil Privatsender auf Unterschichtenprogramm a la Scripted-Reality setzen und die Tagesschau der Öffentlich-Rechtlichen beim Zuschauer vielfach "depressive Schübe" verursacht.
    Zudem ist der Deutsche nach Maier-Bode ein Arbeitstier und Sicherheitsfanatiker, was sich negativ auf die Geburtenrate auswirkt.
    Das Misstrauen gegenüber Fremden kommt auch zur Sprache.
    Wer noch mehr über die Deutschen erfahren möchte, der sollte nicht zögern und zu dieser sehr unterhaltsamen 127 Seiten starken Lektüre greifen.


    FAZIT
    Ein handliches, kleines Buch, das mich positiv überrascht hat. Eine humorige Volksstudie für Zwischendurch.

    Ich lese gerade Martina Gerckes "Liebe stand nicht im Vertrag". Bisher gefällt mir das Buch recht gut. Es ist witzig und wunderbar kurzweilig - das richtige Buch für Zwischendurch.


    Kaufen* bei

    Amazon
    * Werbe/Affiliate-Link


    Amazonlink repariert. LG, Valentine

    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Buch24.de

    * Werbe/Affiliate-Links


    Hallo!


    Ich fand dieses Buch einfach nur großartig und ungemein aufschlussreich in Bezug auf seine Person und das Thema Leukämie.



    Hier meine Rezi:


    Guido Westerwelle ist ein polarisierender Politiker gewesen, der gern kräftig gegen andere Parteien austeilte und dabei kein Blatt vor dem Mund nahm. Mit seiner vorlauten und etwas besserwisserischen Art stach er immer aus der grauen Politikermasse heraus.


    Der einstige FDPler und Außenminister der BRD verabschiedete sich nach der Bundestagswahl im September 2013 vollständig aus der Bundespolitik. Nach dieser hektischen, stressigen, aber auch erfüllenden Lebensphase wollte er sich von nun an mehr dem Privaten widmen und entschleunigen. Doch dafür hatte er nur wenig Zeit, denn bereits im Frühjahr 2014 wurde bei ihm Leukämie diagnostiziert.


    In seinem sehr ehrlichen und offenen Buch berichtet er über seinen persönlichen Kampf gegen den Krebs. Im Mittelpunkt steht einmal nicht die Politik, sondern sein Leben. Hierbei kommt man dem Menschen Guido Westerwelle um einiges näher. Ungewohnt verletzlich und höchst emotional gewährt er, Guido Westerwelle, Einblick in sein eigenes Seelenleben, seine Vergangenheit und den Klinikalltag. Viele Rückschläge, das Hoffen und Bangen um einen geeigneten Stammzellenspender und die Liebe zu seinem Ehemann charakterisieren diese einschneidende Periode.


    Mich hat dieses Buch aufgrund seiner Authentizität sehr berührt. Darüber hinaus konnte ich einiges über Leukämie und die verschiedenen Behandlungsarten bzw. Krankheitsstadien erfahren.


    Am Ende seiner Krebsbehandlung ist Guido Westerwelle ein anderer. Er wirkt durch dieses Schicksal geläutert und geht mit seinem Gegenüber nun milder ins Gericht, weil er die Zerbrechlichkeit des Lebens(-Glücks) kennengelernt hat. Diese Kehrtwende hat mir besonders imponiert.


    Insgesamt stimmt dieses überzeugend geschriebene Buch einerseits betroffen und andererseits immens hoffnungsvoll. Denn Guido Westerwelle hat diese harte Prüfung überlebt, auch dank des umfangreichen Zuspruchs aus dem Volk und Freundes-/Bekanntenkreises.


    FAZIT
    Ein bewegendes Buch, das menschelt und Zuversicht vermittelt.

    Hallo zusammen :winken:


    Bücher zum Thema Casting finde ich immer recht spannend und aufschlussreich. Mich interessiert, wie weit Menschen für den Erfolg/Geld zu gehen bereit sind, siehe Negativbeispiel Dschungelcamp.


    Patricia Schröder kenne ich bisher noch nicht, würde dies aber gern ändern.


    Meine Rezensionen poste ich auf lovelybooks.de, amazon.de, wasliestdu.de, weltbild.de, hugendubel.de, thalia.de und buecher.de.


    Viele bibliophile Grüße
    jehe