Beiträge von Gaby

Literaturschock positioniert sich. Keine Toleranz für Nazis und Faschisten, denn wer neben diesen Arschlöchern marschiert, ist entweder selbst ein Nazi / Faschist oder eine nützliche Marionette derselben. Andere Kategorien gibt es nicht.

    Sie liebt seine Kochbücher. Als Mensch findet sie ihn eher nicht so sympathisch.

    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Mojoreads
    Buch24.de
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links


    Spannender Einstieg einer neuen Ermittlerin


    Bei der Auflösung ihres Band-Proberaumes in einem Siegener Bunker findet Nike Klafeld hinter den abgerissenen
    Eierkartons Seiten und Fetzen, die aus einem Tagebuch zu stammen scheinen. Ihre Neugier ist geweckt und sie versucht herauszufinden, von wem die Seiten stammen.

    In 1984 lerne ich die damals 19-jährige Michaela Wolff kennen, die sich mit dem Regime der DDR nicht anfreunden kann und will. Die unangepasste junge Frau lernt bei einem Besuch am Balaton einen jungen Westdeutschen kennen…



    Die Geschichte hat mich ab der ersten Seite eingefangen. Es ist nicht die Spannung, die hier nur ganz leise und langsam daher kommt. Es ist die Geschichte an sich, die sich in zwei Zeitebenen abspielt und einen so interessanten Hintergrund hat, dass ich mich zwingen musste, das Buch auch mal aus der Hand zu legen. Man merkt, dass sich Melanie Lahmer intensiv mit der Geschichte der ehemaligen DDR auseinander gesetzt hat. Und sie versteht es, mir die Fakten und Hintergründe der Geschichte in einer leichten flüssigen Erzählweise nahe zu bringen. Ich fühle mich, als wäre ich teilweise dabei gewesen.


    Besonders die Zeit vor der Wende hat mich angesprochen. Ich kann Michaela sehr gut verstehen, die sich in dem System der DDR eingesperrt fühlt. Und sich langsam zu einem großen Schritt entschließt. Die Gefühle, Sorgen und Ängste ihrer Eltern Hanni und Rainer und ihrer Schwester Annett kann ich gut nachvollziehen. Wie schlimm muss es sein, wenn man nichts über den Verbleib eines geliebten Menschen weiß.


    Nike Klafeld und ihr Umfeld, ihren Mann Lukas, Sohn Malte, ihre Zwillingsschwester Victoria und ihre Eltern Brigitte und Hajo, lerne ich sehr detailliert kennen. Sie nehmen in der Geschichte einen großen Raum ein, der eigentlich für einen Krimi untypisch ist, mir aber sehr gut gefallen hat. So habe ich beim nächsten Fall für Nike Klafeld gleich Personen vor mir, die mir nicht fremd sind. Überhaupt sind alle Personen, die ich hier kennenlerne sehr menschlich und real dargestellt. Eine Familie, die man gerne zum Nachbarn hat.


    Eine interessante und sehr berührende Geschichte, die Vergangenheitsbewältigung auf beiden Seiten der ehemaligen Mauer zum Thema hat und die mich auch ein bisserl nachdenklich gemacht hat. Die Auflösung kam dann für mich von einer Seite, mit der ich gar nicht gerechnet hatte.


    Auch wenn ich die Geschichte nicht eindeutig als Krimi bezeichnen würde, kann ich das Buch trotzdem wirklich jedem empfehlen.


    5ratten

    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Mojoreads
    Buch24.de
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links


    Der Kampf lohnt sich immer


    „Krebs ist zum Kotzen und kein Geschenk“ Zitat S. 174


    Mina ist gerade zu Besuch bei Anja und Beide wollen sich ein schönes Wochenende machen. Da erreicht Anja per Telefon die grausame Nachricht: Sie haben Krebs. Darmkrebs. Nur gut, dass Mina ihr da zur Seite stehen kann. Sie weiß, was diese Nachricht bedeutet, denn sie selbst hatte vor einigen Jahren Gebärmutterhalskrebs. Und ab jetzt ist sie für Anja da.


    Auf jeder Doppelseite unter der Seitenzahl steht jeweils der Zeitpunkt über den gerade gesprochen wird, bzw. wer hier erzählt. Diese Orientierung hat mir beim Lesen hier und da schon geholfen mich zurecht zu finden.


    Ungeschönt, ungeschminkt und mit herzzerreißender Ehrlichkeit erzählen Anja Koeseling und Mina Teichert von der schlimmsten Zeit ihres bisherigen Lebens, die sie aber auch total zusammengeschweißt hat. Es hat mich traurig gemacht und deprimiert zu lesen, wie Anja gelitten hat. Nicht nur unter ihrer Krankheit, die ihr so viel abverlangt und ihre ganze Kraft kostet. Mehr noch unter einigen Ärzte, Schwestern und Pflegern, die ihr in ihrer ersten Zeit im Krankenhaus einfach nur grob und gefühllos entgegen gekommen sind. Gottlob hat sie dann auch die andere Seite des Pflegepersonals kennenlernen dürfen.


    Dieses Buch ist mir sehr nahe gegangen, da ich immer wieder Parallelen zu meiner eigenen Erkrankung finde, die nun auch schon einige Jahre zurück liegt. Ich kann mich so gut in Anja hinein versetzen und erlebe ihren Kampf fast körperlich mit. Auch Mina verstehe ich sehr gut und finde es so toll, wie sie sich total auf ihre Freundin einlässt. Meine Freundin, die ich auf ihrem Weg durch die Krankheit begleitet habe, hat den Kampf leider im vergangenen Jahr verloren.


    Aber es gibt nicht nur die leidvollen Geschichten. Immer wieder kommt auch eine Prise Humor bei den Beiden auf, die der Krankheit ein kleines Stück des Schreckens nehmen. Es zeigt außerdem, wie wichtig Familie und ein positives Umfeld sind. Anjas zwei Hunde finde ich in dieser Zeit so


    Total lebensbejahend und gut gelaunt erscheinen die beiden Frauen auf den Bildern am Cover und auf den Innenseiten des Covers. Und ich freue mich, dass die beiden Krebskriegerinnen ihre Erkrankungen gemeistert und besiegt haben.


    Ich hoffe sehr, dass viele Menschen, egal ob Mann oder Frau, dieses Buch lesen und sich dann entschließen, zur Vorsorge zu gehen. Die Diagnose Krebs stürzt einen erst mal in ein tiefes Loch. Aber man kann aus diesem Loch auch wieder heraus kommen. Das zeigt diese Geschichte zweier sehr starker Frauen sehr gut. Ihr Kampf zu leben hat sich gelohnt.


    5ratten

    Die Tücken einer romantischen Waldweihnacht


    Familienweihnacht? Mit 10 Erwachsenen und 3 Kindern irgendwo in der thüringischen Einöde? In einem Hotel?

    Dazu hat Kerstin absolut keine Lust. Aber vielleicht ist dort genau der richtige Zeitpunkt und Platz um ihrem Mann beizubringen, dass sie die Scheidung anstrebt. Auf dem Hinweg beginnt es kräftig zu schneien an und wie sich bei der Ankunft herausstellt, ist das Hotel seit dem 21. Dezember geschlossen. Als dann Hotelchefin Nicole Winter (was für ein passender Name) auftaucht, sie in ihrem Hotel bei freier Zimmerwahl übernachten lässt und auch die Kühlkammer und der Weinkeller benutzt werden darf, scheint alles gut. Doch dann häufen sich Zwischenfälle, bei denen Katrin immer gerade noch unbeschadet bleibt. Bis sie es zum Schluss fast doch noch erwischt.


    Mit ihrer spritzigen, leicht zu lesenden Schreibweise versteht es Ella Danz mich ganz schnell in die frostige Winterhölle hinein zu ziehen.


    Besonders gelungen finde ich die so derart verschiedenen Protagonisten. Allen voran Anke, die kleine Schwester von Kerstin, die sich nicht immer im Griff hat und gerne dem Alkohol zuspricht. Kerstins Ehemann, der auch mich mit dem Kosenamen „Schneckchen“ derart nervt. Und Papas neue Gefährtin Lilo, die ihren Schnabel einfach nicht halten kann. Richtig sympathisch sind mir Pamela, die Freundin von Kerstins Bruder Jörg, und Kerstins Ex Burkhard mit dem gemeinsamen Sohn Lukas. Aber auch alle Anderen haben ihre Macken, kommen sehr menschlich und nahbar rüber. Trotzdem bin ich mit ihnen nicht warm geworden.


    Es muss nicht immer eine vor Spannung triefende Geschichte sein. Hier in der Winterlandschaft ist die Spannung ganz leise, aber hintergründig immer da. Und der Schluss wartet dann noch mit einem ganz besonderen Knaller auf.


    Eine winterliche Weihnachtsgeschichte mit interessanten Protagonisten und einer Geschichte, die ich sehr gut nachvollziehen konnte. Die aber auch sehr vorhersehbar ist. Ein genau in die Jahreszeit passendes und unterhaltendes Buch.

    3ratten:marypipeshalbeprivatmaus:

    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Mojoreads
    Buch24.de
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links


    Geschichten aus dem Winterweihnachtswunderland


    Dass die Autorin ein glühender und bekennender Weihnachtsfan ist, merkt man auf jeder Seite des kleinen Buches.


    Egal, ob Fredericks großer Weihnachtswunsch in Erfüllung geht; das Weihnachtsfest von Familie „Bullerbü“ ganz anders vonstatten geht als geplant; die Weihnachtsgans in diesem Jahr aus Tofu besteht; man mich in die Widrigkeiten beim Schmücken des Adventskranzes einweiht; man wie Margarete den Weihnachtstrubel genießt; ich mit Louis im Traum zum Weihnachtsland fliege oder wie die kleine ausgesetzte Katze zur Weihnachtskatze wird – jede Geschichte beinhaltet in irgendeiner Weise den Geist der Weihnacht. Zum Schluss bekomme ich nach jeder Geschichte noch eine kleine Zeichnung.


    Außer den Geschichten enthält dieses wunderbare Buch kleine Gedichte und verschiedene Rezepte aus der Weihnachtsbäckerei.


    Besonders gefallen mir auch die kleinen Päckchen und Wintermützen neben jeder Seitenzahl.


    Ein sehr liebevoll gestaltetes Buch, das mir die Zeit bis zum Weihnachtsfest verschönert hat.


    5ratten

    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Mojoreads
    Buch24.de
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links


    Ein Vorleseabenteuer rund um Insektenhotels, Schneckenbeete, und kunterbunte Gummistiefel!


    Käthe und ihr Wichtigkoffer, in dem alles Wichtige drin ist, das sie an ihr altes Zuhause erinnert, ziehen um. Von dem kleinen Dorf Pommeranzen in die riesengroße Stadt Berlin. Schnell lernt sie erste neue Freunde kennen. Von dem kleinen Ziegelsteinhäuschen im Hinterhof eines großen Hauses aus beginnen ihre Erkundungen der Gegend. Mit ihrem Schulfreund Theo sucht sie nach ihrem neuen Lieblingsort und landet so bei Bernadette und ihrem Guerilla-Garten. In diesem Gorilla-Gärten ohne Gorillas fühlt sich Käthe richtig wohl. Und schon bald fühlt sie sich in ihrer neuen Stadt auch richtig zuhause.


    Käthe ist ein ganz besonderes kleines Mädchen. Nicht nur, weil sie so viele Apfelnamen hat, wie auf dem Apfelhof ihrer Oma Apfelarten wachsen. Sie liebt die Natur, scheint eine ganz spezielle Gabe zu haben und ist einfach ein herzerfrischendes kleines Mädel.

    Auch Theo, der ein Insektenhotel gebaut und eine Bewässerungsmaschine erfunden hat, interessiert sich sehr für die Natur, für Pflanzen, Blumen, Bäume, Früchte und Tiere und wird nicht nur Käthes Klassenpate, sondern auch ein richtig guter Freund.


    Käthes Oma, die für jede Situation klasse Sprüche hat, die sie immer in Reimform von sich gibt, mag ich sehr. Es gibt in diesem Buch keinen Menschen, den ich unsympathisch finde. Außer vielleicht Herrn „Griesgram“. Aber den wird Käthe mit ihrer herzlichen Art bestimmt auch noch knacken. Da bin ich mir sicher.


    Eine ansprechende große Schrift, eine kindgerechte Erzählform und farbenfrohe, aussagekräftige Bilder, die ihre eigene Geschichte erzählen und auf denen es so Vieles zu entdecken gibt, machen das Buch zu etwas ganz Besonderem. Die Idee am Schluss des Buches, Blumen in Gummistiefel zu pflanzen gefällt uns so gut, dass wir das auch mal probieren werden, wenn wir ausrangierte Gummistiefel finden.


    Mein kleiner Nachbar und ich hatten beim Lesen und Vorlesen richtig viel Spaß. Und da es sich hier um Band 1 handelt, steigt die Hoffnung, dass es bald weitergeht mit Käthe Theo und dem Gorilla-Garten.

    5ratten

    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Mojoreads
    Buch24.de
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links


    Gute, sehr solide kriminelle Unterhaltung


    Seit ich im vergangenen Sommer eine Woche auf der Insel der Reichen und Schönen ganz im Norden unseres Landes verbringen durfte, springen mich die Krimis, die auf dieser Insel gesettet sind förmlich an. So war es auch mit „Tödliches Sylt“. Ein interessantes Cover und


    Kriminalkommissarin Jenny Arens ist kaum von Rostock zur Dienststelle Niebüll versetzt worden, bekommt sie schon den ersten Mordfall zugeteilt. Eine junge Frau wird im Hotel Arosa von einer Putzfrau mit einem Stich ins Herz aufgefunden. Wer ist diese Frau?

    Ihr Kollege Oberkommissar Horst Böckler lässt keine Gelegenheit aus, um Jenny zu provozieren. In das gleiche Horn stößt ihr Chef Otto Spengler. Nur gut, dass Jenny gute Nerven und eine so ruhige und besonnene Art hat und sich nicht provozieren lässt.

    Je mehr Jenny Arens und ihr neuer Kollege Kriminalkommissar Simon Kaarst ermitteln, desto mehr kommen neue scheußliche Verbrechen auf, die ebenfalls geklärt werden müssen. Hängen diese Fälle alle zusammen?



    Mit seiner flotten, eingängigen Schreibweise zieht mich Birger Brand sehr schnell in diesen Nordseekrimi hinein. Neben der kriminellen Handlung, die sehr schnell an Spannung gewinnt und vorwiegend aus den Recherchen und Ermittlungen der Kripo besteht, ziehen mich die bildhaften, farbigen Beschreibungen der Insel magisch an. Ich kann mir alles sehr gut vorstellen, die Wellen rauschen hören und sehe vor meinem geistigen Auge, wie sich das Seegras im Wind biegt.


    Jenny Arens ist mir sofort sehr sympathisch. Von ihr erfahre ich, was sie aus Rostock nach Niebüll verschlagen hat und bekomme noch weitere private Einblicke in ihre Vergangenheit und Gegenwart. Der krasse Gegensatz ist ihr Kollege Horst Böckler, Mitte 40, geschwätzig, ein ätzender Typ, ein arrogantes, selbstgefälliges A… Wer einen solchen Kollegen hat, der braucht keine Feinde. Gut, dass Jenny ziemlich bald einen anderen Kollegen zugeteilt bekommt. Alle anderen Protagonisten haben ihre Ecken und Kanten und sich so menschlich beschrieben, dass sie Menschen aus meiner Nachbarschaft sein könnten.

    Sehr gut gefällt mir der Anhang zum Personal des Krimis. Hier werden mir die Haupt- und Nebendarsteller noch einmal näher vorgestellt.


    Ein spannender, interessanter Nordseekrimi, der mir bis auf einige Längen im Mittelteil sehr gut gefallen hat. Ich würde mich freuen, wenn mir Jenny Arens bald wieder mit einem neuen Fall begegnen würde.

    4ratten

    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Mojoreads
    Buch24.de
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links


    Eine winterlich-weihnachtliche Liebesgeschichte – einfach zauberhaft


    Für Sarah Hall waren es immer die schönsten, zuletzt die schlimmsten Weihnachtsferientage im Shooting Star Mountain Resort im verschneiten Kanada. Das soll nun vorbei sein? In ihrer Reiseagentur Making Memories hagelt es schlechte Kritiken. Ein Kunde verlangt sogar eine kräftige Entschädigung. Der Besitzer Will Armstrong reagiert auf Sarahs Emails entweder gar nicht oder so herablassend, dass Sarah beschließt, sich selbst ein Bild der Lage zu machen. Sie packt ihre Koffer und macht sich auf nach Kanada. Wird es Sarah gelingen, das Resort wieder zu dem zu machen, was es mal war – ein malerisches, magisches, einfach wunderschönes Feriendomizil? Wird sie sich ihrer Vergangenheit stellen und die bösen Erinnerungen fallen lassen können?


    „Wenn Weihnachten so einfach wär“ ist das erste Buch das ich von Zara Stoneley gelesen habe. Und ich fand es, bis auf einige Kleinigkeiten, einfach wunderschön.
    Der leichte, flüssige und sehr unterhaltsame Schreibstil, die bildhaften Erklärungen der traumhaften kanadischen Landschaft, der verschiedensten Gefühle, die sehr gut ausgearbeiteten Charaktere – das alles hat das Lesen für mich zu einem Weihnachtsgenuss gemacht.


    Sarah und Will könnten unterschiedlicher nicht sein. Und doch kann man hier lesen, wie sich diese beiden konträren Individuen langsam aber sicher annähern. Obwohl ich schon von Anfang an weiß, in welche Richtung die Geschichte die Beiden bringen wird, war es doch sehr unterhaltsam zu lesen, mit welchen Schwierigkeiten und Balken im Kopf sie zu kämpfen haben. Waren Beide mir anfangs nicht sonderlich sympathisch, hat sich das immer mehr gewandelt, je besser ich siekennen lernen durfte und hinter die Kulissen geblickt habe.


    Der britische Humor, mit dem ich bei Sarah, Sam und Tante Lynn zu kämpfen hatte, ist halt nicht so meins. Aber denjenigen, die diese Art Humor zu schätzen wissen, bleibt ein Dauergrinsen im Gesicht gemeißelt.


    Ein wunderbar leichter, romantischer und humorvoller Winterroman der mit einigen Überraschungen aufwartet. Ich habe ihn sehr gerne gelesen. Passt hervorragend zur Winter- und Weihnachtszeit.

    4ratten

    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Mojoreads
    Buch24.de
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links

    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Mojoreads
    Buch24.de
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links

    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Mojoreads
    Buch24.de
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links

    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Mojoreads
    Buch24.de
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links

    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Mojoreads
    Buch24.de
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links

    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Mojoreads
    Buch24.de
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links

    Martina Sahler - Die englische Gärtnerin

    Birger Brand - Tödliches Sylt

    Sally West - Kleine Weihnachtsschmökerei

    Veenstra - Ben - Arab - Käthe Der Gorilla-Garten

    Barbara Erlenkamp - Winterzauber im kleinen Cafe an der Mühle

    Susanne Oswald - Der kleine Strickladen in den Highlands

    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Mojoreads
    Buch24.de
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links


    Wo die Liebe hinfällt


    Die 32jährige Emma Baumgartner, deren Gedanken sich bisher nur um ihre Karriere bei CWLA-TV Sunshine State Kalifornien als Redakteurin im
    Kulturbereich gedreht hat, wird ohne vorherige Anzeichen von ihrem Liebsten Carl Getty durch eine Neue ersetzt. Nun soll sie auch noch Matthew „Matt“ MacKenzie, diesem aufgeblasenen Baseball Affen die Basics des Journalismus beibringen. Emma lässt an seiner Arbeit kein gutes Haar. Trotzdem macht und sagt Matt was er denkt und lässt sich von Emma nicht kleinkriegen. Bis die Beiden einen Deal aushandeln: Emma kümmert sich weiterhin um Matt und seinen Moderatorenjob. Im Gegenzug bringt er ihr bei, was Männer wirklich wollen, damit sie ihren Carl zurück erobern kann. Doch will sie das überhaupt noch?



    War mir Emma anfangs regelrecht unsympathisch, hat sich sich im Laufe des Lesens immer mehr in mein Herz geschlichen. Die anfangs verkopfte, mürrische, zickige, oberflächliche, arrogante und nur auf sich und ihre Karriere bedachte jungen Frau verwandelt sich langsam wie das hässliche Entlein in eine junge Schwänin. Ganz im Gegensatz zu Matt, der von Anfang an sympathisch, manchmal etwas zu selbstverliebt, witzig, selbstbewusst, lebenslustig mit immer einem blöden Spruch auf den Lippen daher kommt.


    Obwohl ich von Anfang an wusste, in welche Richtung es für Emma und Matt gehen würde, fand ich die Geschichte einfach zauberhaft und auch spannend. Ich fand es spannend und interessant zu lesen, wie die Beiden lange Zeit um sich herum eiern. Bis endlich Emma ein Licht aufgeht und sie weiß was sie will. Was Matt die ganze Zeit schon wusste.


    Die Geschichte lässt sich leicht und locker lesen. Auch die anderen Charaktere haben ihre Ecken und Kanten. Besonders gefallen hat mir auch Matts Familie, besonders sein Bruder. Auch die Begegnungen mit Silicon-Victoria finde ich äußerst spaßig.


    Insgesamt ein Buch, bei dem ich von Anfang an weiß, in welche Richtung es sich entwickeln wird. Durch witzige Sprüche und einige nicht vorhersehbare Wendungen habe ich das Lesen aber sehr genossen. Da dies das erste Buch der „Herz...“-Reihe von Anna Fischer ist, werde ich bald auch die anderen beiden Bücher lesen.

    4ratten

    Sylt ist immer eine Reise wert


    Semra Sievers ist kreuzunglücklich. Hätte sie ahnen müssen, dass ihr langjähriger Freund sie verlassen wird? Hätte sie die kleinen Anzeichen ernster nehmen müssen? All diese Überlegungen führen zu nichts. Semra muss einfach raus aus Flensburg und den Kopf frei kriegen. Berge, Schnee und Skiurlaub werden ja nun nix. Also das Kontrastprogramm: Sylt im Winter. Schnee, Wind und eiskalt. Ob sich da Semras Herz erholen wird?



    Seit ich im Sommer eine Woche auf der Insel der Schönen und Reichen verbringen durfte, liebe ich Sylt. Daher musste ich natürlich dieses Buch, das mir die Insel in der kalten Jahreszeit nahebringt unbedingt lesen. Und ich habe es nicht bereut.


    Aus der Sicht von Semra erzählt, lässt sich die Geschichte leicht und flüssig lesen und ich bin sehr schnell inmitten der Insel angekommen. Durch die bildhaften und farbigen Beschreibungen habe ich einige Örtlichkeiten sofort wiedererkannt und fühle mich im Buch richtig wohl.


    Semra mag ich ab der ersten Seite. Natürlich, herzlich und offen, aber auch verletzlich und manchmal etwas zickig, versucht sie ihren Kummer hier loszuwerden. Ihr Herz neu zu verschenken kommt erst mal gar nicht infrage. Aber da hat sie die Rechnung ohne Rick Richardson gemacht. Der Pubbesitzer schleicht sich ganz leise und langsam immer weiter in ihr Herz. Ihn habe ich mit seiner humorigen und liebevollen Art ebenfalls sofort ins Herz geschlossen. Aber auch die anderen Protagonisten, sei es Semras Freundin, Ricks Freund oder seine Schwester Tilda, die eine kleine Wohlfühlpension führt – hier habe ich gleich an meine Wirtsleute denken müssen – kommen äußerst sympathisch daher. Nicht zu vergessen zwei Hunde, die mein Herz im Sturm erobert haben.


    Das war wieder so ein Buch, das ich in einem Rutsch weg gelesen habe. Ich habe mit Semra gelitten gehofft, gebangt und mich narrisch gefreut, dass es ihr zum Schluss doch wieder richtig gut ging. Ein absolutes Wohlfühlbuch mit einem kleinen Schuss Spannung. Nicht nur für Liebesroman-Liebhaber.

    5ratten

    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Mojoreads
    Buch24.de
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links


    Dieses Kochbuch hat einen Platz in vorderster Reihe verdient



    In der 20 seitigen Einleitung erfahre ich einiges über Kate und Kay, über den Block, das Essen im Allgemeinen, wie die Rezepte funktionieren, über die wichtigsten Inhaltsstoffe und die Grundausrüstung beim Kochen. Dann geht es los mit dem Frühstück.


    Ich erfahre von allen Gerichten, wie lange die Vorbereitungszeit dauert, wie lange gekocht, gebraten, gebacken usw. werden muss und wie viel Kcal eine Portion enthält. Recht deftige Gerichte sind mit „einmal die Woche“ gekennzeichnet; andere „für jeden Tag“ oder „für besondere Anlässe“.

    Vor den Zutaten finde ich Rezeptsymbole, die mir V für Vegetarier, mit GF für glutenfrei und mit einem Eiskristall für „zum einfrieren geeignet“ anzeigen. Bis auf wenige Gerichte sind sie alle für 4 Personen berechnet.

    Anschließend kommt die Zutatenliste, wobei ich kalorienarmes Kochspray bisher nicht kannte, es mir aber besorgen werde um noch kaloriensparender zu kochen. Die schritt-für-Schritt-Anleitung ermöglicht es auch ungeübten Köchen ein schmackhaftes Gericht auf den Teller zu bringen.


    Weiter geht es mit den Fakeaways, schnellen Gerichten, Suppen und Eintöpfen, Heißes aus dem Ofen, Snacks und Beilagen und Süßem. Bei einigen Gerichten bekomme ich nicht nur die Zubereitung auf dem Herd angeboten, sondern auch im Schnellkochtopf und im Slow Cooker. Nach 265 Seiten mit Superleckeren Rezepten und farbigen Fotos, die sofort Appetit machen, finde ich im Register alle Gerichte nochmal nach Alphabet geordnet. Die Zitate der Fans auf den vorderen und hinteren Seiten hätte ich persönlich nicht gebraucht. Ich mache meine Erfahrungen da gerne selbst.


    Und ich muss sagen, nachdem wir Frittata mit Schinken, Kartoffeln und Zwiebeln und Hähnchen und Lauch in Käsesauce schon probiert haben, waren alle Essen begeistert. So werde ich nun ein Rezept nach dem anderen ausprobieren. Und ich bin gespannt, ob ich nicht dadurch das ein oder andere Kilo auch abnehmen werde.


    5ratten

    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Mojoreads
    Buch24.de
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links


    Ein Buch, das die Fantasie anregt



    Die aus Russland stammende Weihnachtsgeschichte vom verlorenen Handschuh wurde hier von Sharon Harmer richtig farbenfroh illustriert und erzählen ohne Worte ihre eigene Geschichte.


    Ein Holzfäller verliert auf seinem Weg durch den Winterwald einen blauen Handschuh. Schnell entscheidet sich die kleine Maus, dass dieser einen kuscheligen Schlafplatz hergibt. Genau so denken nacheinander der Frosch, das Eichhörnchen, der Hase, der Fuchs und der große Bär. Als der Holzfäller den Verlust seines Handschuhs bemerkt, dreht er um und zusammen mit seinem Hund geht er auf die Suche. Also müssen die Tiere wohl oder übel ihren warmen, kuscheligen Schlafplatz verlassen.


    Mir war gar nicht bewusst, dass es hier gar keinen Text gibt. Was ich Nachhinein aber gar nicht schlimm finde. Jede Doppelseite erzählt mit Bildern ihre eigene Geschichte und lädt zum suchen und finden ein. Es gibt so viel zu entdecken und so wird die Geschichte, die man selbst dazu findet immer weiter ausgeschmückt.


    Ein tolles Bilderbuch mit wunderschönen Illustrationen, die zum Geschichten erfinden einladen und so die Fantasie anregen.

    Wir nehmen es immer wieder zur Hand und erfinden unsere Geschichte immer wieder neu.


    5ratten

    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Mojoreads
    Buch24.de
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links


    Eine ganz aussergewöhnliche Geschichte einer starken Frau


    Von Hera Lind habe ich in den letzten Jahren immer wieder auch autobiographische Geschichten kennengelernt. So war ich sehr gespannt auf diesen neuen Roman. Und ich wurde nicht enttäuscht. Im Gegenteil, ich habe es genossen, dieses Buch zu lesen. Doch worum geht es:


    Carina, ihr Mann Manfred ist nach langem Leiden seiner Krankheit erlegen, versucht in der DDR in der katholischen Kirche wieder Fuß zu fassen. Bei der Suche nach einem einfachen Holzkreuz lernt sie Pater Raphael von Ahrenberg kennen. Beide verstehen sich von Anfang an wie Freunde, die sich schon seit langem kennen. Dass daraus Liebe wird, hat keiner der Beiden voraussehen können und auch nicht gewollt. Aber nun ist sie da und möchte auch gelebt werden...


    Was ich bei solchen Geschichten immer wieder bemerke: Wenn sie auf wahren Begebenheiten oder Tatsachen beruhen, nehmen sie mich noch viel mehr gefangen.

    Und genau so ist es hier. Von Anfang an habe ich mit Carina gehofft, gebangt, mich gefreut und immer vor Augen behalten, welchen Überwindungen, Schwierigkeiten und Hindernissen die Beiden aus dem Weg gehen mussten. Aber auch, wie ihrer Liebe niemand etwas anhaben konnte.

    Aus jeder Zeile spüre ich die Verzweiflung und die Zerrissenheit von Carina. Sie will etwa, das nicht sein darf und sie weiß es auch. Aber ich bewundere diese Frau, die allen Widrigkeiten zum Trotz ihr Schicksal in die Hand genommen und sich ihre Liebe nicht hat ausreden lassen.

    Genau so zerrissen und voller Zweifel erlebe ich Raphael. Ich bewundere seinen Mut, sich diesen ganzen Hindernissen, auch seiner eigenen Überzeugung zu stellen und seinen eigenen Weg zu gehen.

    Aber auch die Kinder tun mir leid. Haben sie sich gerade an einen neuen Mann im Leben ihrer Mutter gewöhnt, soll es das auch schon wieder gewesen sein.


    Sehr gut gefallen haben mir auch das Nachwort der Protagonistin und der Autorin.


    Eine ganz aussergewöhnliche Geschichte, so voller Gefühle, die mich sehr stark berührt hat und die noch lange in mir nachwirken wird.


    5ratten