Beiträge von Lagoona

Leserunde mit Tobias O. Meißner ab 06.09.2019: Evil Miss Universe [Gesellschaftskritische Romantic Comedy]
Literaturschock positioniert sich. Nazifreie Zone, denn wer neben Nazis marschiert, ist entweder selbst ein Nazi oder eine nützliche Marionette der Nazis. Andere Kategorien gibt es nicht.


    Oh man, das ist wirklich schade. Ich habe mich inzwischen bis zum Ende durchgekämoft, aber viel Freude hatte ich auch nicht so richtig daran. Hatte andere Erwartungen. Ich denke, wenn ich vorher nicht die Info gehabt hätte, dass man es als unabhängiges Buch lesen kann, dann hätte ich das auch nicht gemacht. Aber jetzt weiss ich, dass es wirklich hilfreich gewesen wäre alle anderen Schattenkriegerbücher vorher gelesen zu haben. Ich habe mir ja den Film angeschaut, als ich gemerkt habe, das es hier schwierig für mich wird und zumindest habe ich so einen ganz kleinen Einblick in die Welt von Cassandra Clare bekommen. Aber hier hiess es ja auch, dass der letzte Teil wohl der Wichtigste wäre. Also vielleicht wäre der Film für Dich ein kleiner Versuch und doch nochmal eine Chance...aber ich kann Dich total verstehen. Schade.

    Huhu,


    ja mir geht es so wie tara, ich bin leider nicht wirklich überzeugt und habe dementsprechend auch nicht ganz so viel gestreut , wie sonst....
    Ganz lieben Dank nochmal dafür, dass ich teilnehmen durfte.


    Hier meine Rezilinks:


    Literaturschock
    https://literaturschock.de/lit….msg918659.html#msg918659


    auf meinem Blog
    https://lagoonadelmar.wordpres…ight-von-cassandra-clare/



    lovelybooks
    http://www.lovelybooks.de/auto…on/1250964613/1250958452/



    wasliestdu?
    http://wasliestdu.de/rezension/bin-leider-sehr-enttaeuscht




    amazon.de
    https://www.amazon.de/review/R…66412761_cm_rv_eml_rv0_rv

    Auf dieses Buch habe ich lange gewartet - unbedingt wollte ich es lesen. Ich gebe gerne zu, meine Erwartungen waren sehr hoch. Wie das eben immer so ist bei Büchern, die einen riesigen Hype mit sich bringen.Cassandra Clare - ein Name, der wohl in aller Munde ist. Wer kennt sie nicht die "Chroniken der Unterwelt" ?


    Ähm- ja, ich gehöre vermutlich zu den wenigen Menschen, die tatsächlich die "Chroniken der Unterwelt" noch nicht gelesen haben. Großer Fehler, wie ich nun erfahren musste. Im Vorfeld wurde erzählt "Lady Midnight" sei ein unabhängiges Buch und man könne es auch lesen, wenn man all die anderen Bücher nicht kennt. Ja, man kann. Dem kann ich schon zustimmen, aber es wäre vermutlich sehr hilfreich , wenn man gewisse Grundkenntnisse in der Schattenkriegerwelt vor dem Lesen von "Lady Midnight" aufweisen könnte. Ich bin also komplett ohne Vorkenntnisse an "Lady Midnight" herangegangen und war zunächst erst einmal hoffnungslos verloren. Zu viele Personen, Namen, Orte, Welten, Gesetze....es fiel mir sehr schwer da überhaupt erstmal einen Überblick zu bekommen. Ganz zu schweigen davon wer mit wem und warum oder warum nicht... Ja, ich tappte hunderte von Seiten ein wenig im Dunkeln in der Welt der Schattenkrieger.


    Also dachte ich, ich frische mal ein bisschen mein Wissen auf und habe mir schnell die DVD "Chroniken der Unterwelt" ausgeliehen und angesehen. Und tatsächlich plötzlich hatte ich einen klein bisschen besseren Überblick, weil ich nun einige Personen besser zuordnen konnte, leider nur einige.
    Allerdings wäre es wohl gut gewesen alle Teile zu kennen... Das habe ich aber in der Kürze der Zeit nicht mehr geschafft.


    "Lady Midnight" durfte ich via Literaturschock in einer Leserunde lesen. Diesmal muss ich wirklich sagen, dass die Leserunde für mich sehr hilfreich war,
    da ich von den anderen Teilnehmern , die bereits die anderen Teile kannten, sehr gute Tipps bekommen habe und immer Fragen stellen konnte, wenn ich etwas nicht so richtig verstanden habe. Ganz lieben Dank nochmal dafür :klatschen:


    Lady Midnight umfast 832 Seiten und ist als Hardcover im Goldmann Verlag erschienen. Ich bedanke mich natürlich auch beim Verlag und bei Literaturschock für das Leserundenexemplar.


    Das Cover ist der Wahnsinn, so wunderschön - ich bin total begeistert.


    Nun aber zum Inhalt...


    Worum geht es?


    Es geht um die 17 jährige Emma Carstairs, die schon in jungen Jahren ihre Eltern verloren hat.
    Emma ist auf der Suche nach dem Mörder ihrer Eltern und begibt sich so mit ihren Freunden in
    spannenden und gefährliche Abenteuer.
    Es geht um Dämonen, Wesen der Unterwelt, Schattenkrieger, Elfen und allem, was noch so dazu gehört.
    Neben Emma's verbitterten Versuchen endlich den Mörder ihrer Eltern zu finden geht es aber auch noch
    um das ganz große Thema Liebe, besonders um verbotene Liebe und um eine mysteriöse Mordserie.


    Was Emma und ihre Freunde alles erleben, das könnt ihr ab sofort in "Lady Midnight" lesen.


    Mein Fazit:

    Ich bin enttäuscht. Es tut mir so leid, dass ich das hier schreiben muss, aber es ist leider so.
    Ich habe mich so auf das Buch gefreut und habe mich teilweise durch die über 800 Seiten
    richtig durchkämpfen müssen. Mir fehlte es an Spannung.
    Es war mir teils zu chaotisch und teils unübersichtlich.
    Besonders haben mich die ganzen Liebesgeschichten am Rande gestört, weil es für meinen
    Geschmack einfach ein bisschen zu viel war.
    In meinen Augen sind für mich unwichtigere Dinge zu ausschweifend erklärt worden, hingegen
    kamen die wichtigen Punkte dann wieder zu kurz.
    Ich kann "Lady Midnight" nur beurteilen als jemand ohne Vorkenntnisse.
    Ich weiss nicht, wie es vielleicht gewesen wäre, wenn ich all die anderen Teile von den
    "Chroniken der Unterwelt" gekannt hätte.


    Der Film hat mir richtig gut gefallen. Vielleicht hätte ich einfach vorher alle Bücher lesen sollen.


    Ich kann nur jedem raten, der dieses Buch noch lesen möchte, sich vorher zumindest einen kleinen
    Überblick über die Schattenwelten zu verschaffen um nicht, so wie ich, völlig im Dunkeln -oder im Schatten -
    zu tappen.
    Schade :ohnmacht:


    Ich kann diesmal daher leider nur 3 Sterne geben und schliesse diese Kapitel mit einem weinenden,
    sehr traurigen Auge


    3ratten


    Du sagst es. So sehr habe ich mich auf das Buch gefreut und nun bin ich einfach nur froh, dass ich es tatsächlich geschafft habe zuende zu lesen...so schade...die Rezi wird jetzt glaub ich nochmal ein kleiner Kraftakt...muss mich aber erstmal sammeln....weiss noch nicht, wie ich das nun bewerten soll...


    Ja, das hast Du gut beschrieben. ich bin letztendlich auch enttäuscht und habe etwas ganz anderes erwartet.


    Ja, also das Ende fand ich jetzt auch mehr als merkwürdig. Aufeinmal geht das alles so einfach und das, obwohl sie ja die ganze Zeit darüber geredet haben, man solle doch ehrlich zueinander sein.

    Huch und Ende....ja, das war ja was...der letzte Abschnitt war dann jetzt doch nochmal ganz schön lang...wie ich schon vermutet habe taucht Kit also doch nochmal auf....ich weiss noch nicht so recht, was ich von dem Ende halten soll...erscheint mri irgendwie jetzt plötzlich so einfach, wie sich Emma nun auf einmal von Jules trennen kann und Mark auserkoren hat ihr Freund zu sein. Ich weiss nicht, ich nehm ihr das rigendwie nicht so richtig ab.


    Ich denke auch, dass Kieran vermutlich einfach nur wollte, dass Mark zurückkommt und gar nicht so richtig darüber nachgedacht hat, was er da tut.
    Für mich war dieser Abschnitt auch der spannendste und ja, es hätte jetzt auch gut das Ende sein können. Bin mal gesapnnt, was dnan auf den letzten Seiten noch passiert...ob diese Lady Midnight doch noch erwacht...

    Oha, jetzt überschlagen sich aber so langsam die Ereignisse und Malcom ist der Böse....wer hätte das gedacht? Habe ja die ganze Zeit überlegt, welcher Mann uns bisher noch so unter die Nase gekommen ist, aber auf ihn bin ich nicht gekommen....Der kleine Tavv hat mir richtig leid getan....jetzt bin ich aber wirklich mal gespannt wie alles ausgeht

    Mir hat dieser Abschnitt wieder etwas besser gefallen. Trotzdem kann ich mir nicht helfen, es zieht sich alles so in die Länge. Und was mich mittlerweile doch sehr stört sind diese ganzen Liebesaktionen....Immerhin werden die Dinge langsam für mich klarer...aber auf der anderen Seite habe ich auch wieder neue Fragen...wie eben schon geschrieben, habe ich nicht ganz verstanden wer nun die beiden Kinder sind, die eine andere Mutter haben? Die Zwillinge? Oder die ganz Kleinen? Ein Mädchen und ein Junge, so viel ist klar. Wahrscheinlich bin ich die Einzige, die das nicht mitgeschnitten hat. Aber sie haben ja auch gesagt, dass der Vater dieses Geheimnis mit ins Grab genommen hat. Ob das nochmal eine wichtige Rolle spielt. Also ich würde sehr gerne wissen, was dahinter steckt. Ansonsten ist das mit der Lotterie ja wirklich der Hammer...wer denkt sich sowas nur aus? Und wer könnte derjenige sein, der schon so so lange alles in Bewegung setzt seine Lady Midnight zurückzubekommen? Er müsste alt sein, sehr alt.....Keines der Kinder hat die besagte Lady auf dem Bild erkannt...das fand ich auch komisch.....ich habe so einen Verdacht, dass es eventuell die große Liebe des Onkles gewesen sein könnte....oder kann das gar nicht sein....jetzt muss ich echt mal überlegen...war der Onkel jetzt der Bruder des Vaters? oder der Schwager? Nein, also da diese Lady ja die gleichen Augen hat und der Onkel meine ich der Bruder des Vaters war, kann das eigentlich auch nicht sein. Aber naja, jeder ist hier für mich verdächtig. Haben wir denn sonst schon eine mächtige Person kennengelernt, die etwas älter ist und dahinterstecken könnte? Und ich vermute auch, dass Diana irgendetwas anderes treibt, aufjedenfall ist sie nicht in Thailand, so viel ist klar.....Also Fragen über Fragen und ich bin sehr gespannt, wie das alles noch aufgeklärt wird. In meinem Kopf ist aufjedenfall großes Chaos.


    Ich schätze mal, dass der Anführer der Lotterie eben derjenige ist, der seine Lady Midnight wieder erwecken will ....so würde es für mich ja Sinn machen, dass er diese Lotterie veranstaltet solange bis er genug Opfer zusammen hat.Ich bin mal gespannt, wer das ist ....nicht, dass das der Onkel Arthur ist, den der Liebeskummer in den Wahnsinn getrieben hat....


    Ja, endlich werden hier einige Dinge etwas klarer...wobei ich auch wieder neue Verwirrungen in meinem Kopf habe...welche Kinder haben jetzt eine andere Mutter? Oder habe ich da was falsch verstanden? Trotzdem war im Großen und Ganzen dieser Abschnitt endlich mal ein kleiner Lichtblick.


    Ja, geht mir auch so. Fand diesen Abschnitt auch irgendwie endlos.....Das ist so schade, aber so richtig mitreissen kann mich das Buch bisher immer och nicht