Beiträge von Firiath

Bitte achtet auf euch und eure Lieben! Bleibt gesund!

Zum Thema COVID19 darf ab sofort ausschließlich in diesem Thread geschrieben werden!

    Erstmal zur Einsortierung, ich hab weder das Spiel gespielt (kenne es aber zumindest ein bisschen von Trailern und Erzählungen) noch die Serie gesehen. Neugierig gemacht hat mich die Information in irgendeinem Artikel, den ich vor einigen Monaten gelesen habe, daß das ja doch sehr bekannte Spiel aufgrund einer Buchreihe eines polnischen Autors geschaffen wurde.

    Ich hab im Vorfeld das ein oder andere über die Bücher gehört oder gelesen, wollte mir selbst einen Eindruck verschaffen.


    Zuallererst, der Schreibstil gefällt mir ausnehmend gut, auch die Art wie der Autor die Welt in der die Geschichte handelt eher als Stimmung einfließen läßt. In dieser kurzen Geschichte um die Striege und die paar Zeilen davor und danach (erst in dem Zusammenhang macht die erstmal etwas irritierende Einstiegsszene Sinn) , bekommt man ein erstaunlich gutes Bild von dem Hexer und er Welt in der er lebt.


    Von einem Wesen namens "Striege" hab ich noch nie was gehört (obwohl ich mich immer schon für derlei Dinge interessiere) und habs gegoogelt und gefunden -->https://hexer.fandom.com/wiki/Striege , das Wesen samt dem Wort entstammt der polnischen Mythologie und Sprache und wurde wohl nur eingedeutscht.


    Der östliche Einfluß auf die Geschichte war übrigens auch mit ein Grund warum ich mich auf die Reihe eingelassen habe, bisherige Versuche in dieser Richtung waren oftmals erfrischend anders in ihrer Herangehensweise, schon jetzt hab ich das Gefühl das könnte auch diesmal wieder so werden.


    Ich bin jetzt für den Anfang echt schon mal positiv überrascht und gespannt wie es weitergeht. Ich hatte ab und an mal gehört oder gelesen, die Bücher wären gewöhnungsbedürftig oder seltsam geschrieben, ich glaub die Befürchtung, kann ich für mich schon mal beiseitelegen.



    EDIT:

    Zum Wort "Bankert" sagt Wiki:

    Veraltete und herabsetzende Bezeichnungen für uneheliche Kinder sind Bastard und Bankert, auch Bankart, (eigentlich das auf der Schlafbank der Magd, nicht im Ehebett des Hausherrn gezeugte Kind). woraus sich Schimpfwörter entwickelten.

    MÄRCHENHAFT

    Die zertanzten Schuhe: Benedict Wells - "Vom Ende der Einsamkeit"


    ist gelesen :) . Ich bekomm aber momentan keine Rezi hin. Das Buch hat mir gefallen, es ist sprachlich wunderschön geschrieben, viele schöne, zitierfähige, wahre Sätze; gleichzeitig war es mir ein bisschen zu fern, als ob jemand eine Glasglocke über die Geschichte gestülpt hätte. Schwer zu formulieren und ich bekomms momentan nicht in eine passende, rezimäßige Form. Vielleicht liefer ich was nach, wenn sich die Geschichte eine Weile gesetzt hat.


    Firiath Das Buch kann leider erst gezählt werden, wenn es eine Rezi gibt (So sind die regeln sorry ;) ) aber wir freuen uns natürlich, wenn Du das Buch dann einfach noch mal asl gelesen meldest, wenn Du einen kleinen Kommentar (muss ja keine ausführliche Rezi) in einem Thread zum Buch schreibst :) LG Holden

    Grisel

    So, gesehen! Grisel

    Grisel

    Die ganz aktuelle hab ich auch noch nicht gesehen.

    Ich denk ich schau mir die aktuelle dann morgen an :)

    - Welche Listen führt ihr und warum?

    Ich versuche wenigstens die gelesen Bücher als Erinnerungshilfe in eine einfache Jahreliste zu schreiben, aber selbst das klappt nicht immer. Bücher die mir während des Jahres auffallen und die ich mir merken möchte, speicher ich als Lesezeichen oder auf dem Merkzettel der Bibliothek. Ansonsten, keine Listen.

    Ich weiß noch nicht genau was ich anmelde, war jetzt aber so angetan vom 2. Band der "Broken Earth" Reihe, daß ich ernsthaft überlege den 1. Band nochmal zu lesen. Thematisch herrscht zwar in der Welt quasi permanent Weltuntergang, aber es gehörte zu meinen letztjährigen "Fantasy"-Jahreshighlights und wenn etwas so gut geschrieben ist, macht es mir einfach gute Laune! Aber ich bin mir noch nicht sicher, melde dann an wenn ich mich wirklich entschieden habe.


    Auf jeden Fall ein schönes Thema! <3 Positive Gedanken aller Art könen wir auf jeden Fall alle brauchen!

    Ares - Kurzgeschichten

    von Nadja Neufeld


    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Mojoreads
    Buch24.de
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links


    Inhalt:

    Das Phantastische lauert überall: In einer Kolonie auf dem Mars, auf der Bühne und auf einer Parkbank. Es wartet im Orbit, in einem Bannkreis und in einer Bar. Manchmal tritt es in der Gestalt eines Kindes oder eines Roboters auf. Es folgt uns in die Zukunft und zu fernen Welten. Mal ist es sanft, aber oft wetzt es die Messer. Sei auf der Hut! 15 neue Kurzgeschichten von der Autorin von "Erstkontakt mit Violine"


    ***


    Schon vom ersten Kurzgeschichtenband "Erstkontakt mit Violine" war ich sehr angetan und auch vom 2. Band war ich begeistert. Besonders überrascht hat mich, daß einige der Kurzgeschichten dieser Sammlung Forsetzungen von Geschichten aus dem 1. Band waren. Mir gefällt diese Idee ausgesprochen gut und ich hab mich sehr gefreut zu lesen, wie es mit Ra'Afail in "Sphärenklänge" weiterging und was es mit dem Monster aus "Der Freier" auf sich hat. Mit "Incubus" bekommt man übrigens eine Vorgeschichte zu der seperat veröffentlichten Geschichte "Nachtmahr" zu lesen.

    Sehr gelungen empfinde ich das Aufblitzen des Phantastischen unter der alltäglichen Oberfläche, wie etwa in "Hexenzeit" und in "Leuchten", bei letzterem haben sich mir wirklich die Nackenhärchen aufgestellt. Jeder der Geschichten packte mich sehr schnell und entlies mich mit vielen Gedanken dazu.

    "Roboterträume" berührt, wie auch das spannende "Ares", beide Kurzgeschichten sind am ehesten der klassischen SF zuzuordnen. Insgesamt verwischen in vielen der Kurzgeschichten von Nadja Neufeldt die Grenzen zwischen SF und Fantasy.

    Ich werde jetzt nicht auf jede der Geschichten eingehen, gerade bei Kurzgeschichten besteht die Gefahr, daß man zu schnell zu viel davon verrät, aber ich war wirklich von jeder Einzelnen begeistert. Die Geschichten sind vielfältig, teils witzig, teils berühren und tiefgründig, gelungenerweise oft in mehreren Ebenen alles zusammen.


    Fazit: Unbedingt lesen! Wobei es das Lesevergnügen auf jeden Fall erhöht, wenn man vorher "Erstkontakt mit Violine" gelesen hat, der überraschende Wiedererkennungsmoment in einigen der Geschichten hat mich sehr begeistert. Ich denke aber, daß die Geschichten auch losgelöst davon funktionieren. Ich freue mich schon jetzt auf weitere Geschichten die dem Ideenreichtum und den Gedanken von Nadja Neufeldt entspringen werden.


    5ratten



    P.S.

    Ich werd mir die beiden Bände, wenn mein Buchhändler wieder offen hat, noch als "richtige" Bücher kaufen, hatte sie bisher nur im ebook-Format. Gerade in Kurzgeschichtenbänden ist es schöner tatsächlich blättern zu können, außerdem hätte ich sie gern in meiner Sammlung.

    Ich habe den 2. Teil der "Broken Earth" Trilogie von N.K. Jemisin bendet und hier kurz was darüber geschrieben. Kurzzusammenfassung: Einfach großartig :)

    Band 3 kommt in deutscher Übersetzung leider erst im Juni raus, sonst hätt ich sofort weitergelesen.

    Ich hab auch endlich den 2. Teil der Trilogie gelesen, die auf deutsch im Februar diesen Jahres veröffentlicht wurde.

    Wie schon von Teil 1 war ich auch diesmal wieder fasziniert und begeistert von dieser absolut eigenen Art die Geschichte zu erzählen und von der außergewöhnlichen Welt, dem vollkommen anderen Konzept einer "Fantasy"-Geschichte.

    Essuns weitere Geschichte war in diesem Teil statischer, sie kommt nicht so weit herum und auch der Zeitraum in de m die Geschichte spielt ist kürzer. Der 2. Teil ist auch insgesamt bedrückender, was aber ganz eng mit der Leben und der Situation, sogar den räumlichen Gegenheiten zusammenhängt in der Essun in diesem Band lebt.

    Der weitere Handlungsstrang, den ich aber wie auch tári nicht weiter spoilern möchte, läßt einen wieder etwas mehr das Land erforschen, man lernt eine weitere Gegend kennen und neue Personen. Die "große" Geschichte nimmt abseits der Einzelschicksale weiter Gestalt an und ich bin extrem gespannt wie es in Band 3 dann weitergeht.

    Angekündigt ist die deutsche Übersetzung für 1. Juni 2020. Hoffentlich bleibts dabei!


    tári

    (Achtung: Super-Spoiler! Wirklich nicht lesen wenn man das Buch noch nicht kennt)


    Von mir bekommt die Trilogie bis hierher


    5ratten

    Bei mir liegt "Pferde stehlen" auch noch rum... meine Motivation das noch zu lesen ist grad wieder etwas gesunken :breitgrins: , aber ein bisschen darf es hier noch rumstehen, eines Tages vielleicht, kommt noch sein Tag ...