Beiträge von Weratundrina

Bitte achtet auf euch und eure Lieben! Bleibt gesund!

Zum Thema COVID19 darf ab sofort ausschließlich in diesem Thread geschrieben werden!
    Zitat von "Perdondaris"

    Wie wäre es denn mit einem einzigen Rang für alle?
    Leser/in :breitgrins:


    Das fänd ich auch gut.


    In meinem Stammhundeforum ist jeder einfach "Hundefreund", wenn er nicht Admin oder Mod ist.


    Bisschen doof find ich dieses "Lese...was" schon. :redface:


    Wenn sich der Rang nicht ändert ist ja auch der Postcount weniger interessant :zwinker:

    Zitat

    Dorothy Dunnett


    Hab ich ja noch nie gehört. Werd ich mich mal informieren.


    Ja, stimmt, die Bücher von Iris Kammerer sind auch gut, aber nicht so ganz meine Zeit.


    Die Wanderhure hat mir sprachlich und inhaltlich überhaupt nicht gefallen. :redface: Hatte ich aber glücklicherweise damals bei Buchticket ertauscht und nach dem Lesen gleich weiter getauscht. Die wandert da sicher immer noch. :breitgrins:

    Tja, bei dieser Umfrag sind ja leider keine Mehrfachnennungen möglich..


    Ich lese oft Sachbücher, derzeit überwiegend Hundebücher.


    Aber auch: Koch/Back-Bücher, GEschichtsbücher, Pädagogikbücher, Gartenbücher u.v.m..


    Parallel zum Roman lese ich mindestens ein Sachbuch, manchmal ist das sogar schneller ausgelesen (besonders wenn es reich bebildert ist :breitgrins: ).

    Ich war genauso skeptisch, weil ich eben die Kritikpunkte kannte. Daher hatte ich auch bis zum Erscheinen des TBs gewartet.


    Und? Egal, Fantasy hin oder her. Auch diese Buch war mit seinen eindringlichen Charakteren sofort ein literarischer Gassenhauer für mich.


    Wenn ich hier von den Personen lese, könnte ich grad meine aktuelle Lektüre beiseite legen und es nochmal lesen!


    Übrigens ist die GEschichte zwar frei erfunden, dennoch enthält das Buch ja einige Fakten, die die Kultur der Wikkinger betreffen.


    Kennt ihr auch die beiden andern Spiele nebe dem Klassiker "Siedler von Catan"?


    "Candamir" ist bei uns jetzt schon lange eines der liebsten Spiele geworden und zu Weihnachten gab es dann noch "Elasund", was wir aber noch nicht ausprobiert haben.

    Zitat

    Was ich noch erwähnen möchte ist, dass mir dieses Buch bereits jetzt besser liegt als Die Säulen der Erde, mit dem es ja oft in einem Atemzug genannt wird.


    Völlig zu Unrecht. Ich sag ja immer Gable ist das Original und die anderen die Kopien, auch wenn das natürlich Humbug ist. :zwinker:


    "Das Lächeln der Fortuna" war mein erster historischer Roman überhaupt. Danach konnte mich leider nichts anderes mehr überzeugen. Und selbst die hochgelobten Säulen der Erde kommen da nicht gegen an.


    Zitat

    Man vermißt die Leute so...


    Genau - so geht es mir immer nach Gable-Büchern. Das habe ich sonst ganz selten bei einem Buch.


    Ich hatte mir bei diesem Buch noch die Mühge gemacht Ereignisse, die im Buch beschrieben wurden zu "ergooglen", aber da immer alles korrekt recherchiert war, habe ich es dann irgendwann sein gelassen. :breitgrins:


    Nicht nur, dass alles historisch korrekt ist, es ist auch noch spannend und hat so eindringliche Charaktere, wie ich es selten erlebt habe.


    Also: Frau Gable hat mich als historischenRoman-Verweigerer eines besseren belehrt.


    Nur - ihre ganzen Kollegen und Kollegen - :entsetzt: ich habe noch ein paar verkostet und nicht für gut befunden.


    Also bleibe ich nach wie vor dabei:
    Ich mag keine historischen Romane - ich mag nur Rebecca Gable :klatschen:

    *kreisch* Das ich sowas mal in einem Bücherforum lesen würde. :zwinker:


    Jaaaa, das war auch lange, lange Zeit eines meiner Lieblingsbücher. So genial, so irre, so typisch Nick Cave... ich habe es allerdings auch auf englisch gelesen, als es dann auf deutsch rauskam war ich nicht so begeistert, ich glaub, das hab ich nicht mal durchgelesen, dafür die englische Ausgabe mehrmals.


    Am meisten hat mich da immer und immer wieder die Atmosphäre angezogen. Wenn ich ein ebestimmte Stimmung wollte, habe ich dies Buch ausgegraben. Wirklich beschreiben kann man das ja nicht.


    Dann kennt ihr doch sicher auch my all-time-favourite movie: Himmel über Berlin :anbet:

    Wann ist das Buch eigentlich erschienen? Kommt mir vor, als sei es schon eeeeewig her, dass ich es gelesen habe.


    Es hat mich damals gefesselt und abgestossen zugleich.


    Auf jeden Fall ein sehr sensibles Buch um ein heikles Thema, es hat mich sehr nachdenklich gemacht. Leise Töne, die lange nachklingen. :zwinker:

    Hab noch nicht so viele Rezensionen hier gelesen, finde es persönlich aber auch schöner, wenn eine Meinung begründet ist. Was nützt denn ein "find ich gut/nicht gut"? Das ist ja alles höchst subjektiv, es sei denn, ich kenne die betreffende Person und ihren Geschmack sehr gut.


    OT:
    HC - dein Avatar, stammt der aus dem Nick Cave-Video :redface: ?

    Meine Mutter ist gerade Neukundin bei Bertelsmann geworden - und ich durfte die 5 Gratisbücher aussuchen :klatschen:


    Na ja, eigentlich stehe ich ja nicht so auf Bertelsmannausgaben, aber für 1 Euro pro Sück will ich da mal nicht so sein. :zwinker:


    OK, ein Buch hat sie sich auch ausgesucht. :breitgrins:


    Nämlich das:
    Martina Meuth/Bernd Neuner-... Einfach das Beste!


    Und die hab ich ausgesucht:
    Isabel Allende Zorro
    Günter Grass Lyrische Beute
    Rainer Maria Rilke Werke in drei Bänden
    Piero Melograni Wolfgang Amadeus Mozart

    Der erste Teil war auch nicht sooooo mein Fall - teilweise sehr an den Herrn der Ringe angelehnt, aber natürlich nicht erreicht.


    Ich hätte mir den zweiten Teil unbedingt als gebundene Ausgabe gekauft, habe ihn aber zum Geburtstag bekommen und ich kann nur sagen: Weiterlesen lohnt sich!


    Eine viel feiner gesponnene Geschichte, viel mehr "Innenleben" und nicht nur äussere Umstände und hektisches Reisen.


    Eragon selbst entwickelt sich als Charakter schön weiter, was ich besonders gut fand, da er mir im ersten Teil zu "flach" erschien.


    Trotz der tatsächlichen Länge wurde mir der zweite Teil nicht langweilig.

    Ich hoffe, ich darf mich hier mit meiner Meinung kurz anschliessen. :redface:


    Auch ich habe sehnlichst auf die Fortsetzung gewartet.....und war dann doch etwas enttäuscht.


    Vor allen Dingen, weil es viel zu kurz war, obwohl es rein äusserlich wie sein Vorgänger aussieht.


    Dann war ich sehr enttäuscht, dass Lillith und nicht Lycidas wiedergekommen ist ( der Titel lässt natürlich darauf schliessen , aber ich hatte trotzdem die Erwartung, dass auch ER wiederkommt).


    Der Ausflug in die ägyptische Mythologie war auch nicht so nach meinem Geschmack - ist mir einfach zu "warm" und zu fremd.


    Und zu guter Letzt: es war mir viel zu brutal. Teilweise waren die Beschreibungen (ich sag nur "Zugszenen") so eklig, dass ich das Buch weglegen musst. :entsetzt:
    Das hat m.M. nach das gesamte Niveau des Buches etwas herunter gezogen.


    Also - alles in allem recht enttäuschend nach so einem grandiosen LYCIDAS (ER besonders).



    Lesenwert und um Meilen besser als so Manches andere aus diesem Genre war es natürlich trotzdem. :zwinker:


    Meine Hoffnungen ruhen nun auf dem dritten Band :breitgrins: