Beiträge von Katjuschka

Leserunde mit Judith & Christian Vogt ab 11.10.2019: Wasteland [Postapokalyptische Utopie]
Literaturschock positioniert sich. Keine Toleranz für Nazis und Faschisten, denn wer neben diesen Arschlöchern marschiert, ist entweder selbst ein Nazi / Faschist oder eine nützliche Marionette derselben. Andere Kategorien gibt es nicht.

    Moni, Witwe und Apothekerin im Ruhestand, bekommt Post von einer ihr unbekannten jungen Frau aus Sizilien.

    Lena hat beim aufräumen in Taormina einen alten Schmalfilm und Liebesbriefe der jungen Moni gefunden. Und angeblich lebt der ursprüngliche Empfänger dieser Briefe noch! Dabei ist Moni jahrelang davon ausgegangen Vincenzo, ihre große Liebe, sei kurz nach ihrer Rückkehr aus Italien verstorben.

    Moni, die keine Lust auf Altrsresidenz und Norwegen-Kreuzfahrt mit Tochter Tanja hat, packt kurzerhand die Koffer und reist zusammen mit ihrem Enkel Jan (als Aufpasser!) nach Messina.
    Auf der Suche nach Vincenzo lernt sie aber zuerst Francesca kennen. Die will zusammen mit Lena in ihrem Elternhaus eine Sprachschule eröffnen. Aber die Behörden legen den beiden immer wieder Steine in den Weg. Oder hat etwa tatsächlich die Mafia ihre Finger im Spiel?
    Nicht mit Moni! Und vor allem: Nichts mit Ruhestand! Die Suche nach Vincenzo tritt immer mehr in den Hintergrund, denn zur Ruhe kommen die neuen Freunde nicht. Und dann will auch noch Tanja ganz genau wissen was da in Bella Italia so vor sich geht....


    Mit "Nie wieder Amore" ist Tessa Hennig wieder ein toller Roman mit einer "Best Ager"-Protagonistin gelungen.
    Moni muss man einfach lieben. Nach einer nicht besonders glücklichen Ehe will sie es noch einmal wissen. Warum weiter Kompromisse machen? Warum tun, was man von ihr erwartet? Dann doch lieber alte Träume entstauben! Der Gedanke an eine Zukunft im "Zwischenlager" Seniorenresidenz hat ihr sowieso nie gefallen und im sonnigen Sizilien tun sich plötzlich ganz neue Möglichkeiten für sie auf...
    Aber auch Lena, Francesca und Tanja sind starke Frauenfiguren bei dieser lustigen und gleichzeitig spannenden Reise nach und durch Sizilien.
    Nicht zu vergessen ist auch die "rauchende Dame" Ätna, bei der Moni regelmäßig Rat sucht.


    Der Plot hat mich eine kleine Weile an den Film "Briefe an Julia" erinnert (zufälliger Fund eines alten Briefes, Reise mit dem Enkel nach Italien um die große Liebe zu suchen, Orangenplantage statt Weingut). Aber zum Glück ging es dann schwerpunktmäßig doch in eine ganz andere Richtung!


    Der Schreibstil der Autorin ist einfach nur genial. Man ist sofort Teil der Handlung und will am liebsten mit der Protagonistin befreundet sein!
    Die Beschreibungen von Sizilien waren sehr bildhaft - ich konnte mir die verschiedenen Orte sehr gut vorstellen und in Gedanken durch die "Perle Siziliens", den kleinen Ort Taormina, spazieren.


    Und auch die Bewohner wurden sehr liebenswert geschildert, selbst der "Mafiosi" war einem irgendwann sympathisch.
    Natürlich kommt auch, trotz anderslautendem Buchtitel, Amore nicht zu kurz. Und das nicht nur bei Moni....


    Wer also Lust auf eine Sommerlektüre hat die einen zum lächeln bringt und gleichzeitig die Reiselust weckt, der ist hier genau richtig!

    Ich spreche also sehr gerne eine Leseempfehlung aus !


    4ratten

    Nach dem Tod von Mutter Barbara entdeckt Julia ein geheimes Schließfach. Darin befindet sich Barbaras Lieblingsparfum und eine Karte mit einer zauberhaften Liebeserklärung auf französisch.

    Sie beschließt nach Südfrankreich zu fahren, den Parfumeur Antoine Lefort zu suchen - und herauszufinden, was diesen mit ihrer Mutter verbindet.

    Auch braucht sie etwas Abstand zu ihrem Verlobten Frank. Denn Julia fühlt sich mitschuldig am Unfall der Mutter und Frank sagt ihr für ihr Gefühl zu häufig, sie solle endlich "abschließen".

    In dem kleinen Ort Roquefort-les-Pins in der Nähe von Grasse trifft sie aber nur noch Nicolas Lefort, den Sohn von Antoine. Er ist ein bekannter Maler, hat aber lange Zeit ebenfalls als Parfumeur gearbeitet.

    Mit Nicolas lernt Julia die Welt der Düfte kennen und lernt dabei viel über die Entwicklung und den spannenden Herstellungsprozess der Parfums.

    Und in der traumhaften Landschaft der Provence, und unter den sympathischen Menschen dort, fühlt Julia sich endlich wieder etwas freier und auch verstanden. Denn schließlich hat auch Nicolas gerade einen geliebten Menschen verloren.

    Und gemeinsam entdecken die beiden die Verbindung von Barbara und Antoine, die weit in die Vergangenheit zurück reicht und ihrer beider Leben grundlegend verändert!


    In "Lavendelträume" schreibt die Autorin so bildhaft, dass man beim lesen schon fast meint den Lavendel zu riechen, den Wind und die Sonne auf der Haut zu spüren, so sehr fühlte ich mich in die berühmte Parfumstadt Grasse "entführt".

    Mit hat es auch sehr gefallen (quasi nebenbei und unaufdringlich) sehr viel über Parfum zu erfahren und ich werde jetzt sicher mein eigenes Parfum anders wahrnehmen und außerdem zukünftig mit neuen Gedanken eine Parfümerie betreten.

    Die Protagonisten waren durchweg unglaublich sympathisch. Ich habe mich mit Julia sofort identifizieren können und in Nicolas habe ich mich mehr oder weniger schockverliebt.

    Aber auch Julias Freundin Maren war einfach süß. Ihre Art macht sie zu einer perfekten Freundin für alle Lebenslagen :-)

    Natürlich kommt es zu dem erwarteten Happy-End. Der Weg dahin ist geheimnisvoll, emotional, romantisch und am Ende sogar spannend.

    Die Geschichte ist einfach schön, liest sich mit einem Lächeln - und weckt Urlaubgsgefühle!


    4ratten

    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Mojoreads
    Buch24.de
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links




    Lena lebt seit der Trennung von ihrem Freund Ole bei ihrer Oma Hilde auf Amrum. Ihre Mutter Mariella ist beim Baden im Meer vor einigen Jahren verstorben, der Vater hat sich seit deren Tod sehr zurückgezogen.

    Zu ihrer Schwester Zoe, die als echte Globetrotterin in der Welt unterwegs ist, hat sie kaum Kontakt.
    Auf dem Heimweg von ihrer Arbeit im Hospiz trifft Lena eines Tages auf den Italiener Matteo Forlani, der ihr irgendwie bekannt vorkommt.
    Als sie ihn am Tag darauf noch einmal sprechen will, hat er Amrum schon verlassen. In seinem Hotelzimmer ist eine Mappe zurückgeblieben in der sich Bilder einer jungen, strahlenden Mariella befinden!
    Wie kommt Matteo an diese Fotos?
    Spontan beschließt Lena an die Amalifiküste zu fahren - die Heimat ihrer Mutter. Vielleicht kann sie dort endlich etwas über die Vergangenheit erfahren, über die Mariella immer geschwiegen hat.
    Kurzentschlossen schließt sich Zoe der Fahrt an und die unterschiedlichen jungen Frauen haben vielleicht sogar die Möglichkeit einen alten Streit zu beenden.
    An der Amalifiküste erfährt Lena nach und nach immer mehr über Mariella und ihren Vater, der für Salvatore Forlani gearbeitet hat.
    Und auch über die Geschwister Forlani: Francesca und Alfredo, genannt Alfi.
    Gemeinsam mit Matteo kann Lena ein Geheimnis der Freundinnen Mariella und Francesca lüften. Auch kommt ein tragisches Ereignis der Vergangenheit ans Tageslicht und erklärt den plötzlichen Weggang Mariellas aus Italien


    "Zwischen dir und mir das Meer" ist nicht ausschließlich die sommerleichte Liebesgeschichte, die man erwartet. Es geht zwar vorrangig um Liebe und Freundschaft - aber auch immer wieder um Verlust und Tod.
    Der Schreibstil ist sehr angenehm leicht und man kann das Buch im Prinzip in einem Rutsch durchlesen (und dabei einen Limoncello genießen!).

    Die Beschreibungen der Amalifiküste mit ihren schon nach Urlaubsträumen klingenden Orten (Salerno, Ravello, Scala, Positano....) lädt einen geradezu ein, diese wunderschöne Gegend zu besuchen.

    Man riecht förmlich die Zitronen, hört das Meer rauschen!
    Die Personen sind gut und bildhaft beschrieben. Lena war mir ab und an etwas zu steif, Zoe zu cool - und dadurch manchmal gedankenlos.
    Leider muss ich sagen, die Geschichte hätte auch ohne Zoe funktioniert. Ich könnte mir vorstellen, dass es eine Folgeband mir ihr als Hauptperson geben wird!
    Die Vergangenheit rund um Mariella und Francesca fand ich, gerade zum Ende hin, sehr spannend.
    Gefallen hat mir das halboffene Ende, welches Raum für eigene Überlegungen lässt....


    4ratten

    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Mojoreads
    Buch24.de
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links


    Carlotta ist die älteste von drei Töchtern der alleinerziehenden Mimi, Gewandmeisterin an der Oper in Turin.

    Umgeben von schönen Stoffen aller Art ist es geradezu selbstverständlich für sie Schneiderin zu werden.

    Carlotta ist etwas molliger als es das vermeintliche Schönheitsideal des 21. Jahrhunderts verlangt. Aber das ist ihr egal. Sie steht selbstbewusst zu ihren Rundungen.

    In ihrem Laden Cenerentola (Aschenputtel), den sie mit ihren Schwestern gemeinsam betreibt, schneidert sie Kleider, die ihren Trägerinnen einen ganz besonderen Zauber verleihen.

    Vielleicht weil sie kleine individuelle Botschaften, versteckt unter dem Futter, in ihre Werke einstickt....?


    Mit 18 erbt Carlotta die Weberei ihres bis dahin unbekannten Vaters und trifft fast zur gleichen Zeit ihren Freund Daniele aus Kindertagen wieder. Fast vergessene Gefühle werden wach...

    Danieles Vater Vincenzo möchte Carlotta die Weberei abkaufen und ein Museum daraus machen. Er plant dazu außerdem noch, das Familiengeschäft an Daniele zu übergeben, der die Zentrale nach Mailand verlegen wird.

    Ist Daniele der richtige Mann für Carlotta? Will sie ihre Heimatstadt Turin wirklich verlassen und mit ihm nach Mailand gehen?

    Was wird aus ihren Träumen die Welt zu bereisen?


    Der Roman besticht durch seinen gefühlvollen, fast schon poetischen Schreibstil und die bildhaften und farbenprächtigen Beschreibungen der Stadt Turin.

    Man möchte durch die Strassen und Parks der Stadt streifen, in die Oper gehen, oder in einem der zahlreichen Cafés einen Bicerin trinken - die traditionelle Kaffeespezialität Turins.

    Hervorzuheben ist unbedingt eine bemerkenswert detaillierte Recherche in der Welt der Stoffe und der Welt der Oper! Die Schilderungen waren faszinierend!

    Die Geschichte wird aus verschiedenen Perspektiven erzählt, was den Erzählfluss noch lebendiger macht und einem gleichzeitig die Protagonisten noch näher bringt.

    Die selbstbewusste, liebenswerte Carlotta muss man sofort ins Herz schließen!

    Angetan haben es mir aber auch Mimi, ihre eher unkonventionelle Mutter, und ihr langjähriger Verehrer Gino. Und natürlich Pasquale, der Butler des reichen Vincenzo Giordano.

    In Vincenzo selber habe ich mich sogar (fast) sofort verliebt!


    Gefallen hat mir auch der Epilog, beantwortet er noch offene Fragen (z.B.: "Was wird aus Pasquale" und "Wer ist die Dame im maigrünen Kleid"?)


    Ich habe mich beim lesen nach Turin geträumt, denn die Autorin erzeugt mit ihren Worten eine zauberhafte, warmherzige Geschichte, die einen umhüllt wie ein zart gewebter Plaid.


    5ratten

    Ein kleiner Hinweis von Frau Woolf, der leider ganz untergeht:


    https://www.genialokal.de/?storeID=


    Ich bin da schon länger angemeldet und wenn ich mir Bücher schicken lassen will, dann eben nicht von Amazon oder den großen Ketten.


    Die kleinen, unabhängigen Buchläden zu unterstützen ist mir persönlich wichtig und immer eine große Freude.


    Mein Favorit ist im Moment übrigens ein kleiner, zauberhafter Buchladen, der 2015 eröffnet wurde, und den ich im Urlaub an der Ostsee entdeckt habe:


    https://buchhandlung-am-meer.buchhandlung.de/shop/

    Sorry - Ich hatte mir vor der Umstellung Lesezeichen für noch offene Rezi-Links gesetzt. Die fehlten mir jetzt anscheinend....



    Die Rezensionen haben den Titel SCHWESTERN DER LÜFTE



    - LITERATURSCHOCK.DE Hauptseite

    https://literaturschock.de/lit…enoff-toechter-der-luefte


    - LITERATURSCHOCK.DE Bücherforum

    Pam Jenoff - Töchter der Lüfte


    - AMAZON.DE

    https://www.amazon.de/gp/custo…l?ie=UTF8&ASIN=3746633869


    - THALIA.DE

    https://www.thalia.de/shop/hom…746633862/ID85297470.html


    - BÜCHER.DE

    https://www.thalia.de/shop/hom…746633862/ID85297470.html


    - WELTBILD.DE

    https://www.weltbild.de/artike…ter-der-luefte_23785564-1


    - HUGENDUBEL.DE (anonym)

    https://www.hugendubel.de/de/t….html?searchId=1134724634


    - LOVELYBOOKS.DE

    https://www.lovelybooks.de/aut…9-w/rezension/1545532206/


    - LESEJURY.DE

    https://www.lesejury.de/pam-je…-der-luefte/9783746633862



    Sämtliche bei Thalia eingestellte Rezensionen erscheinen automatisch bei BUCH.DE / BOL.DE / ORELLFÜSSLI.CH

    Ich habe das Buch gelesen, die Rezension ist geschrieben.

    Titel: EINE ERBSCHAFT AUF MALLORCA

    Sie erscheint mit Datum 15.04. bei:


    - LOVELYBOOKS Hauptseite

    https://literaturschock.de/lit…insel-der-zitronenblueten


    - LOVELYBOOKS Bücherforum

    Christina Campos - Die Insel der Zitronenblüten


    - AMAZON.DE

    https://www.amazon.de/Die-Inse…eviews#reviews-filter-bar


    - THALIA.DE

    https://www.thalia.de/shop/hom…734104336/ID62294893.html


    - BÜCHER.DE

    https://www.buecher.de/shop/be…/detail/prod_id/48070425/


    - WELTBILD.DE

    https://www.weltbild.de/artike…itronenblueten_22907785-1


    - LESEJURY.DE

    https://www.lesejury.de/cristi…onenblueten/9783734104336


    - LOVELYBOOKS.DE

    https://www.lovelybooks.de/aut…9-w/rezension/1550608877/



    Die Rezensionen bei Thalia erscheinen automatisch gleichzeitig auch bei BUCH.DE / BOL.DE / ORELLFÜSSLI.CH

    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Mojoreads
    Buch24.de
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links


    Die aus Mallorca stammende Marina lebt mit ihrem deutschen Freund in Äthiopien - beide arbeiten bei "Ärzte ohne Grenzen". Seit einem Streit mit ihrem schrecklichen Schwager vor 14 Jahren, bei dem ihre Schwester Anna ihr nicht beigestanden hatte, hat sie mit dieser keinen Kontakt mehr.

    In dieser Situation erben die Schwestern gemeinsam ein Haus, eine Getreidemühle und eine Bäckerei von der ihnen völlig fremden Maria Dolores.

    Marina kehrt nach Mallorca zurück um die Umstände der Erbschaft zu ergründen und dabei vielleicht auch das Verhältnis zur Schwester zu verbessern.


    Marina und Anna sind sehr unterschiedlich. Auch sind sie sehr verschieden groß geworden.

    Anna war immer das Lieblingskind der Mutter - Marina dagegen wurde sogar auf ein Internat "abgeschoben".

    Anna heiratet (den unsympathischen) Armando, bekommt Tochter Anita, ist aber eigentlich immer mehr oder weniger unglücklich.

    Marina hat nie ein wirkliches Zuhause gefunden und reist rund um die Welt zu den Kriesenherden der Welt. Irgendwann begleitet von ihrem Lebensgefährten Mathias. Sie ist im Prinzip zufrieden, aber rastlos.


    Die Beschreibungen der Lebensumstände der beiden Schwestern sind sehr detailliert und bildhaft beschrieben.

    Man erlebt sowohl die Gluthitze und die teils dramatischen Situationen von Marina in Äthiopien, als auch den traurigen, ja trostlosen Alltag von Anna, hautnah mit.

    Nach Marinas Ankunft in Valdemossa taucht man in die ruhige Schönheit Mallorcas ein.

    Beim lesen kann man die Bäckerei direkt vor Augen sehen, das frisch gebackene Brot riechen!


    Die Charaktere sind realistisch beschrieben, die Handlung ist in einem eher ruhigen Erzählstil geschrieben.

    Das ist passend zur Geschichte, in der Marina langsam hinter das Geheimnis von Maria Dolores und ihrer ganzen Familie kommt.


    Das Ende ist etwas traurig, denn Anna stirbt (wie man bereits im allerersten Absatz des Buches im Prolog erfährt).

    Marina aber hat ihr persönliches Zuhause gefunden - auch wenn sie es sich in der Vergangenheit so wahrscheinlich in der nie vorgestellt hatte....


    4ratten

    Auszug aus Wikipedia:


    Zum Vornamen Kluftingers wird im vierten Band „Laienspiel“ ein Hinweis gegeben. Kluftinger gibt preis, dass sein zweiter Vorname übersetzt „der Feurige“ (lat. Ignatius) bedeutet. Im darauf folgenden Band „Rauhnacht“ erfährt der Leser außerdem, dass ein Name des Kommissars aus acht Buchstaben besteht. Außerdem erfährt der Leser im dritten Band „Seegrund“, dass sein vollständiger Name sich mit den Initialen A. I. K. abkürzen lässt.

    ....

    Im aktuellen Fall "Himmelhorn" bedenkt ihn sein alter Freund Korbinian Frey mit dem Spitznamen Bertele, was auf Adalbert hindeuten könnte.



    Also Adalbert Ignaz? :D

    Ich kann, was die Altersangaben betrifft, aus meiner Erfahrung als Mutter sagen: Bitte nicht unterfordern!

    Für ein 8jähriges Kind z.B. lieber ein Buch "ab 10" kaufen, als eines "ab 7"!

    Kinder wollen, wenn sie lesen können und wollen, keine "Babybücher".


    Im Zweifel aber sowieso die Eltern fragen.

    Was für Geschichten mag das Kind?

    Gibt es eine Reihe, wo man z.B. Band 4 schenken kann?

    Die Patentanten meiner Tochter haben mich nach konkreten Titeln gefragt, da sie wussten sie liest gern und viel :)


    Bei Büchern für Kleinkinder ist das aber etwas schwieriger. Eben weil die Entwicklung sehr unterschiedlich sein kann.

    Und ich finde die Angestellten in den großen Buchläden leider oft unfähig, wenn es um Empfehlungen geht.

    Sorry, wenn ich damit jemandem auf den Schlips trete - ist halt meine Erfahrung.

    Deshalb auch da: Das sicherste ist immer die Eltern zu fragen!

    Die Nord-italienerin Viola erbt nach dem Tod der Großmutter das Haus der Großeltern in Apulien, wo sie als Kind ihre Ferien verbracht hat.

    Dies ist nicht nur für sie und ihre Eltern eine Überraschung!
    Aber Viola beschließt die Masseria zu renovieren, nicht nur um einen Teil des Anwesens zu vermieten, sondern auch um selbst dort zu leben.
    Aber nicht jeder ist ihren Plänen gegenüber wohlgesonnen!
    Ein Immobilienmakler taucht immer wieder auf, bei dem Viola nicht weiß, was sie von ihm halten soll. Und ihre Umbaumaßnahmen werden massiv behindert.
    Hilfe auf der Baustelle bekommt sie vom attraktiven Aris. Der schweigsame ehemalige Seemann ist mit der kaltherzigen Sara verlobt, die seit einem Unfall an einen Rollstuhl gefesselt ist.
    Die Schwierigkeiten nehmen dramatische Ausmaße an und Aris kann sich wegen seiner S chuldgefühle Sara gegenüber nicht von ihr trennen.
    Haben die beiden eine Chance auf eine Zukunft in Apulien?


    "Eine Liebe in Apulien" klang nach einem leichten und fröhlichen Sommerroman mit Happy-End-Garantie.
    Leider wurde ich von der Geschichte etwas enttäuscht.
    Vieles an der Handlung war mir zu vorhersehbar und leider auch zu klischeehaft. Und die Protagonisten konnten mich leider auch nicht wirklich überzeugen, da sie für meinen Geschmack nicht sehr authentisch waren.
    Der Klappentext klang zudem so, als gäbe es eine mysteriöse Aufgabe für Viola zu erfüllen. Oder darum, ein Geheimnis aus der Vergangenheit aufzudecken. Dem war aber nicht so.
    Auch die Elemente, die für Spannung sorgen sollten, waren es leider nicht wirklich, sondern in der finalen Auflösung sogar fast langweilig.
    Es gab immer wieder tolle Ansätze für einen spannenden Plot, sodass ich mehrfach die Hoffnung hatte, die Handlung würde jetzt Fahrt aufnehmen. Dies wurde leider nicht erfüllt.
    In Summe eine nette, kleine Geschichte, die ich mir aber besser als Verfilmung in der Reihe "Herzkino" am Sonntagnachmittag vorstellen könnte.....


    3ratten

    Sorry. Aber viele Buchläden sind selber schuld. Amazon lieferte schon vor Jahren Bücher ohne Versandkosten aus. Lieferzeit: 2 Tage.


    Bei Thalia zahlte ich fürs liefern und es dauerte oft mehr als 4 Tage. Wo werde ich da als Kunde wohl bestellen??

    Bei Buchlieferungen über 20€ ist die Lieferung bei Thalia auch kostenlos.

    Und die Lieferung geht bei mir genauso schnell....


    Aber warum sollten eigentlich Buchlieferungen, egal von wem, bei einer gesetzlich vorgeschrieben Buchpreisbindung kostenlos sein?

    Gerade kleine Buchläden würden da finanziell drauflegen!

    Das kann sich eigentlich nur der Steuervermeidungskünstler Jeff Bezos leisten!

    Aber er spart ja zum Glück bei der Bezahlung der Angestellten wieder viel Geld ein!

    :sarkasmus:


    Das ist aber hier nicht das Thema!!!



    Ich habe (außerdem!) noch ein Problem mit Amazon.

    Wie können AutorInnen, gerade als SP, gegen diese große Maschinerie ankommen?

    Auch wenn sie sich vielleicht gegenüber der Verlage "emanzipieren" - Marketing ist doch (leider) fast alles!

    Wie bringen SP-AutorInnen ihre Bücher auf den Markt?

    Gerade Amazon ist nicht als wohltätig bekannt und die Verträge mit Firmen die über Amazon anbieten, die müssen so knallhart sein, dass sich einige schon dankend zurückgezogen haben!

    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Mojoreads
    Buch24.de
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links



    "Töchter der Lüfte" erzählt von zwei Frauen, die zur Zeit des 2. Weltkrieges zufällig aufeinandertreffen und die, trotz ihrer Unterschiede, gemeinsam für sich und andere stark sein müssen.

    Isa ist eine junge Holländerin, die von einem Soldaten der deutschen Wehrmacht schwanger wird. Ihre Eltern werfen das "gefallene" Mädchen aus dem Haus, sodass Isa plötzlich auf sich gestellt ist.
    Über dramatische Umwege landet sie im Zirkus Neuhoff und wird dort Trapez-Artistin.
    Johanna ist Mitte 30, stammt aus einer jüdischen Zirkusfamilie, lebt aber mit ihrem Ehemann in Berlin. Als dieser sich aufgrund der Rassengesetze von ihr scheiden lässt, kehrt sie in die Welt des Zirkus zurück.
    Nachdem von ihrer Familie niemand mehr da zu sein scheint, wird sie unter dem neuen Namen Astrid Mitglied des Zirkus Neuhoff und arbeitet auch dort wieder am Trapez.


    Der Roman lebt von den unterschiedlichen Charakteren der beiden Frauen.
    Isa ist zu Beginn ein naives junges Mädchen. Erst nachdem man ihr das neugeborene Kind weggenommen hat und sie kurz darauf ein (öffentlich jüdisches) Baby vor dem Tod rettet, ändert sich das. Viel zu schnell muss sie erwachsen werden und für sich und den kleinen Theo sorgen. Dafür braucht sie viel Kraft und Mut und sie wächst nach und nach über sich hinaus.
    Astrid lebt in ständiger Angst entdeckt zu werden. Dabei braucht sie nicht nur am Trapez das Vertrauen der anderen. Aber gerade das fehlt ihr ab und zu, denn zu oft wurde sie schon enttäuscht!


    Mit "Töchter der Lüfte" hat Pam Jenoff einen spannenden und flüssig zu lesenden Roman geschrieben, der mir einen kleinen, und bis dahin unbekannten, Einblick in die Welt und die Probleme des europäischen Zirkus zur Zeit der Nazis gewährt hat.
    Ungewöhnlich ist, dass die Kapitel abwechselnd aus der Sicht von Isa und Astrid in der jeweiligen Ich-Form erzählt sind. Dies verstärkt umsomehr die Identifikation mit den zwei Frauen, da man von beiden die Gedanken und Gefühle sehr intensiv miterlebt.
    Mir haben aber auch die "Nebencharaktere" sehr gefallen. Gerade das vorurteilsfreie Miteinander im Zirkus fand ich beeindruckend.
    "Töchter der Lüfte" ist ein Roman über Freundschaft und über Vertrauen in Zeiten des Krieges und der Verfolgung. Wir könnten alle davon lernen....


    4ratten