Beiträge von moosmutzel

Literaturschock & das Forum machen eine (Sommer)Pause! Deaktivierung der Seiten vom 01.07. bis mindestens 30.09.!

    Ich hatte als Kind ein Märchenbuch von Hans Christian Andersen in Fraktur und habe mir selbst beigebracht das zu lesen, so in der 2. oder 3. Klasse. Ich habe einige Bücher in Fraktur selbst. Zur Zeit muss ich für meine Diss. "Soll und Haben" lesen und habe nur eine alte Ausgabe in Fraktur bekommen, das lese ich gerade fleißig. Aber auch in der Schule, ich war Geschichte LK mussten wir Fraktur lesen, selbst meinen Abituraufgabe war etwas in Fraktur. Ich hatte damit glücklicherweise nie Probleme. Letztes Semster habe ich hunderte von "Gartenlauben" Artikeln gelesen. Die amerikanischen Studenten im Kurs hatten einige Probleme damit.


    Zu Deutscher Handschrift. Süterlin ist es erst seit Anfang des 20. Jhr. da entwickelte der Herr Sütterlin eine Schulausgangsschrift bestehend aus einfachen geometrischen Figuren - Kreise und Linien. Zuvor hieß es einfach deutsche Schreibschrift. Ich kann es schreiben, mit lesen tue ich mich manchmal etwas schwer. Auch wenn ich hier am Department einige Briefe Ernst Moritz Arndts ins reine schreiben musste, und damit etwas Übung bekommen habe - er hatte eine furchtbare Handschrift.


    Auch bekommen wir manchmal am Department Briefe von Amerikanern, die sie auf ihrem Dachboden gefunden haben, von irgendwelchen Verwandten im 19. Jhr geschickt und die bitten uns dann diese zu übersetzen.


    ich habe zwar ja angeglick, aber ich erinnere mich als ich es das erst mal gelesen hab, war ich nicht so begeister, aber nach mehrmaligen lesen, wird es immer besser. aber ich denke fontane hat bessere bücher geschrieben als die effie.


    ich muss mich mal jetzt selber zitieren und meine Meinung revidieren. Ich habe gerade noch mal Effi in Vorbereitung auf meine Prüfung gelesen, neben anderen Fontane Büchern, und bin hin und weg. Ich konnte gar nicht warten bis ich weiterlesen konnt. Jede Zeile hat Bedeutung und Fontanes Blick auf die Gesellschaft ist einfach nur genial. Vor allem Innstetens Dialog mit Wüllersdorf im 27. Kapitel ist Fontanes Abrechnung mit Preußen und der preußischen Gesellschaft.
    Ich hoffe so sehr, dass das in meiner Prüfung drankommt, aber ich denke mein Prof. wird das als zu leicht erachten.

    Gebunden oder Taschenbuch?
    Taschenbuch


    Amazon oder Buchhandel?
    bei Deutschen Büchern Amazon, bei Englischen Buchhandlung


    Lesezeichen oder Eselsohr?
    Lesezeichen


    Ordnen nach Autor, nach Titel oder ungeordnet?
    Wenn möglich nach Autor, aber nur bei Unibüchern, bei anderen zur Zeit kein Platz für irgendeine Ordnung


    Behalten, wegwerfen oder verkaufen?
    behalten, behalten, behalten - egal wie schlecht oder langweilig


    Schutzumschlag behalten oder wegwerfen?
    behalten, aber meistens nie wieder finden


    Mit Schutzumschlag lesen oder ohne?
    ohne


    Kurzgeschichten oder Roman?
    Roman


    Sammlung (Kurzgeschichten von einem Autor) oder Anthologie (Kurzgeschichten von verschiedenen Autoren)?
    beides


    Harry Potter oder Lemony Snicket?
    schwere Frage - aber ich muss sagen Potter


    Aufhören, wenn man müde ist oder wenn das Kapitel endet?
    Kapitel


    Kaufen oder Leihen?
    Kaufen


    Neu oder gebraucht?
    egal


    Kaufentscheidung: Bestsellerliste, Rezension, Empfehlung oder Stöbern?
    nie Bestseller und kaum Rezension. Meist Stöbern oder Empfehlung (der Schwiegermama, die dann meist so nett ist es mir zu leihen, wenn ich kein Geld habe)


    Geschlossenes Ende oder Cliffhanger?
    bei Serien Cliffhanger, ansonsten geschlossen


    Morgens, Mittags oder Nachts lesen?
    wenn Zeit, am liebsten immer


    Einzelband oder Serie?
    egal, ich lese auch viele Serien


    Lieblingsserie?
    Fortune de France von Robert Merle
    Thursday Next von Jasper Fforde


    Lieblingsbuch, von dem noch nie jemand gehört hat?
    Jurji Brezan: Die grüne Eidechse



    Lieblingsbuch, das du letztes Jahr gelesen hast?
    kann mich nicht dran erinnern, es waren viel zu viele.



    Absolutes Lieblingsbuch aller Zeiten?
    habe ich zu viele. Aber ich denke Kurt Tucholsky: Rheinsberg

    Ich kenn die Regeln für Leserunden nicht wirklich und weiss gar nicht ob ich hier auch posten darf, aber ich habe die Effi auch gerade als Vorbereitung für meine PhD Prüfung gelesen und dachte sag ich mal was.


    Es war ungefähr das 5. mal das ich Effi gelesen habe und ich war mal wieder hell auf begeistert und konnte das Buch gar nicht wieder weg legen.


    Aber zu den vorherigen Instetten Kommentaren. Er sagt im Kapitel 27 etwas sehr interessantes über die Gesellschaft, was eigentlich seine ganze Position umreißt und ihn mir etwas sympatischer macht.


    Da ich nicht weiss wie weit die anderen sind, und ob ich hier einfach was posten kann was er sagt, lass ich das. Aber ihr werdet es bemerken wenn ihr da seid.

    Ich hasse dieses Buch und werde es wohl nie mögen. Es stand leider auf meiner Leseliste für meinen Master und ich musste es lesen, aber ich fand es eines der perversten und schrecklichsten Bücher die ich je gelesen habe (vielleicht abgesehen von Garp).

    Frank McCourt - Angelas Ashes (dt. Die Asche meiner Mutter), vom Autor gelesen - habe ich vor jahren mal auf deutsche gelesen und wollte es immer mal wieder lesen, hatte aber nie zeit.

    Also ich habe auch die europa buecher gelesen und habe sie genause witzig gefunden wie die anderen. vor allem bei "reif fuer die insel" habe ich an vielen stellen sehr zustimmen muessen, da es wirklich so ist. genau wie bei dem amerika buch, nimmt er viele dinge und uebertreibt sie und natuerlich bedient er sich klischees, aber ich finde es trotzdem unterhaltend und witzig.


    @ Wendy: Ach, ich hätte "The War of the Words" auch sehr schön gefunden.


    Um die HC-Ausgabe vom vierten Bären habe ich bisher immer einen groooßen Bogen gemacht, um nicht in Versuchung zu kommen, daher hatte ich von diesem Alternativtitel noch nix gehört.


    lg, adia


    oh ja stimmt der titel war bei den baeren. aber mir it eigentlich egal wie es heisst. da ich zu der zeit im sommer in dtl. bin werd ich das wohl bei amazon bestellen muessen, denn ich will es unbedingt wenn es rauskommt haben.

    "Dirty Job" von Christopher Moore
    und dann habe ich "Rheinsberg" von Tucholsky - mein allerliebstes Lieblingsbuch und ich bin schon sehr gespannt auf das audiobook, das meine mama mir netterweise zu weihnachten geschickt hat.

    oh ja das war mein drittes oder viertes moore buch und ich habe es stilgerecht ueber weihnachten gelesen. sehr gut, ich liebe die fledermaus. ja das gemetzel am ende fand ich auch teilweise etwas stoerend, aber es hat dem buch nicht so viel abbruch getan. mein mann hat es als erster gelesen und hat immer gelacht und ich musste ihn antreiben endlich fertig zu werden.

    Gehe zu "Wie funktionierts" dann ganz runter links zu Kompatible Geräte. da erscheint zuerst nur eins, aber da ist oben an der Liste ein Menü wo du den Hersteller auswählen kannst und da findest du sie alle.
    Ich hoffe das hilft.

    ich liebe hörbücher und hörspiele. ich renne jeden tag eine stunde auf dem laufband und dabei ist es perfekt. auch auf dem weg zur uni (20 min.) höre ich. preise sind eigentlich ok, vor allem da ich sie bei audible runterlade oder auch von freunden borge oder so (hab so alle 100+ folgen von den drei ??? bekommen).


    aber es ist schön wichtig wer der sprecher ist. ich bevorzuge männer. es ist auch immer gut wenn der autor selbst liest. ich liebe bill bryson von ihm gelesen und auch der "Kite Runner" - kann mich an den namen des autors nicht erinnern - war genial vom autor gelesen.

    ich liebe audible, hab endlich auch ein abo. heutzutage gehen fast alle mp3 player mit dem format und man kan es sich ja auch auf cd brennen.


    ich lade dort (na ja bei audible.com) schon seit über einem jahr alle meine audiobooks runter und habe immer nur eine extrem gute erfahrung mit denen, einschlieslich kundenservice (na ja der amerikanische)

    Jack Finney - From Time to Time: hab sein erstes Buch als Audiobook und es geliebt, aber in die Fortsetzung komm ich einfach nicht rein


    Christa Wolf - Kassandra: grrrrrrrrr
    Novalis - Heinrich von Ofterdingen
    - sind beide auf meiner Leseliste für die Uni, aber ich kann sie absolut nicht lesen, unmöglich, schrecklich

    ich lese gerade das 3 band wieder, als vergleich zu den nursery crimes, und finde es immer noch das beste von allen viern. vor allem die literaturtheoretischen dinge - Foucault und Barthes hätten ihre freude, sind genial.
    ich denke es ist sehr spannend und die logikfehler, wenn es denn welche sind, stören mich nicht. ich bin aber immer noch der ansicht, dass Fforde jemand ist, den man auf english lesen muss. ich habe mal in die deutsche übersetzung reingeschaut und die ist nicht schlecht, aber das original ist wesentlich besser.

    Als Kind haben ich immer "Der Weihnachtsmann steckt im Fahrstuhl fest" zu weihnachten gelesen bzw. vorgelesen bekommen. das ist wie ein Weihnachtskalender mit einer Geschichte für jeden Tag. Leider ist es in Dtl. und ich bin in den USA deshalb kann ich es zur Zeit nicht lesen, aber irgendwann hole ich mal alle meine Bücher her und dann habe ich wieder ein Weihnachtsbuch.
    Ich habe übrigens keine Ahnung wer das geschrieben hat. Aber ich weiss, dass es vom Kinderbuchverlag Berlin ist.


    Eine andere Lieblingsweihnachtsgeschichte, ist natürlich "Die Weihnachtsgans Auguste" - aber leider natürlich auch in good old Germany.