Beiträge von Taro

Bitte achtet auf euch und eure Lieben! Bleibt gesund!

Zum Thema COVID19 darf ab sofort ausschließlich in diesem Thread geschrieben werden!
    Zitat von "Aeria"

    Taro
    Welche "Graf"-Ausgabe ist es denn? Es gibt so viele verschiedene, manche sind stark gekürzt. Das Thema hatten wir ja schon in der Leserunde.


    ***
    Aeria


    Es ist die unten.


    Es ist eine Ausgabe eher für Kinder. Mit Zeichnungen, leicher Sprache und so :winken: Für mich genau das richtige...
    Da steht auch, dass es eine gekürzte Ausgabe ist..


    :zwinker: Ich habe die nur genommen, weil die nur 5€ war...


    Taro

    Hi!


    Ich lese gerade "High Fidelity" von Nick Hornby, ein interessantes und witziges Buch... Auf jeden Fall zu empfehlen.


    Dann fällt mir noch "The Wave" von Morton Rhue ein, die Ausgabe ist ach mit einigen Vokabelangaben und so. Und schwer zu verstehen auch nicht.


    Taro

    Hallo,


    heute ist meine allererste Amazonbestellung eingetroffen! Ich bin sehr zufrieden!


    Pride and Prejudice by Jane Austen


    und


    Der Graf von Monte Christo vin Alexandre Dumas


    Ich freue mich schon auf die Bücher! (besonders auf Austen :klatschen: )


    Taro

    Zitat von "nimue"

    Möööönsch... dann hätte ich ja "öfters" anstatt "immer wieder" benutzen können! Ich dachte jetzt wirklich, das wird nur im Dialekt benutzt!


    oft - öfter - am öftesten? :elch:


    öff-öff...
    nimue


    Ich mag das Wort öfter sowieso nicht.


    Ich sage immer: oft, häufiger, am häufigsten


    Taro

    Also bei BILDblog steht folgendes in den FAQs:

    Zitat


    Kann man denn BILDblog als lustiges Quatschblog lesen?


    Zur Not.


    Deshalb gehe ich davon aus, dass es DAS Blog heißt. Ich denke, dass wir denken, dass Block eventuell dem Artikel "der" zugewiesen werden muss, das wir im deutschen ja normalerweise "der Block" haben. Es ist aber eine Zusammensetzung aus Web und Log-Buch...


    Taro

    Ich habe das Buch 2005 auf Englisch (im Englischuntrerricht) gelesen, ich fand es ziemlich anspruchsvoll, manche Geschichten auch ziemlich traurig. Ich denke, es wäre interessant, es auch mal auf deutsch zu lesen.
    Ich hatte diese Ausgabe: [edit: finde ich bei Amazon nicht, es war auf jeden Fall ein kleines, rotes Buch]


    Taro

    Also,


    ich habe mein Lateinunterricht mit der Ostia altera angefangen. Das Buch ist sehr ansprengend. Viele schöne lange und kurze Texte und auch Übungen, Übersichten über Deklinationen und so weiter. Gefiel mir gut.


    Jetzt muss ich mich mit Ovids Metamorphosen rumschlagen...


    Taro

    Latifa "Das verbotene Gesicht - Mein Leben unten der Taliban"


    Mein drittes Wettbewerbsbuch.


    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Mojoreads
    Buch24.de
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links


    Inhalt


    Im jahre 1996 übernimmt die Taliban die Macht über die Haupstadt Afghanistans Kabul. Unter den betroffenen Bewohnern ist auch Latifa, eine junge, muslimische, aber "dennoch" westlich oreintierte Jugendliche.
    Wie ihr Leben sich seit diesem Septembertag verändert und wie sie immer mehr an Kraft un dmut verliert, das beschreibt die Autorin unter dem Decknamen Latifa in diesem Buch.



    Mehr will ich auch nicht verraten...
    Meiner Meinung nach ist es ein super interessantes Buch, das sich flüssig lesen lässt und, da es wahr ist, einfach fesseln muss.
    Man leidet mit den armen Frauen (auch als Mann) mit und greift sich, wenn Laitfa die ganzen Dekrete und Gesetzte der Taliban beschreibt, an den Kopf.
    Latifa schafft es aber trotzdem sich zu wehren, das lest ihr aber dann doch lieber selber nach. Alles in allem ein sehr ansprechendes, aber wegen der Thematik natürlich sehr trauriges Buch.


    Ich vergebe natürlich


    5ratten


    Taro

    So, war heute in Köln und auch in der herrlichen Mayerschen (4 Stockwerke nur Bücher (fast)) und habe folgende zwei bücher erstanden:


    Robert Harris -Pompeji"


    und


    Erich Maria Remarque "Im Westen nichts neues" und "Der Feind" (2 in 1)


    Taro


    Twilight: Ich frage mich schon die ganze Zeit, wie wohl eine Buchlandung aussieht... :zwinker:

    Ich weiß nicht genau, ob es mein erstes selbstgelesenes Buch war, aber ich weiß, dass es das erste Buch war, dass ich in der Bücherei ausgeliehen habe (mit 7 oder so...)


    Cover Das Cover früher sah aber anders aus, so richtig schön rot, weshalb es mich auch angezogen hat.


    Inhalt: Quelle
    Karen und David verbringen ihre Ferien in der Windmühle ihrer Tante Olga. Sie trägt immer einen großen hellblauen Hut, fährt einen alten klapprigen Wagen und sorgt dafür, dass die Ferien nicht langweilig verlaufen. Neben allen Abenteuern, welche die Kinder mit ihrer Tante erleben, lernen sie etwas Wichtiges: Gott liebt mich, ich kann eine enge Beziehung zu ihm haben und jederzeit zu ihm beten. Gott erhört meine Gebete, doch manchmal sagt er: »Warte noch ein wenig!« oder auch »Nein!« Für Jungen und Mädchen im ersten Lesealter.


    Taro

    So, ich hatte heute wieder einen unstillbaren Drang nach Büchern und siehe da, da laufen mir doch tatsächtlich diese zwei Wühltische über den Weg...


    Zugezwinkert haben mir:


    Richard Picciotto mit "Unter Einsatz meines Lebens - Ein New Yorker Feuerwehrmann im WTC"


    Rosetta Loy mit "Via Flamina 21 - Meine Kindheit im faschistischen Italien"


    je 2,95€


    Und zum Normalpreis:


    Luigi Brogna mit "Das Kind unterm Salatblatt"


    Taro

    So, ab heute gehöre ich auch zu den glücklichen Besitzern dieses Buches. Nachdem ich Jan Weilers "Maria, ihm schmeckt's nicht!" gelesen habe, konnte ich heute nicht widerstehen und habe das Buch mitgenommen...
    :klatschen:
    Ich werde dann nachher mal schreiben, wie's mir gefallen hat.