Beiträge von Claw

Leserunde mit Judith & Christian Vogt ab 11.10.2019: Wasteland [Postapokalyptische Utopie]
Literaturschock positioniert sich. Nazifreie Zone, denn wer neben Nazis marschiert, ist entweder selbst ein Nazi oder eine nützliche Marionette der Nazis. Andere Kategorien gibt es nicht.

    Das ist voll gemein. Ich hab die Fragen nicht beantworten können weil da lauter zahlen gefragt waren und ich mir einfach keine Zhlen merken kann, egal wie gründlich ich das lese... :sauer:



    So, jetzt hab ich ihn nochmal gemacht. Da waren zum Glück keine Zahlen mehr gefragt und das Ergebnis genauso wie ich mir gedacht hab.


    Ihre Lesegeschwindigkeit beträgt 144 Wörter pro Minute


    Kategorie 4: 100 - 200 Wörter pro Minute
    Also entweder sind Sie ein Genussleser, der in jedem einzelnen Wort nach Sinn und innerer Schönheit sucht. Oder Sie haben überhaupt keinen Spaß am Lesen und beschränken sich auf das absolut Notwendige. Ein gut gemeinter Rat: Ihnen entgeht etwas. Ob spannende Romane oder interessante Reportagen - die Welt ist voller guter Lektüre. Sie sollten sich wirklich einmal mit Schnelllese-Techniken befassen. Es dürfte sich für Sie lohnen.



    Ich würd ja wirklich gerne schneller lesen können, aber mein Gehirn und meine Augen lassen das einfach nicht zu. :redface:

    Ich lese momentan sehr viel auf Englisch. Generation X von Douglas Coupland, Death of a Salesman von Miller, A shot from nowhere von Patricia Highsmith. Außerdem Der Steppenwolf von Hesse und Kafka am Strand von Murakami. Typisch Synchronleser. :breitgrins:

    Hmm... hier sind auf jeden Fall ein paar Vorschläge gefallen wo ich auch mal reinschaun werde.
    Hiobs Spiel kann ich auch wärmstens empfehlen. Das ist echt super.
    Hast du schon mal Sachen von Henry Rollins gelesen? Solipsist ist echt toll.

    Kaufen* bei

    Amazon
    Mojoreads
    Booklooker
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links


    Ich nehm mal an den Film Dark City kennst du schon? Einer meiner absoluten Favouriten.
    Dann kann ich noch Tokyo Love von Hitomi Kanehara

    Kaufen* bei

    Amazon
    Mojoreads
    Booklooker
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links


    und Seelenficker von Natascha.

    Kaufen* bei

    Amazon
    Mojoreads
    Booklooker
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links


    Überhaupt die Bücher die bei u-books erscheinen.


    Hier ist ne Bücherliste von mir auf Amazon, vielleicht findest du da ja noch was.
    Ich werd mir als nächstes wahrscheinlich dieses hier kaufen:

    Kaufen* bei

    Amazon
    Mojoreads
    Booklooker
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links

    OK, ich sehe gerade warum man mir hier bestimmt nur Feindseligkeit für meine Meinung entgegen bringen kann, wurden ja alle durch den Spiegel Artikel verursachten Thread zur Emanzipation aufgestachelt. Den habe ich jetzt erst gelesen, meine Meinung hatte ich demnach schon vorher. Man möge mir also meine Meinung verzeihen, ich werde allerdings nichts von dem was ich sagte zurücknehmen.

    Was die Sache mit der Mutterrolle in unserer Gesellschaft angeht, wo ich wie erwartet nicht gerade Beifall ernten konnte ist meiner Meinung nach wie ich schon geschrieben habe nicht der Hauptgrund sondern nur einer von vielen, aber es ist unbestreitbar, das Babys die die meinste Zeit ihre Mutter nicht bei sich haben, weil diese schon kaum nach der Geburt wieder arbeiten geht, sicher nicht ganz ohne einen gewissen Schaden davon kommen. Ich weiß das es den Müttern sehr schwer gemacht wird und die meisten deshalb arbeiten gehen müssen, aber das ist es ja gerade was ich meine. Den meisten wächst das dann über den Kopf, sie sind frustriert. Alleinerziehende Mütter lassen das dann vielleicht noch an ihren Kindern aus und wieder eine zerstörte Generation wächst heran. Natürlich kann man das auch hier wieder nicht auf alle beziehen wie bei allem anderen auch, aber es ist trotzdem unbestreitbarer Alltag. Man sieht das doch schon bei Sendungen wie "Die super Nanni" und sowas. Die Mütter sind nun mal überfordert und die Kinder rasten aus.

    Ich finde sowieso das Amerika, obwohl die da drüben tun als wären sie die Besten und Fortgeschrittendsten, sehr weit unten in der Entwicklungsleiter steht. Nacktheit ist vollkommen verboten, über Aufklärung darf man nicht sprechen und Abtreibungskliniken werden von religiösen Fanatikern belagert die auch nicht davor zurückschrecken die Ärzte dort im Namen ihres Gottes zu erschießen. Bandenkriege sind Alltag, Image ist wichtiger als alles andere und das schlimmste von allem ist, dass die Leute und vor allem die Jugend hier auch noch denkt das wäre cool und jeder Scheiß der von da drüben kommt wird imitiert. Dadurch wird die geistige Weiterentwicklung auch hier deutlich zurückgestuft. Ich will ja jetzt nicht sagen, das alle Amerikaner böse, schlecht und zurückgeblieben sind, aber dort herschen wirklich mancher Orts sehr üble Zustände. Auch die Trennung von Schwarzen und Weißen wird da drüben sehr streng gehandhabt. Das glaubt man zwar kaum, wenn man die Filme und Serien alle sieht, aber es ist oft wirklich noch so, das dort sehr starke Rassentrennungen herrschen.
    Gegen solche Zustände muss man ankämpfen!
    Japaner sind auch ganz schön durchgedreht, muss ich jetzt noch hinzufügen, damits ned so ausschaut, als ob nur die Amerikaner solche Probleme hätten. Nein, bei den Japanern ist es auch sehr schlimm. Pornographie und Prostitution sind normal. Junge Mädchen verkaufen sich an reiche Geschäftsmänner um ein wenig Geld dazu zu verdienen, niemand findet das schlimm. Männer schlafen nicht mit ihren Frauen, sehr wohl aber mit Prostituierten. Meistens nicht einmal das. Die meisten Japanischen Männer haben Angst vor Frauen und schlafen lieber mit Puppe die sie dort so lebensecht herstellen können, das es einem Angst macht. Je "zivilisierter" ein Volk daher kommt und so schlimmer und unzivilisierter gehts dort zu finde ich.
    Die Menschen entfremden sich von sich selbst und ihrer Umwelt und können gar nicht mehr im Einklang mit sich und der Natur existieren. Und die "zivilisierten" Gesellschaften tragen da sehr viel zu dieser entfremdenden Entwicklung bei.
    Vor allem die Entwicklung das Frauen keine Hausfrauen mehr sein wollen und ihre Kinder nicht mehr selbst erzeihen sondern immer zu anderen Leuten geben die sich dann um die Kinder kümmen wil die Mütter keine zeit haben und arbeiten gehen müssen, halte ich für eines der Hauptprobleme. Aber natürlich gibt es da noch viele, viele mehr.


    Ich glaub ich hör jetzt lieber auf, weil das sowieso keiner mehr lesen will, weils einfach zu lang ist...


    Also dann
    Claw


    PS: Mit schwerem Herzen verschicke ich nun diese meine bescheidene Meinung und hoffe das mir deshalb keiner böse ist (zu den Feministinnen schiel)

    Zitat von "Nymphetamine"

    Claw
    Van Hellsing ist nicht im ORF sondern im dritten Programm des Kroatischen Fernsehens gelaufen. Englischer OST mit kroatischen SUB.


    Aso, na, da hab i ned gschaut. XD
    Wie auch immer...



    Ich hab nachdem ich mit Wildwasser von Paulus Hochgatterer angefangen hab schon wieder aufhören müssen, weil ich zu meiner Oma mitfahren sollte. Da bin ich dann mit meinem Schatz im Wald spazieren gewesen und noch rechzeitig vor dem Regen wieder raus und zu meiner Oma.
    Ich hab jetzt noch versucht ein wenig zu lesen, aber mein Neffe war bis jetzt grad da hat mit meinem Laptop gespielt und mich und meinen Süßen nicht in ruhe lesen lassen. Jetzt ist er aber weg. Mein Schatz hat heute mit Amarican Psycho angefangen und inzwischen aufgegeben und schläft halb auf mir. Irgendwie tät ich gern was kochen gehen. heute bin ich noch gar ned gscheit zu irgendwas gekommen. Und es ist schon so spät...

    Zitat von "Nymphetamine"

    Hallo und Guten Morgen allesamt
    Habe gerade die neuen Tracks von Ministry und Korpiklaani im Ohr, so lässt sich ein Sonntag würdig beginnen. (in dem man sein Ohrenschmalz zu Mus püriert)
    Underworld machte seinem Namen alle Ehre und war wirklich unterirdisch, zu visuell, kaum Handlung, sehr "blasse" Charaktere und der eine oder andere Logikfehler war auch zu finden. (Spiegelbilder bei Vampiren). Leider war kaum was zum gruseln, gut nur das danach gleich im Anschluss Van Hellsing lief. Da versuchte man wenigstens nicht gleich düster zu wirken und lieferte einfach nur eine Visuelle Popcornorgie ab.


    Oh schade, ich hab nach Underworld aufgehört. Wenn ich gewusst hätte das dann noch Van Hellsing lief...
    Naja, jetzt is auch egal. Gestern war ich nicht sehr in Lesestimmung, obwohl ich auch nicht schlafen konnte, naja. Dafür werde ich heute hoffentlich viel lesen können.


    Ich werd mich wohl irgendwann man überwinden und mein Deutschreferat Buch "Die Brüder Karamasow" weiter lesen. Dann vielleicht noch Wildwasser von Paulus Hochgatterer, den wollt ich nämlich schon lang mal lesen. Und dann sollt ich vielleicht auch noch was passendes für heute lesen. Mal schaun was sich da finden lässt. Aber jetzt muss ich essen gehn hatt's geheißen. Und das wo ich gerade erst aufgestanden bin...

    Zitat von "dubh"


    Oder lieg ich doch falsch?


    Schöne Grüße von dubh


    Zitat von "Respoiler zu dubh"

    Ja, aber die kleine Lilin hatte doch alle Zettel aus der Umgebung gesammelt, oder etwa nicht? Erinnere ich mich da falsch?


    Zitat von "Spoiler zu Schmetterling bis Schluss"

    Schmetterling tat mir eigentlich die meiste Zeit ziemlich Leid. Vor allem dann am Schluss, weil seine Kumpanen ihn einfach so abschrieben und Puppe ist dann auch noch auf seinem Leichnam draufgestiegen, naja, nur auf die Hand, aber trotzdem. Er hatte sein Leben so satt und war überaus unzufrieden und es hat ihn dann so erwischt. Das war dann wohl die Strafe für seine Untaten.