Autor Thema: In Büchern gefunden  (Gelesen 35837 mal)

Offline Marypipe

  • Mitglied
  • Beiträge: 5196
Also das ist ja wirklich sehr witzig.

Da lese ich schon mit die ganze Zeit ganz grün vor Neid, was ihr alles schönes (naja, und unschönes) findet, und habe selber noch nie was in den Büchern gehabt.

Da hab ich mich eben hingesetzt und habe die letzten 10 Seiten von "Der Fall Jane Eyre" gelesen, als mir plötzlich auf der 8letzten Seite eine Busfahrkarte aus Nürnberg entgegen fällt!  :breitgrins:  Also das hat mich jetzt echt erstaunt!!!

Offline Alamir

  • Praefectus castelli perditi
  • Mitglied
  • Beiträge: 266
    • The Lost Fort
:breitgrins:  Marypipe

Unsere Stadtbücherei hatte mal eine Ausstellung von Sachen, die die Mitarbeiter so in Büchern gefunden hatten.

Also, eine Wurstpelle als Lesezeichen geht denn wirklich zu weit.  :entsetzt:
Alamir

Offline Nevermore

  • Mitglied
  • Beiträge: 286
Hallo ihr,

also in meinen eigenen Büchern hab ich noch nie was gefunden, weil ich dort, mal abgesehen vom Lesezeichen, auch nix reinstecke.

In Bücherei-Büchern finde ich meistens nur Fristzettel und einmal hab ich sogar einen Bücherei-Ausweis gefunden (und natürlich ordnungsgemäß zurückgegeben  :zwinker: ).

Mein interessantester Fund war bisher auf dem Flomarkt, als ich ein Buch aufgeschlagen habe und das Buch innen "ausgeschnitten" war und darin ein Schlüsselbund lag  :breitgrins:

Schöne Grüße
N.

Offline Kati

  • TamKa Vorstandsmitglied
  • Rezensententeam
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 5250
Zitat von: Nevermore
Mein interessantester Fund war bisher auf dem Flomarkt, als ich ein Buch aufgeschlagen habe und das Buch innen "ausgeschnitten" war und darin ein Schlüsselbund lag  :breitgrins:

Schöne Grüße
N.


Hui ... das ist ja wie im Krimi  :breitgrins:

Offline Doris

  • Mitglied
  • Beiträge: 12014
Ich habe außer Bröseln, geplätteten Insekten und alten Fristzetteln noch nix bemerkenswertes gefunden. Bei den Fristzetteln ist immer interessant, was sich der andere Leser sonst noch zu Gemüte führt.

In meinen eigenen Büchern finde ich höchstens mal ein Lesezeichen.

LG

Doris
Es ist nicht wenig Zeit, was wir haben,
sondern es ist viel, was wir nicht nützen.
Lucius Annaeus Seneca

Offline Deoris

  • Mitglied
  • Beiträge: 390
  • Küchenfee
Ich hab ja meist Lesezeichen aber unter anderem finden sich dann auch Dinge wie Fahrkarten, Kinokarten, Flyer von diversen Kirchentagen, Zettel mit Telefonnummern die ich nicht kenne und meine Eintrittskarte für den Zwinger in Dresden wieder. :elch:
Zwei Dinge sind unendlich : Das Universum und die menschliche Dummheit. Aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher !
* Albert Einstein *

Offline Rio

  • Mitglied
  • Beiträge: 910
Also, heute ist was sonderbares passiert:

Ich habe wie immer bei unserem Winterfest den Bücherflohmarkt betreut, sprich: Geld kassiert. Eine Frau zog ein Buch aus dem Regal, wirft einen Blick hinein, stutzt, nimmt eine Fotografie und eine Geburtstagskarte raus, zeigt mir das Ganze und sagt: "Das ist eine Freundin von mir." Sie durfte sowohl Foto als auch Karte mitnehmen, um sie ihrer Freundin zurückzugeben.


Rio

carina1606

  • Gast
Hi,

jetzt wo ich das alles so lese, fällt mir eine auch so eine Sache ein:

Vor einigen Jahren, ist schon ewig her, hat sich eine Freundin ein Buch aus der Bücherei ausgeliehen. Nichts besonderes, aber:

was hat sie darin gefunden: meinen Leseausweis!!

Ich konnte es nicht glauben, dieser Zufall: sie leiht sich irgendein Buch aus und findet dann meinen Ausweis, den ich schon länger vermisst hatte.

Ansonsten finde ich z. B. liebe Zettel von meiner Tochter, Rechnungen, Lesezeichen  -  Geld habe ich leider noch nie gefunden.

Offline Capesider

  • Leseratte mit Babylesemaus
  • Mitglied
  • Beiträge: 1046
    • Capesiders Leseecke
Mein Mann hat gestern in einem Buch aus unserer Uni-Bibliothek eine Karte für die Stuttgarter Oper gefunden, von 1994!  :entsetzt:

Arwen

  • Gast
Und ich hab endlich mein geliebtes Lesezeichen wieder gefunden *freu*.

Es war verschwunden, und auf der Suche danach habe ich sooo viele Bücher durchgeblättert, und keine Spur davon.
Und gestern habe ich es zufällig wieder gefunden, in einem Buch, das ich wohl vor einigen Wochen als nächstes Lesen wollte und nicht dazu gekommen bin.

 :klatschen:  :klatschen:

Offline Thanquola

  • Mitglied
  • Beiträge: 1568
In einem Bibliotheksbuch habe ich mal einen ganz süßen Zettel gefunden. Stand so sinngemäß drauf: "Hallo mein Engel. Wünsche dir heute wieder viel Spass beim Lesen. Ich habe dich ganz doll lieb und freu mich schon auf heute abend."  :smile:
Ansonsten findet man manchmal Bibliotheksausleihzettel von anderen Nutzern. (Immer hochinteressant - vielleicht findet sich ja für mich noch was interessantes?  :breitgrins: )

Offline Kirsten

  • Mitglied
  • Beiträge: 17714
Ich könnte mich von den Schokoresten, die in meinem aktuellen BibBuch kleben, ernähren :sauer:  So etwas verstehe ich wirklich nicht. Auf einer Seite kann mal ein Unfall passieren, aber wenn das auf 10 Seiten hintereinander auftritt, dann würde ich denjenigen gerne wegen Buchmißhandlung anschwärzen :grmpf:

Liebe Grüße
Kirsten
I tried so hard and got his far. In the end, it doesn't really matter.

Offline bröckchen

  • Schutzumschlagschützer
  • Mitglied
  • Beiträge: 365
ich hab gestern in nem buch eine postkarte gefunden, die ich schon seit ewigkeiten suche!
auf dem bild sind die hände eins meditierenden buddhistischen mönchs zu sehen, wie sie auf der roten kutte ruhen.
ein ganz tolles bild.
ich hab mich riesig gefreut!

bröckchen
:leser:
Verdammnis - Stieg Larsson
Baader Meinhof Komplex - Stefan Aust

Offline Thanquola

  • Mitglied
  • Beiträge: 1568
Heute in der Bibliothek hab ich ja mal wieder so einiges gefunden.
- eine Einladung zu einer Internet-Umfrage von der TU Dresden
- ein leeres Täschchen von der Lance-Armstrong-Stiftung für Krebshilfe
- 3 Fotos von einem jungen Mann, beim Zelten, evtl auch bei einem Musikfestival aufgenommen

Besonders bei den Fotos frage ich mich, wie man die in einem Bibliotheksbuch verschusseln kann.  :entsetzt:
Aber irgendwie hab ich mich auch gefreut, ich bin ja gerne glücklicher Finder. Ist doch immer interessant, was andere so in Büchern vergessen.  :elch:

Offline Murmelaugenfrau

  • Zugvogel
  • Mitglied
  • Beiträge: 138
    • Meine Büchertipps
Hallo,
bei Bibliotheksbüchern bekomme ich immer wieder das kalte Gruseln.  :entsetzt:
Die von euch teilweise geschilderten "Substanzen" sind mir auch nicht unbekannt, obwohl ich keinesfalls nachvollziehen kann, wie man so mit ausgeliehenen Büchern umgehen kann.

Aussortierte Bücher meiner Eltern finden gerade jetzt nach dem Umzug häufig den Weg zu mir. Dort finden sich ebenfalls Widmungen oder Sprüche. Und meine Mutter verwendete anscheinend ebenfalls sehr häufig Fahrkarten oder Zeitungsschnipsel als Lesezeichen. Einmal fand ich ein vergilbet Rezept für's Einkochen.

Wenn ich geliebte Lesezeichen in angefangenen Büchern wiederfinden ist die Freude natürlich groß.
Aber Bücher, in denen sich große Geldbeträge verstecken, sind natürlich großartig.  :zwinker:

Gruß
Lu

 

Weblinks

Literaturschock Facebook Twitter

Internes

Mediadaten & Presse Impressum & Kontakt Datenschutzerklärung