Autor Thema: Rezensions-Links  (Gelesen 637 mal)

Offline Dani79

  • Verrückte Katzenlady
  • Administrator
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 10186
Bitte denkt daran, dass ein wichtiger Teil der Leserunden eure Rezensionen sind und stellt diese am Ende der Runde zeitnah zumindest hier im Forum und auf literaturschock.de direkt ein.

Zahlreiche Rezensionen hier und die Streuung auf anderen Seiten steigern bei den Verlagen die Attraktivität von solchen Aktionen: Denkt daran, dass die Teilnahme an der Runde und die Rezensionen die "Gegenleistung" für die Freiexemplare sind.

Es wäre schön, wenn ihr eure Rezensionslinks gesammelt hier im Thread postet, so können wir den Verlagen am Ende einer Runde einen guten Überblick geben  :winken:

Wer noch Rezensionen aus älteren, vergangenen Runden offen hat, wird bei der Vergabe von Freiexemplaren nicht mehr berücksichtigt.
LG,
Dani

Offline SunshineSaar

  • Mitglied
  • Beiträge: 336
  • Ready to read :-)
Zuerst war ich bei dem Buch „Gone Cat“ etwas skeptisch, denn durch den Titel hat es mich an den Roman „Gone Girl“ erinnert. Doch bei „Gone Cat“ handelt es sich um eine ganz andere Geschichte, die mit „Gone Girl“ rein gar nichts gemein hat.

Die Story von „Gone Cat“ dreht sich um den Privatdetektiv Jim, der wegen seinem Herzleiden in den vorzeitigen Ruhestand gehen muss. Sein elfjähriger Sohn Bruno jedoch ist begeisterter Fan von TV-Krimis – für ihn lauert das Verbrechen überall. Er liebt nur eins mehr als Detektiv zu spielen - und das ist seine Katze Mildred. Nur zu gern würde er die Welt einmal aus ihrer Perspektive sehen. Daher bindet er Mildred ein Kamera-Halsband um, das plötzlich von größter Wichtigkeit ist. Denn als die Nachbarin Poppy Rutter brutal ermordet wird, findet die Polizei blutige Pfotenabdrücke am Tatort. Aber wo ist Mildred mit ihrer Kamera?

Nachdem ich den Roman gelesen habe, kann ich nicht genau sagen, in welches Genre ich die Geschichte packen soll. Auf der einen Seite liest sie sich wie ein spannender Erwachsenen-Krimi, auf der anderen Seite wie eine Kinder-Detektivgeschichte. Ich würde sagen, es war eine gute Mischung aus Beidem. Aber für Kinder ist das Buch wegen einigen Stellen dann wohl doch eher nichts.

In den ersten Kapiteln geht es noch eher gediegen zu. Man lernt die Familie Glew kennen, eine Vorzeigefamilie mit einem sehr aufgeweckten Sohn, der in die Fußstapfen seines Vaters treten will und bereits mit seinen 11 Jahren ein schon recht gutes detektivisches Gespür an den Tag legt. Der Kleine ist mir von Anfang an ans Herz gewachsen. Ein echt toller Junge, der sich aber leider auch oft in Schwierigkeiten bringt.

Richtig zur Sache geht es erst, als der Mord an Poppy Rutter passiert. Nicht nur ihr Ehemann, sondern auch einige Nachbarn kommen als Verdächtige in Frage. Und so beginnen die Ermittlungen von Jim und auch Bruno, die beide auf unterschiedliche Weise in Gefahr bringen wird.

Die Geschichte ist fesseln – von Anfang bis zum Ende. Langweilig wurde es nie, es blieb mit zahlreichen Wendungen immer spannend. Das war auch genau der Grund, warum mir das Buch so gut gefallen hat: Man hatte ständig Vermutungen, aber wurde immer wieder mit neuen Wendungen konfrontiert. Und bis zum Ende weiß man nicht, wer der Täter ist. Super!

Fazit:
Ein spannender Krimi, der mich zahlreichen Wendungen und tollen Ermittlern punkten kann. Diesen Autor werde ich mir sicherlich merken!

Hier sind meine Rezensionslinks:

amazon: https://www.amazon.de/review/R7BP1VIQPB9CQ/ref=cm_cr_rdp_perm
lovelybooks: http://www.lovelybooks.de/autor/Sam-Gasson/Gone-Cat-Die-stumme-Zeugin-1204135291-w/rezension/1235617082/
Weltbild: https://www.weltbild.de/artikel/buch/gone-cat-die-stumme-zeugin_21025067-1#comments (Sabrina S.)
Literaturschock: wird noch nachgetragen
Forum: http://www.literaturschock.de/literaturforum/index.php/topic,40638.0.html (SunshineSaar)
« Letzte Änderung: 21. April 2016, 13:47:45 Nachmittag von SunshineSaar »

Offline Dani79

  • Verrückte Katzenlady
  • Administrator
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 10186
Hier reicht es eigentlich, wenn du die Links einstellst, da die Rezension ja im Forum nochmal ist. Du musst sie jetzt nicht löschen, aber einfach als Hinweis für künftige Runden hier im Forum  :winken:
LG,
Dani

Offline Ninasan86

  • Mitglied
  • Beiträge: 414
« Letzte Änderung: 04. Mai 2016, 23:04:32 Nachmittag von Ninasan86 »
Schau doch mal auf meinem Blog vorbei:
http://blog-a-holic.de
*Blog im Aufbau mit viel Spaß und Herzblut*





 

Weblinks

Literaturschock Facebook Twitter

Internes

Mediadaten & Presse Impressum & Kontakt Datenschutzerklärung