Autor Thema: Was den Krimis der Hund, sind der Jugendfantasy die goldenen Sprenkel...  (Gelesen 858 mal)

Offline CallaHeart

  • Calla
  • Mitglied
  • Beiträge: 132
  • Great, we're all bloody inspired!
    • Instagram
Ich hatte ihn auch noch irgendwo im Hinterkopf, als ich meine Liste gemacht habe, war dann aber zu faul, um nachzuschauen :breitgrins:

Offline nanu?!

  • Mitglied
  • Beiträge: 1957
Wenn wir jetzt einen "Bellender Hund" Thread für Krimis haben und einen "Güldenen Sprenkel-Augen" Thread für Jugendbücher, brauchen wir, der Vollständigkeit wegen, noch unbedingt einen "Maid mit roten Haaren" Thread für Nackenbeisser.
Oder einen "Er trug eng anliegende Hosen" Thread, ebenfalls für Nackenbeisser. Kommt dann auf die jeweilige Situation an... :breitgrins:

Lesen ist die schönste Brücke zu meinen Wunschträumen.

Offline dodo

  • Mitglied
  • Beiträge: 3305
  • quakende Laufente

Offline Zefira

  • Newbie
  • Beiträge: 9
In meiner Jugend pflegte ich kleine Geschichten zu schreiben, in denen immer geheimnisvolle attraktive Jungs vorkamen. Da habe ich (kann ich mich deutlich erinnern) einmal einen dieser Jungs so beschrieben: "Seine Augen hatten die gleiche Farbe wie der Spezi in seinem Glas."
Leider wurde keines meiner Werke gedruckt. Welch ein Verlust für jugendliche Leserinnen!

Offline Holunderbeere

  • Mitglied
  • Beiträge: 298
Dabei sind spezibraune Augen so viel realistischer als dieses Goldsprengseldings!  totlach

Offline CallaHeart

  • Calla
  • Mitglied
  • Beiträge: 132
  • Great, we're all bloody inspired!
    • Instagram
Ja, schon, oder? Außerdem ist das doch mal viel kreativer als immer das ganze Glitzerzeugs! totlach

Offline Valentine

  • Global Moderator
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 18074
Erst mal möchte ich eine Lanze für die goldenen Sprenkel brechen, goldbraune Fleckchen in grünen oder braunen Augen gibt es wirklich ;)

Aber ja, als romantische Beschreibung sind sie tatsächlich etwas überstrapaziert.

Mir fällt gerade noch Christian Grey mit seinen glühenden Augen ein :rollen: Aber der gehört eher nicht zur Jugendfantasy.
I would always rather be happy than dignified.
Charlotte Brontë, Jane Eyre

Offline Kirsten

  • Mitglied
  • Beiträge: 17714
Ich schaue mittlerweile allen Personen, denen ich in einem Buch begegne in die Augen. Irgendwann begegnet mir bestimmt jemand, ich komme der Person mit jeder Seite näher :zwinker:
I tried so hard and got his far. In the end, it doesn't really matter.

Offline Alice

  • Mitglied
  • Beiträge: 418
Erst mal möchte ich eine Lanze für die goldenen Sprenkel brechen, goldbraune Fleckchen in grünen oder braunen Augen gibt es wirklich ;)
Naja - und einsam bellende Hunde in der Nacht auch. Ich bin sicher, spätestens nach Lektüre des entsprechenden Threads ist Jedem aufgefallen, wie typisch für bestimmte Ort/Zeit/Stimmungs - Kombis dieses Geräusch ist - und bei seiner ersten schriftlichen Erwähnung war es auch noch wirklich originell.  :breitgrins:

Offline kaluma

  • Leserin & Vorleserin
  • Mitglied
  • Beiträge: 6676
  • Libelle
Ohne diesen Thread wäre es mir sicher nicht aufgefallen:  :breitgrins:

"Erst jetzt bemerkte sie, dass in dem Blau seiner Augen goldene Sprenkel funkelten. Wie Sterne in einer Sommernacht."

Corina Bomann, Winterblüte, S. 141

Freiheit ist immer Freiheit der Andersdenkenden (R. Luxemburg)

SLW 2018:  Koloss 0/1   AufAb 1/15   Reli 0/5   Freund 0/5  Staub 0/5         TAMKA 12:  1/4

Offline CallaHeart

  • Calla
  • Mitglied
  • Beiträge: 132
  • Great, we're all bloody inspired!
    • Instagram
in "Herrscherin der tausen Sonnen" sind es zwar keine Sprenkel direkt, aber die Augenfarbe einer Person ändert sich die ganze Zeit...
Und Rhee hat zwei verschiedenfarbige Augen, in einem auch noch mit grünen Sprenkeln: "...digital bearbeitet, um die grünen Einsprengsel in ihrem haselnussbraunen Auge zu betonen." (S. 31)

Hui, und in dem Buch hab ich noch eine Stelle, diesmal von der Augenfarbe-wechsel-Person: "... deren Augen jetzt strahlend grün waren, mit schwarzen Einsprengseln durchsetzt." (S. 368)

Offline Zank

  • Mitglied
  • Beiträge: 6744
Gerade im Klappentext gefunden  :breitgrins:
Stell dir vor, du bist siebzehn Jahre alt. Du stehst vor dem Spiegel und entdeckst in deinen Augen einen goldenen Schimmer, der vorher nicht da war.
Rainer Wekwerth & Thariot - Pheromon. Sie riechen dich
If someone says "It's just a book." smile because they just don't understand.

:lesen: Mein SUB
SUB-Challenge

Offline HoldenCaulfield

  • Melancholisch romantisch düstere feministische Grinsekatze
  • Global Moderator
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 19908
Seltsam im Nebel zu wandern.... H.Hesse

"[...] wir sind hier alle verrückt. Ich bin verrückt, du bist verrückt" *L.Carroll*

Offline Bina

  • Mitglied
  • Beiträge: 845

Stell dir vor, du bist siebzehn Jahre alt. Du stehst vor dem Spiegel und entdeckst in deinen Augen einen goldenen Schimmer, der vorher nicht da war.

Schnell einen Termin beim Augenarzt machen oder mal den Spiegel putzen  :breitgrins: :lupe:
:lesen: H. G. Wells - Die Zeitmaschine
Mikael Niemi - Die Flutwelle

Offline Zank

  • Mitglied
  • Beiträge: 6744
Ich werde das Buch lesen und dann berichten, woher der seltsame Schimmer kam  :breitgrins:
If someone says "It's just a book." smile because they just don't understand.

:lesen: Mein SUB
SUB-Challenge

 

Weblinks

Literaturschock Facebook Twitter

Internes

Mediadaten & Presse Impressum & Kontakt Datenschutzerklärung