Autor Thema: Überblick über den eigenen Buchbestand behalten  (Gelesen 60375 mal)

Offline Ingroscha

  • Booknapper
  • Global Moderator
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4768
    • booknapping.de
Hallo zusammen,

bekanntermaßen tummeln sich in diesem Forum einige, die eine größere Menge Bücher zu Hause haben :breitgrins:
Ich habe mich schon länger gefragt, wie ihr den Überblick über euren Buchbestand behaltet. Ich habe so ein kleines Buch, in dem ich vor vielen Jahren einmal alle Nummern der Heyne SF/F, Goldmann Fantasy etc. eingetragen habe, dort streiche ich dann einfach immer die Nummern ab, die ich besitze. Sehr komfortabel ist das allerdings nicht  :rollen:  Schließlich ändern sich auch mal die Nummernbereiche und ich habe Bücher aus anderen Genres, für die ich die Nummernbereiche halt nie notiert habe. Hilfe  :confused:

Wie behaltet ihr den Überblick, wenn ihr mal wieder vor einem Remittendentisch steht und euch Band 4 der Saga xy in der Hand haltet. Was zückt ihr dann aus der Tasche oder wen ruft ihr an  :zwinker:

Benutzt ihr ein spezielles Programm zur Katalogisierung? nimue, du hast ja literaturschock.de zur Verwaltung deines Buchbestands   :smile:

Sicher habt ihr gute ein paar gute Tipps für mich   :blume:
LG,
Ingroscha  :buecherstapel:

Offline Suse

  • Forenglucke
  • Administrator
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 11497
    • Literaturschock
Hallo Ingroscha,

Zitat von: Ingroscha
nimue, du hast ja literaturschock.de zur Verwaltung deines Buchbestands   :smile:


Tatsächlich kam so auch Literaturschock überhaupt erst zustande :breitgrins:

Liebe Grüße
nimue
*** Kein Support via PN ***

Offline jenny

  • Mitglied
  • Beiträge: 96
Hi Ingroscha,

dank eines anderen Bücherforums bin ich auf ein einfaches aber sehr nützliches Programm gestossen zum Katalogisieren meiner Bücher: "WinLiMan". Von allen Programmen, die ich bis jetzt probiert habe, gefällt mir dies am besten :klatschen: .

Liebe Grüße
jenny

Arwen

  • Gast
Ich hab ne Excel-Tabelle, in die ich ca alle zwei Wochen neu erstandene Bücher eintrage (Autor, Titel, Genre und Bemerkungen, z.B. Remittende oder Mängelexemplar).

Aber wie schon in einem anderen Thread erwähnt, hält sich mein Buchbestand bisher noch in Grenzen. Wenns mal unübersichtlich wird - keine Ahnung wie ich da einen Überblick behalten soll.
Da kann ich mir hier gleich ein paar Tipps holen.

@ Jenny
Wie funktioniert das Programm, erzähl mal ein bisschen darüber. Wie werden die Bücher dargestellt, welche Angaben muss man eingeben ?

Offline Eisi

  • Mitglied
  • Beiträge: 115
Ich habe zwar zumindest von den Büchern die ich wegen Platzmangel notgedrungen in Kartons im Keller unterbringen musste eine Liste erstellt, aber das hilft auch nicht wirklich.

Wenn ich an irgendeinem Grabbeltisch stehe, habe ich die Liste ja nie zur Hand. Teilweise sind mir da auch schon Doppelkäufe passiert, aber solange das nur bei Remittenden vorkommt die nicht so teuer sind ist es nicht allzu tragisch und kommt wieder Bookcrossing zugute.

Offline Ingroscha

  • Booknapper
  • Global Moderator
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4768
    • booknapping.de
Hallo,
puh, endlich zu Hause und schon habe ich ein paar Tipps von euch bekommen, danke   :klatschen:

@jwoj: Vielen Dank für den Programm-Tipp, ich werde es mir einmal ansehen. Gibt es vielleicht eine Demo-Version zum Download? Eigentlich verwende ich ja kein Windows, nur über einen Emulator, aber da wird es sicher drin laufen :smile:

An eine Tabelle hatte ich auch schon gedacht aber ein Programm, also eine echte Datenbank ist für meine Büchermenge glaube ich besser geeignet, zumal die Bücher von meinem Schatz ja auch darin untergebracht werden müssten.

Zitat von: Eisi
Wenn ich an irgendeinem Grabbeltisch stehe, habe ich die Liste ja nie zur Hand. Teilweise sind mir da auch schon Doppelkäufe passiert, aber solange das nur bei Remittenden vorkommt die nicht so teuer sind ist es nicht allzu tragisch und kommt wieder Bookcrossing zugute.

Hm, da ich ja auch viel auf Flohmärkten bin, möchte ich unnötige Doppelkäufe halt gerne vermeiden, das wird sonst zu viel. Ich finde besonders bei Fantasy-Serien kann man schnell den Überblick verlieren, welchen Band man nun schon hat und welche noch nicht.

@nimue: Trägst du bei deinem Bestand von 3000 Büchern eine Liste mit dir rum? Falls nicht, wie vermeidest du Doppelkäufe?

Vielen lieben Dank für eure Unterstützung   :winken:
Ingroscha
LG,
Ingroscha  :buecherstapel:

Offline Suse

  • Forenglucke
  • Administrator
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 11497
    • Literaturschock
Hallo Ingroscha,

Zitat von: Ingroscha
@nimue: Trägst du bei deinem Bestand von 3000 Büchern eine Liste mit dir rum? Falls nicht, wie vermeidest du Doppelkäufe?


Durch das Erfassen hat man das meiste im Kopf - ganz vermeiden lässt es sich aber nicht. Ich habe mir beispielsweise vor ein paar Tagen "Stolz und Vorurteil" nochmal gekauft bei Booklooker und dann erst hinterher gesehen, dass ich das Buch bereits im Regal stehen hatte (nur noch nicht für Literaturschock erfasst).

Liebe Grüße
nimue
*** Kein Support via PN ***

Offline Dostoevskij

  • Mitglied
  • Beiträge: 229
  • Der Leipziger Bibliomane
    • Leipziger Bücherlei
Moin, Moin!

Zitat von: nimue
Ich habe mir beispielsweise vor ein paar Tagen "Stolz und Vorurteil" nochmal gekauft bei Booklooker und dann erst hinterher gesehen, dass ich das Buch bereits im Regal stehen hatte


Mir ging es letztens genau anders herum. Ich wollte nach 18 Jahren wieder Erich Fromms Die Kunst des Liebens lesen und war der Meinung, das Buch im Regal stehen zu haben. Irrtum. Also hieß es, SFB anzuwerfen und einige Tage auf das Buch zu warten.

Den Überblick über meine Bücher behalte ich meistens. Probleme bereiten mir Erzählungsbände, weil man nie weiß, welche Edition man kaufen soll, inwieweit sich die Bände überschneiden usw. Das erfordert VOR dem Kauf erst einmal intensive Recherche.
Keep reading, Markus Kolbeck
Leipziger Bücherlei http://www.buecherlei.de/

Offline Ingroscha

  • Booknapper
  • Global Moderator
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4768
    • booknapping.de
Ich habe gerade ein cooles Linux-Programm zum Verwalten von Sammlungen gefunden: bookcase   :klatschen:   Es kann alles mögliche verwalten und hat 9 vorgefertigte Kategorien. Davon sind für mich sehr nützlich: Bücher, Comics und Videos (geht sicher auch für DVDs). Vielleicht ist das auch was für jemanden von euch.
Hm, aber eine ausgedruckte, zuvor exportierte Liste muss ich wohl weiterhin mit mir rumschleppen   :smile:
LG,
Ingroscha  :buecherstapel:

Kringel

  • Gast
Ich führe zwar eine Liste der Bücher, die ich seit ca. August 2002 gelesen habe: www.kreis-archiv.de/buch/buchindex.html
Aber das ist ja nur ein winziger Bruchteil meiner Bücher. Was den Kauf angeht, verlasse ich mich auf mein Gedächtnis. Das hat mich noch nie im Stich gelassen.

Offline Ariadne

  • Mitglied
  • Beiträge: 366
Zitat von: jwoj
Hi Ingroscha,

dank eines anderen Bücherforums bin ich auf ein einfaches aber sehr nützliches Programm gestossen zum Katalogisieren meiner Bücher: "WinLiMan". Von allen Programmen, die ich bis jetzt probiert habe, gefällt mir dies am besten :klatschen: .

Liebe Grüße
jenny


Ja, das Programm haben wir auch
Und wenn ich wirklich mal nicht weiß, ob wir das ein oder andere Buch haben, rufe ich meinen Vater an und der gibt den Titel ein und schon wissen wir, ob das Buch schon vorhanden ist oder nicht.. bei über 2300 Büchern ist es zugegebenermaßen etwas schwer, alle im Kopf zu behalten oder immer eine Liste mit sich rumzuschleppen. Ich dachte auch schon dran, mir sowas wie einen Palm zuzulegen, auf den man das Programm aufspielen kann. Dann hätte ich die Liste immer mobil dabei. Aber ist das überhaupt realisierbar ... kennt sich da wer aus ???
LG, Ariadne

Offline Ariadne

  • Mitglied
  • Beiträge: 366
Zitat von: Ingroscha

@jwoj: Vielen Dank für den Programm-Tipp, ich werde es mir einmal ansehen. Gibt es vielleicht eine Demo-Version zum Download? Eigentlich verwende ich ja kein Windows, nur über einen Emulator, aber da wird es sicher drin laufen :smile:



Schau mal unter :
Homepage

WinLiMan


Das Programm ist kostenlos - ebenso die Registrierung (keine Demo, sondern Vollversion)
LG, Ariadne

Offline jenny

  • Mitglied
  • Beiträge: 96
@ariadne: Ja genau! Vielen Dank :klatschen: !

@arwen: Die Bücher werden über eine Hilfsfenster eingegeben, welches erscheint, wenn man einen neuen Titel anlegen will. Da ist dann alles dabei ( Titel, Hrsg., Autor, Originaltitel, Band, Reihe, Erscheinungsjahr etc.) Zudem kann man den Inhalt einfügen und Notizen dazu machen, wie etwa den Kaufpreis, wem es gehört, ob es verliehen ist usw. Die Bücher erscheinen dann katalogisiert (wie man das machen will kann man selber entscheiden, ob nach Autor, Titel oder Stichwort...) im Hauptfenster. Über ein Suchknopf kann man dann auch Titel suchen.

Aber beim Bücherkauf ist mir auch erst einmal passiert, dass ich eins gekauft habe, welches ich schon hatte.

Offline Ariadne

  • Mitglied
  • Beiträge: 366
Zitat von: jwoj

Aber beim Bücherkauf ist mir auch erst einmal passiert, dass ich eins gekauft habe, welches ich schon hatte.


Das hatte ich zweimal. Aber bei dem einen Mal habe ich ein günstiges HC gesehen und der Titel war mir unbekannt.
Zu Hause hat dann mein Vater festgestellt, dass wir das Buch schon als TB hatten, mit einem anderen Titel !!!
LG, Ariadne

Offline Ingroscha

  • Booknapper
  • Global Moderator
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4768
    • booknapping.de
Ho,
vielen lieben Dank für den Link Ariadne. Ich werde mir das Tool auf jeden Fall auch ansehen, es scheint ja sehr nützlich zu sein  :smile:
Ich werde am Wochenende dann wohl mal anfangen meine Bücher zu katalogisieren, das wird sich sicher über einige Wochen hinziehen...

Wenn ich mir doch nur auch alle meine Bücher merken könnten   :rollen:  Vermutlich wird es aber einfacher, wenn ich meinen Buchbestand erst einmal in das Programm gehackt habe, dann bleibt hoffentlich einiges hängen.
LG,
Ingroscha  :buecherstapel:

 

Weblinks

Literaturschock Facebook Twitter

Internes

Mediadaten & Presse Impressum & Kontakt Datenschutzerklärung