Autor Thema: Überblick über den eigenen Buchbestand behalten  (Gelesen 60633 mal)

Offline Valentine

  • Global Moderator
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 18078
Meinem zweijährigen Neffen traue ich zumindest bei einem Großteil seiner Bücher zu, sie wiederzuerkennen. Der ist schon eine richtige kleine Leseratte :herz:
I would always rather be happy than dignified.
Charlotte Brontë, Jane Eyre

Offline Kirsten

  • Mitglied
  • Beiträge: 17725
@Valentine: meine Tochter weiß auch ziemlich genau, welche Bücher sie schon hat. Es ist schon mehr als einmal passiert dass wir ein Buch in der Hand hatten und ich mir nicht sicher war, ob sie es schon im Regal stehen hat. Sie dagegen wusste es ganz genau.
I tried so hard and got his far. In the end, it doesn't really matter.

Offline Bina

  • Mitglied
  • Beiträge: 845
Das ist ja schon mal ein erster Schritt  :breitgrins:

Für alle anderen:
An alle Interessierten: ich nutze BookCatalogue (gibt's auch auf Deutsch). Man kann die Bücher manuell oder über Einscannen des Barcodes einpflegen, Cover und zusätzliche Daten holt die App sich dann aus dem Internet. Zusätzlich kann man noch Lesedaten und eine Bewertung angeben, auch Zusatzinfos wie ob man das Buch verliehen hat und an wen. Die Anzeige lässt sich dann nach verschiedenen Gesichtspunkten filtern und, was mir wichtig war, auch als Tabelle exportieren. Goodreads-Synchronisation bietet es wohl auch, was ich aber nicht nutze.

Diese App habe ich mein Leben lang gesucht!  :breitgrins:
Bin jetzt erstmal alle meine Bücher scannen.

Meinem zweijährigen Neffen traue ich zumindest bei einem Großteil seiner Bücher zu, sie wiederzuerkennen. Der ist schon eine richtige kleine Leseratte :herz:

Das ist ja ein toller Neffe!  :flirt:
:lesen: H. G. Wells - Die Zeitmaschine
Mikael Niemi - Die Flutwelle

Offline Valentine

  • Global Moderator
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 18078
Meine Schwester behauptet öfter, der müsse eigentlich mein Kind sein :breitgrins: Er ist mir in vielen Dingen aber wirklich beängstigend ähnlich ;)

Ich wusste als Kind auch sehr genau, welche Bücher ich besitze.
I would always rather be happy than dignified.
Charlotte Brontë, Jane Eyre

Offline Bina

  • Mitglied
  • Beiträge: 845
Das ist doch super, wenn die positiven Eigenschaften einander zugesprochen werden.
Und  ein paar ältere Verwandte zu haben, die einem ganz viele tolle Bücher zeigen können und wollen ist so schön für deinen Neffen.
:lesen: H. G. Wells - Die Zeitmaschine
Mikael Niemi - Die Flutwelle

Offline schokotimmi

  • Mitglied
  • Beiträge: 2211
    • Hakuna Matata!
Meine Schwester behauptet öfter, der müsse eigentlich mein Kind sein :breitgrins: Er ist mir in vielen Dingen aber wirklich beängstigend ähnlich ;)

Das kenne ich von meiner kleinen Tochter auch, wenn ich nicht dabei gewesen wäre, ich könnte schwören sie kommt nach meiner Schwester...es trifft bei ihr aber eher Dinge wie Nagellack, schicken Schuhen und Handtaschen. Nichts womit ich was anfangen kann... :rollen:

LG
Weltreise: 43/223 - 19,3%

Offline Valentine

  • Global Moderator
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 18078
Mein Neffe fährt immer auf meine Strumpfhosen ab, weil seine Mama selten welche trägt. Und mit dem Argument, dass ich ja auch welche trage, ist (zumindest momentan) auch der Protest erledigt, den er immer angestimmt hat, wenn er eine anziehen sollte :breitgrins:
I would always rather be happy than dignified.
Charlotte Brontë, Jane Eyre

 

Weblinks

Literaturschock Facebook Twitter

Internes

Mediadaten & Presse Impressum & Kontakt Datenschutzerklärung