Laura Janßen alias Laura Evlolle

Auf Literaturschock werden in regelmäßigen Abständen interessante Bücherblogs, Literaturseiten und Rezensionsportale vorgestellt. Die ursprüngliche Idee könnt ihr im Artikel Bücherblogs, Literaturseiten, Rezensionsportale ... ? nachlesen. Heute stelle ich euch Laura Janßen alias Laura Evlolle vor.

Laura Janßen - Evlolle

Lauras Steckbrief in Kürze

Echter Name vs. Spitzname: Laura (leider lässt sich daraus kein toller Spitzname machen, was mich schon als Kind traurig gemacht hat :D)
Geburtsjahr: 1993
Oft anzutreffen: Im Internet auf verschiedensten Social Media Plattformen
Interessen (neben der Literatur): Serien/ Filme, Musik, Fotografie, Design, Videospiele und Kochen.
Aktuelles Buch vs. spontane Buchempfehlung: Under Water von Matt de la Peña vs. Die Überlebenden von Alexandra Bracken

Steckbrief von deinem Blog bzw. dem Video-Kanal

Webseite Evlolle

Online seit: Mai 2007, die ersten Videos gingen jedoch erst im August 2012 online
Schwerpunkte (Genre und Besonderheiten): Meine meistgelesenen Genres sind Jugendbücher im Bereich Fantasy, Dystopie, Endzeit und Science Fiction. Außerdem lese ich ziemlich viel auf Englisch.
Besucher pro Monat: ca. 20.000 Videoaufrufe pro Monat (Anmerkung Susanne Kasper: Zum Zeitpunkt des Interviews 7095 AbonnentInnen)
Euer Lieblingsartikel auf eurer Seite vs. Linktipp (z.B. andere Literaturseite):  Mein momentanes Lieblingsvideo auf meinem Kanal ist noch sehr frisch. Es ist der Beginn meines neuen Formates “Redebedarf” und befasst sich mit einem generell beliebten, aber für mich problematischen Buch, welches ich von einem anderen Blickwinkel beleuchtet habe. Mein Linktipp ist HerrBooknerd, der immer wieder tolle und kritische Beiträge zu wichtigen Themen in der Blogger- und Bücherwelt schreibt und sie mit reichlich Witz und Sarkasmus würzt.

Evlolle & Social Media Facebook Instagram Pinterest youtube

Im Gespräch mit Laura

Wie und warum hast du dich für diese Form (damit meine ich sowohl die Form als Videokanal, als auch das Format deiner Videos mit der Themenauswahl) entschieden und welches Ziel hattest du dabei?

Ich wollte schon immer gerne Videos auf YouTube machen, konnte aber mit den Themen, die 2012 beliebt und bekannt waren (meist Beauty und Make-Up) nicht viel anfangen. Irgendwann fing eine der wenigen Beauty-Youtuberinnen, die ich verfolgt habe, an Büchervideos zu drehen und da dachte ich: Das ist es! :D

Ich habe immer schon gerne gelesen, wäre aber von allein nie darauf gekommen, gerade über Bücher Videos zu machen. Aus einer Laune heraus habe ich dann mein erstes Video gedreht und hochgeladen und habe erst dann gemerkt, dass es schon eine kleine Community gab. Das hat mir richtig viel Spaß gemacht und deshalb bin ich am Ball geblieben. Bestimmte Ziele hatte ich eigentlich nie, ich wollte nur über das sprechen, was mich glücklich macht und es an andere Leute weitergeben. :)

Gibt es aktuelle Literaturthemen, die dich ganz besonders beschäftigen?

Seit einiger Zeit setze ich mich selbst sehr viel mit den Themen Feminismus und Sexismus auseinander und achte mittlerweile auch in Büchern sehr auf die Darstellung der Geschlechter und Beziehungen. Gerade im Bereich Jugendbuch kommen einem da oft Geschichten und Charaktere unter, die einen den Kopf auf die Tischplatte schlagen lassen wollen. Deshalb versuche ich besser zu reflektieren und hinterfragen, was ich da eigentlich lese und möchte auch andere Leser genau dazu bewegen, da das Bewusstsein für viele Dinge meiner Erfahrung nach noch fehlt.

Wie wählst du deine Themen aus und wie viel Zeit benötigst du für die Sendungsvorbereitung?

Ich habe ein paar feste Formate, wie Lesemonate, Rezensionen und Neuzugänge, die regelmäßig erscheinen und sonst bin ich in meiner Themenwahl sehr sprunghaft und spontan und mache einfach zu den Dingen Videos, zu denen ich gerne etwas sagen würde. Hin und wieder mache ich auch einen TAG oder beantworte Fragen meiner Zuschauer. Für die Vorbereitung benötige ich meistens ca. eine halbe Stunde. Darunter zählt das Aufstellen von Kamera und Licht, Schminken und Raussuchen von Büchern/ Fragen. Ich mache mir keine Skripte und nur selten Notizen, sondern plappere einfach drauf los, weil ich das irgendwie am besten kann. :D

Gute Zeiten, schlechte Zeiten Deiner Video-Bloggerkarriere?

Zu den besten Zeiten zählen auf jeden Fall Buchmessen und Booktuber- & Zuschauertreffen, weil ich durch dieses Hobby viele tolle Menschen kennengelernt habe und es immer wieder schön ist, sich im echten Leben zu treffen und nicht nur durch den Bildschirm zu sehen. Natürlich gab es bei mir auch schon schlechte Zeiten, in denen ich keine Zeit und keine Lust zum Drehen der Videos hatte und kurz davor war aufzuhören, aber das sind zum Glück immer nur kurze Phasen, in denen ich unzufrieden bin. Das bessert sich oftmals ziemlich schnell. :)

Erzähle uns doch auch etwas über die verwendete Hard- und Software.

Ich drehe meine Videos mit einer Spiegelreflexkamera, der Canon EOS 60D und benutze eine Softbox, wenn das Tageslicht mal wieder nicht richtig mitspielt. :D Mein Schnittprogramm ist Final Cut Pro und meine Vorschaubilder bearbeite ich mit Photoshop.

Hast du Lesemacken?

Obwohl ich sonst ein chaotischer und unordentlicher Mensch bin, achte ich beim Lesen pingelig genau darauf keine Leserillen, Knicke und sonstiges in das Buch/ die Seiten zu machen. :D Ansonsten brauche ich beim Lesen absolute Stille, habe jedoch hin und wieder eine Phase, in der ich nebenbei ganz ganz leise Instrumentalmusik höre, die mich aber irgendwann nervt und wieder abgeschaltet wird. :D Außerdem kann ich nicht mehrere Bücher parallel lesen und habe immer nur eine Hauptlektüre.

Wie reagierst du, wenn dir ein Buch überhaupt nicht gefällt? Schreibst du einen Verriss oder lieber gar nicht darüber?

Gerade bei Büchern, die mir nicht gefallen, ist es mir sehr wichtig meine Meinung zu begründen und auszuführen. Wenn ich einem Buch eine schlechte Bewertung (im 5-Sterne-System) gebe, dann kann ich es nicht einfach so stehen lassen, sondern möchte immer noch etwas dazu sagen. Dabei ist es mir allerdings wichtig, konstruktiv zu bleiben und keinen beleidigenden Verriss daraus zu machen.

Laura Janßen - Evlolle - Regal

Was macht für dich ein gutes Buch aus?

Mir ist sehr wichtig, dass ein Buch Gefühle transportiert. Ich bin eine absolute Heulsuse und wenn ich bei einem Buch schluchze, weine und (übertrieben gesagt) einem Nervenzusammenbruch nahe bin, kann man davon ausgehen, dass mir das Buch richtig gut gefallen hat. :D Ich liebe es, wenn Bücher starke Gefühle in mir auslösen, sei es Trauer oder Freude.

Außerdem sind mir authentische Charaktere wichtig. Sie müssen nicht unbedingt starke Überflieger sein, sondern sollten sich einfach echt und greifbar anfühlen.

Generell sollte ein Buch mich so packen, dass ich, wenn ich nach Stunden des Lesens mal wieder auf die Seitenzahl schiele, mir nur denke: “Huch, wie ist das denn jetzt passiert?” :D

Was ist dir an deinem Video-Blog ganz besonders wichtig?

Mir ist sehr wichtig, immer ehrlich zu sein und es auch zu sagen, wenn mir ein Buch nicht gefallen hat. Was nützt es Zuschauern, die sich auf meine Meinung verlassen schon, wenn ich Bücher beschönige?
Außerdem ist es mir wichtig, dass mir jedes einzelne Video selbst gefällt und ich Spaß daran habe. Ich möchte vollkommen hinter allem stehen, was ich veröffentliche. :)

Welchen Tipp gibst du anderen (Video)Blogger*innen?

Meine Tipps speziell an Videoblogger sind nicht neu und weltbewegend, aber schon irgendwie wichtig und daher auch die gängigen Dinge, die fast jeder empfiehlt. :)
Der Grundstein für ein gutes Video ist die Bild- und Tonqualität, wenn das nicht stimmt, ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, dass das Zuschauer schon nach 20 Sekunden weiter klickt. Daher sorgt dafür, dass man euch gut sehen und hören kann. Dann kommt es natürlich ganz auf die Person an. Niemand sollte sich verstellen und es ist generell einfach sehr wichtig man selbst zu sein! :) Alles andere macht einem selbst auf Dauer keinen Spaß und die Zuschauer merken sowas auch. Und ganz ganz wichtig ist es, etwas zu machen, was einem selbst Spaß macht und nicht nur, weil es beliebt bei den Zuschauern ist.

Was vermisst du in der deutschen Videobloggerszene?

Ich vermisse die “offiziellen” Gelegenheiten für Treffen unter den YouTube-“Kollegen”. Es werden immer wieder privat Treffen organisiert, die auch ganz toll sind, aber ich wünschte es würde mehr “Events” (z.B. von Verlagen) geben, so wie es in der Beauty-Szene der Fall ist. Natürlich gibt es im Jahr schon mehrere solcher Veranstaltungen, aber es dürfte gerne noch mehr werden. :) Ich bin sehr gespannt, was noch kommt, gerade weil die Szene ja sehr im Wachstum ist. :)

Und was findest du gut?

Die Szene ist mittlerweile so sehr gewachsen, dass es zu allen Genres und Arten der Literatur YouTube-Kanäle gibt. Das ist super schön mitanzusehen, gerade da ich eher zu den ‘alten Hasen’ gehöre und das von Anfang an miterleben konnte. :)

Welche andere Literaturseite bzw. welche Videobloggerin sollte in dieser Gesprächsreihe auf keinen Fall fehlen?

Da mir die Ehre zuteil wird und ich nach Kossi erst die zweite YouTuberin in dieser Kategorie bin, nutze ich die Gelegenheit, um zwei meiner Freunde aus der Szene zu empfehlen, die außerdem beide als Autoren tätig sind. :)
Zuerst die Amelie Murmann von MsBuchnerd, welche Bücher eindeutig kritischer betrachtet, als viele andere Leute auf Booktube und dann noch Andreas Dutter von brivido Libro, welcher lange zu den einzigen männlichen Booktubern gehörte, bevor die Szene anfing zu wachsen. :)

Vielen Dank, dass du dir die Zeit genommen hast für das Interview!

Der Dank geht direkt zurück, es hat sehr viel Spaß gemacht! :)

SuseÜber die Autorin

Susanne K. (Literaturschock.de)

Susanne Kasper ist Gründerin und Chefredakteurin von Literaturschock und Leserunden.de. Sie liebt es, andere für die Literatur zu begeistern, ist Preisträgerin des Virenschleuderpreises der Kategorie "Persönlichkeit des Jahres" 2016 und bietet unter Social-Reading.media einen Autoren- und Verlagsservice. Über schamlose Mails freut sie sich ebenso wie über vegane Keksspenden. Sie nutzt in ihren Artikeln immer mehr das Femininum, weil sie der Ansicht ist, dass damit auch Männer gemeint sind.

 

Kontakt: Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! | Facebook: Profil Twitter: @literaturschock, Instagram: @literaturschock Google+ Profil

Diese Seite wird nur durch dich lebendig. Unterstütze unsere Arbeit, indem du den Artikel über Facebook, Twitter und Google+ mit deinen Freunden teilst oder auf deiner Webseite verlinkst.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Für eine werbefreie Plattform und literarische Vielfalt.

unterstuetzen books

 

 

 

Affiliate-Programm von LCHoice (lokaler Buchhandel) und Amazon. Weitere Möglichkeiten, Danke zu sagen.

Tassen, Shirts und Krimskrams gibt es übrigens im

Buchwurm-Shop

I only date Booknerds

Diese Seite nutzt Cookies.

Datenschutz & Widerspruchshinweise

Erlauben
© 2018 Susanne Kasper, Literaturschock

Mobile-Menue