Tatjana Meier von Bücherquatsch

Tatjana MeierAuf Literaturschock werden in regelmäßigen Abständen interessante Bücherblogs, Literaturseiten und Rezensionsportale vorgestellt. Die ursprüngliche Idee könnt ihr im Artikel Bücherblogs, Literaturseiten, Rezensionsportale ... ? nachlesen. Heute stelle ich euch Tatjana Meier von Bücherquatsch vor.

Tatjanas Steckbrief in Kürze

Echter Name: Tatjana oder Tati
Geburtsjahr: 1989
Oft anzutreffen: Online und in der Uni :D
Interessen (neben der Literatur): Backen, Nagellack, Serien, Gaming, Programmierung
Aktuelles Buch vs. spontane Buchempfehlung: Gerade lese ich „Pick the Boss – Liebe ist Chefsache“ von April Dawson und ich bin doch so schlecht im spontan sein. Ähhmm…“Versehentlich verliebt“ von Adriana Popescu, weil es einfach eins meiner absoluten Lieblingsbücher ist.

Steckbrief von Bücherquatsch

Webseite Bücherquatsch

Online seit: 16.03.2013
Schwerpunkte: alles, was ein bisschen mit Liebe zu tun hat
Besucher pro Monat: 800 - 1000
Dein Lieblingsartikel auf deiner Seite vs. Linktipp (z.B. andere Literaturseite): Mein momentaner Lieblingsartikel hängt mit meinem Linktipp zusammen. Zum Valentinstag haben mehrere Verlage zum zweiten Mal die Herzenstage organisiert. Zwei Tage an denen sich alles um das Thema Liebe drehte, wer sich das anschauen möchte, sollte auf herzenstage.org vorbeischauen. Zu den Herzenstagen habe ich ein „kleines“ Quiz vorbereitet, bei dem man mit ein paar Hilfen verschiedene Liebesromane erraten soll. Es war total viel Arbeit, aber es hat sich gelohnt!

Bücherquatsch & Social Media FacebookYoutube

Im Gespräch mit Tatjana

Wie und warum hast du das Thema "eigenes Blog" angepackt und welches Ziel hattest du dabei?

Ich habe schon immer gerne geschrieben und wollte das Lesen und Schreiben gerne verbinden. Außerdem gibt es in meinem Umkreis nur wenige Leute, die genau so viel Lesen wie ich, daher wollte ich mich gerne mit anderen austauschen. Zu Beginn meines Blogs war ich in einer Gruppe von Nagellackmädchen (also Mädels, die Nagellack sammeln) und viele von denen hatten einen Blog und tauschten sich darüber aus. Da dachte ich mir, wenn das mit Nagellack klappt, muss das ja auch mit Büchern klappen.

Bücherquatsch

Gibt es aktuelle Literaturthemen, die dich ganz besonders beschäftigen?

Ganz klar die Leipziger Buchmesse. Es sind ja nicht mal mehr zwei Wochen bis es losgeht und dieses Mal werde ich zum ersten Mal mehrere Tage auf einer Buchmesse verbringen. Ich bin schon ganz aufgeregt und habe auch wie wild geplant.

Dein bestes und dein schlimmstes Erlebnis als Bloggerin?

Mein bestes Erlebnis hat nicht nur mit meinem Blog, sondern auch mit Twitter zu tun. Ich bin ein riesiger Winter-/Weihnachtsfan und deshalb schneit es auf meinem Blog zur Winterzeit. Jetzt aber nicht so ein ruckeliges Schneegestöber, dass einen die Beiträge nicht mehr erkennen lässt, sondern etwas toll Programmiertes und Unaufdringliches. Wie Schnee eben ist. Auf Twitter schrieb Lotta von Lottas Buecher dann, dass sie Blogs mit Schnee abgrundtief hasst, weil ihr Laptop bei solchen Seiten immer verreckt. Daraufhin habe ich ihr gesagt, dass sie mal meinen Schnee anschauen soll und so lernte ich Lotta kennen. Später stellten wir dann fest, dass wir sogar in der gleichen Stadt wohnen. So habe ich durch meinen Blog nicht nur einen ganz lieben Menschen kennengelernt, sondern auch eine tolle Freundin gefunden.

Ein wirklich schlimmes Erlebnis hatte ich dagegen noch nicht. Manchmal bin ich traurig, wenn ein toller Beitrag keine Kommentare bekommt, aber ich glaube, dass das jeder ist. ;)

Bücherquatsch Regal

Hast Du Lesemacken?

Ich kann besonders gut lesen, wenn ich eine wirklich dringende Prüfung habe und dafür lernen müsste. Das sind die Zeitpunkte, wo ich Bücher einfach weginhaliere und gerne auch mal mehrere am Tag lese. Außerdem kann ich es überhaupt nicht leiden, wenn Bücher nach dem Lesen nicht mehr so aussehen, wie nach dem Kauf. Also so leichte Leserillen sind noch okay, aber in meine Bücher wird nichts notiert, geklebt oder verschüttet und schon gar nicht das Buch umgeklappt. Das finde ich grausig.

Wie reagierst du, wenn dir ein Buch überhaupt nicht gefällt? Schreibst du einen Verriss oder lieber gar nicht darüber?

Wenn mir ein Buch überhaupt nicht gefällt, berichte ich trotzdem darüber auf dem Blog. Nur weil es mir nicht gefallen hat, heißt das ja auch nicht, dass es nicht vielleicht das Lieblingsbuch von jemand anderem sein kann. Bei einer schlechten Bewertung gebe ich mir aber besonders viel Mühe zu begründen, warum mir das Buch überhaupt nicht gefallen hat, und sachlich zu bleiben. Rezensionen die Bücher schlecht bewerten und dabei jemanden angreifen kann ich überhaupt nicht leiden!

Was macht für dich ein gutes Buch aus?

Gar nicht mal so leicht zu sagen. Es sind gar nicht mal besondere Geschichten, Charaktere oder Stile, sondern ich muss mich unterhalten fühlen. Am liebsten mag ich es, wenn man die Welt um sich herum vergisst und komplett in dem Buch abtauchen kann.

Was ist dir an deinem Blog ganz besonders wichtig?

Das ist einfach zu beantworten: dass er authentisch ist. Ich möchte, dass man die Gefühle, die ich beim Lesen verspürt habe, auch spürt und versteht, warum ich ein Buch gut oder schlecht fand.

Mit welchen Schwierigkeiten hattest du anfangs zu kämpfen und wie bist du damit umgegangen?

Ich hatte am Anfang meiner Blogzeit vor allem Probleme andere Blogger zu erreichen und mit meinem Zeitmanagement. Ich habe mit dem Bloggen mitten in der Unizeit zur Klausurenphase begonnen und irgendwann gemerkt, dass das ganz schön schwierig so nebenbei ist. Mittlerweile bin ich aber ziemlich gut im Blogbeiträge planen, so dass ich manchmal schon den ganzen Monat vorausgeplant habe. Außerdem gehe ich mit weniger Druck an das Bloggen, wenn ich es doch nicht schaffe einen Beitrag zu schreiben, dann erscheinen halt auch mal weniger Beiträge.

Welche andere Literaturseite sollte in dieser Gesprächsreihe auf keinen Fall fehlen?

Schon wieder so eine schwere Frage, da einfach schon so viele tolle Menschen zu Wort gekommen sind. Es gibt aber drei liebe Bloggerinnen, die mir man noch nennen könnte: Petzi von Die Liebe zu den Büchern, Nelly von Nellys Leseecke und Lotta von Lottas Buecher.

Vielen Dank, dass du dir die Zeit genommen hast für das Interview!

SuseÜber die Autorin

Susanne K. (Literaturschock.de)

Susanne Kasper ist Gründerin und Chefredakteurin von Literaturschock und Leserunden.de. Sie liebt es, andere für die Literatur zu begeistern, ist Preisträgerin des Virenschleuderpreises der Kategorie "Persönlichkeit des Jahres" 2016 und bietet unter Social-Reading.media einen Autoren- und Verlagsservice. Über schamlose Mails freut sie sich ebenso wie über vegane Keksspenden. Sie nutzt in ihren Artikeln immer mehr das Femininum, weil sie der Ansicht ist, dass damit auch Männer gemeint sind.

 

Kontakt: Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! | Facebook: Profil Twitter: @literaturschock, Instagram: @literaturschock Google+ Profil

Diese Seite wird nur durch dich lebendig. Schreib mir gerne einen Kommentar oder unterstütze Literaturschock, indem du den Artikel über Facebook, Twitter und Google+ mit deinen Freunden teilst oder auf deiner Webseite verlinkst.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Unterstütze uns auf Steady

 

 

Affiliate-Programm von Amazon, um Literaturschock zu unterstützen. Weitere Möglichkeiten, Danke zu sagen.

Tassen, Shirts und Krimskrams gibt es übrigens im

Buchwurm-Shop

I only date Booknerds

Newsletter abonnieren

Informationen zum Versand über den US-Anbieter MailChimp, der statistischen Auswertung sowie deinen Abbestellmöglichkeiten, erhältst du in unserer Datenschutzerklärung

Diese Seite nutzt Cookies.

Datenschutz & Widerspruchshinweise

Erlauben
© 2017 Susanne Kasper, Literaturschock

Mobile-Menue