Vanessa Rautenberg von Biblometasia

Auf Literaturschock werden in regelmäßigen Abständen interessante Bücherblogs, Literaturseiten und Rezensionsportale vorgestellt. Die ursprüngliche Idee könnt ihr im Artikel Bücherblogs, Literaturseiten, Rezensionsportale ... ? nachlesen. Heute stelle ich euch Vanessa Rautenberg von Biblometasia vor.

Vanessa RautenbergVanessas Steckbrief in Kürze

Echter Name vs. Spitzname: Vanessa vs. Nessi oder Vany, ersterer ist Papa-exklusiv und letzterer hat sich nie durchgesetzt.
Geburtsjahr: 1992
Oft anzutreffen: offline: auf meiner Couch, in irgendeiner Buchhandlung – meist die Mayersche in Essen oder in Zügen online: Twitter
Interessen (neben der Literatur): Backen, Kochen, Fotografieren, Reisen, Niederlande, Filme und Serien
Aktuelles Buch vs. spontane Buchempfehlung: „Magnus Chase – Das Schwert des Sommers“ von Rick Riordan & „Harry Potter und das verwunschene Kind“ vs. „Der Name des Windes“ von Patrick Rothfuss

 

Steckbrief von deinem Blog

Webseite Biblometasia

Online seit: Sept. 2014 unter dem Namen Meine Fantasybücherwelt(en) im Aug. 2016 erfolgte die Umbenennung zu Biblometasia
Schwerpunkte (Genre und Besonderheiten): (Urban)Fantasy, (Frauen)Romane und Jugendbücher sind wohl am häufigsten bei mir zu finden und ab und an auch ein buchiges DIY
Besucher pro Monat: 850 - 950
Euer Lieblingsartikel auf eurer Seite vs. Linktipp (z.B. andere Literaturseite): uff… okay, da wären zwei Lieblingsartikel. Einmal mein Bericht zum Zeugenkussprogramm, weil dadurch SO viel angefangen hat und es einfach eine sehr schöne Erinnerung ist. Ein anderer Artikel auf den ich besonders stolz bin, ist mein Blogtourartikel Leben im Meer, da ich das Thema frei wählen konnte, musste ich mein Herzensland, die Niederlande, einfach einbringen. Einer meiner Lieblingsseiten, die keine Blogs im klassischem Sinne sind, ist momentan clever-bloggen.de.

Biblometasia & Social Media  Facebook  youtube Instagram

Im Gespräch mit Vanessa

Wie und warum hast du das Thema "eigenes Blog" angepackt und welches Ziel hattest du dabei?

Ich habe Buchblogs nur am Rande mitbekommen, aber irgendwas daran ist hängengeblieben, sodass ich den Wunsch hatte 'sowas' vielleicht mal zu machen, auch um mein theoretisches Wissen aus dem Germanistikstudium praktisch an 'meiner' Literatur umzusetzen. Den letzten Anschubser hatte ich dann durch eine Jahreslesechallenge zu Kai Meyer, die dann leider nicht wirklich statt fand, aber dadurch bin ich unter die Buchbloggerinnen gegangen. =)

Gibt es aktuelle Literaturthemen, die dich ganz besonders beschäftigen?

Ich freue mich wahnsinnig auf die Frankfurter Buchmesse 2016. Einmal, weil ich mittlerweile 'angekommen' bin in dieser Bloggerwelt und sich dadurch auch ein Messebesuch verändert und zum anderen, weil die Niederlande und Flandern Ehrengast sind. Ich liebe diese Länder und die Sprache einfach und seit meinem Studium immer mehr, daher bin ich gespannt, was aus den ganzen Ideen, die ich seit der letzten FBM mitbekommen habe, geworden ist und wie der Gastauftritt umgesetzt wird.

Gute Zeiten, schlechte Zeiten Deiner Bloggerkarriere?

Wirklich schlechte Zeiten hatte ich nicht, nur immer mal wieder ein paar Monate, wo nicht zum Schreiben kam (Uni, Arbeit, andere Pflichten). Gute Zeiten aber umso mehr und die Besten liegen hoffentlich noch vor mir. Viele dieser Momente habe ich mit anderen Büchermenschen auf Buchmessen, Bloggertreffen oder dem Zeugenkussprogramm verbracht. Letzteres nimmt einen ganz besonderen Platz in meinem Herzen ein, weil ich da zum ersten Mal Kolleginnen kennenlernte, die zu guten Freundinnen wurden. <3

Hast du Lesemacken?

Ich?! Nie im Leben! Also da wären: keine Buchrücken brechen, wenn möglich keine Leserillen, keine genickten Seiten oder andere 'Schäden' am Buch (meine Mutter leiht sich deswegen keine Bücher mehr bei mir). Ganz schlimm war ein Unfall für mich zwischen „Phantasmen“ von Kai Meyer und einem Kirschplunder, ich hätte heulen können! Das schöne Buch und dann auch noch von meinem Lieblingsautoren. Zum Lesen setze ich immer meine Brille ab – außer ich lese im Zug – und ich habe meist mehr als ein angefangenes Buch.

Biblometasia

Wie reagierst du, wenn dir ein Buch überhaupt nicht gefällt? Schreibst du einen Verriss oder lieber gar nicht darüber?

Während meiner bisherigen Zeit als Bloggerin hatte ich keine Bücher vor der Nase, die gar nicht gingen, was aber auch daran liegen kann, dass ich Bücher, wo es nicht 'klick' macht, wieder weg lege. Sobald das aber mal der Fall sein sollte, schreibe ich auch darüber und werde begründen, warum das Buch für mich gar nicht ging und welche Schwächen es hatte.

Was macht für dich ein gutes Buch aus?

Mh… lass mich überlegen... Es muss mich begeistern können und die Faktoren, wann das der Fall ist, sind je nach Buch ganz unterschiedlich. Ein gute Verpackung gehört für mich dazu und wenn sich Verlage mal was außergewöhnliches einfallen lassen, umso besser. Ein gutes Essen will ja schließlich auch schön angerichtet werden. Auch die Haptik und der Geruch eines Buches spielen für mich dabei eine wichtige Rolle. Der Inhalt zählt aber natürlich noch mehr. Für mich ist es wichtig, dass die Geschichte stimmig ist, d.h. sie ist logisch aufgebaut und die Charaktere bleiben nicht oberflächlich, und Emotionen weckt. Ich möchte mitfiebern, mitweinen und mitlachen können. Ein gutes Buch sollte mich gut unterhalten, in eine andere Welt entführen und/oder zum Nachdenken bringen, je nach Stimmungslage ist das eine oder das andere wichtiger für mich.

Biblometasia  BücherregalWas ist dir an deinem Blog ganz besonders wichtig?

Mir ist wichtig, dass meine Leser*innen wissen, wer hinter dem Blog steht. Außerdem ist mir Authentizität und Transparenz sehr wichtig. Meine Leidenschaft für die Niederlande und fürs Dinge selbermachen, soll sich auch immer mehr auf meinem Blog widerspielgeln.

Welchen Tipp gibst du anderen Blogger*innen?

Bleib dir selber treu, schaue aber auch mal über deinen Tellerrand, lerne dazu und verbessere dich und vernetze dich mit anderen Bloggern.
 
Was vermisst du in der deutschen Literaturbloggerszene?

Diversität. Es werden viel zu oft nur die aktuellsten und 'trendige' Bücher besprochen und vorgestellt. Ab und an auch mal 'Nischen'bücher oder ältere Modelle! Weniger gehype und 'mit dem Strom schwimmen', weniger Shitstorms.

Und was findest du gut?

Das Miteinander, sobald man aufgenommen wurde. Der Buchbloggerstammtisch bei mir in der Region ist immer wieder schön. Außerdem mag ich die Diskussionsfähigkeit und das 'selbst in die Handnehmen', wenn es um Entwicklungen und Veränderungen geht, auch wenn manchmal die Emotionen zu sehr kochen, zeigt es doch, dass wir ein zu Emotionen fähiger Haufen sind – und das ist gut.

Welche andere Literaturseite sollte in dieser Gesprächsreihe auf keinen Fall fehlen?

Ein paar meiner Lieblingsblogger*innen wurden bereits interviewt. Mir fehlen aber noch Lea von Liberiarium und Patty von Das Bücherchamäleon. Beide haben das Herz am rechten Fleck und Leidenschaft für das, was sie schreiben.

Vielen Dank, dass du dir die Zeit genommen hast für das Interview!

Es war mir eine Ehre! =)

SuseÜber die Autorin

Susanne K. (Literaturschock.de)

Susanne Kasper ist Gründerin und Chefredakteurin von Literaturschock und Leserunden.de. Sie liebt es, andere für die Literatur zu begeistern, ist Preisträgerin des Virenschleuderpreises der Kategorie "Persönlichkeit des Jahres" 2016 und bietet unter Social-Reading.media einen Autoren- und Verlagsservice. Über schamlose Mails freut sie sich ebenso wie über vegane Keksspenden. Sie nutzt in ihren Artikeln immer mehr das Femininum, weil sie der Ansicht ist, dass damit auch Männer gemeint sind.

 

Kontakt: Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! | Facebook: Profil Twitter: @literaturschock, Instagram: @literaturschock Google+ Profil

Diese Seite wird nur durch dich lebendig. Unterstütze unsere Arbeit, indem du den Artikel über Facebook, Twitter und Google+ mit deinen Freunden teilst oder auf deiner Webseite verlinkst.

Für eine werbefreie Plattform und literarische Vielfalt.

unterstuetzen books

 

 

Affiliate-Programm von Amazon, um Literaturschock zu unterstützen. Weitere Möglichkeiten, Danke zu sagen.

Tassen, Shirts und Krimskrams gibt es übrigens im

Buchwurm-Shop

I only date Booknerds

Diese Seite nutzt Cookies.

Datenschutz & Widerspruchshinweise

Erlauben
© 2018 Susanne Kasper, Literaturschock

Mobile-Menue