Andreas Brandhorst präsentiert Omni auf der Buchmesse Frankfurt 2016

W

as haben Andreas Brandhorst, Christoph Hardebusch und Dan Wells gemeinsam? Sie haben sich alle am Buchmesse-Wochenende in das Getümmel von insgesamt 275.000 Besucherinnen gestürzt, um interessante Gespräche mit Kolleginnen und Leserinnen zu führen. Sie haben ihre Bücher signiert und standen Christian Handel auf der Open Stage Rede und Antwort.

Andreas Brandhorst auf der Open Stage

Moderiert wurde die Veranstaltung von Christian Handel, den ich als intelligenten Fragesteller sehr schätze. Und wie erwartet kitzelte er interessante Hintergrundinformationen aus den Autoren heraus. Ich habe mit meiner Kamera drauf- und vor allem die Antworten von Andreas Brandhorst festgehalten.

Worum geht es Omni?

Stell' dir vor, hier unter uns erscheint ein freundlicher Außerirdischer, der dir die Möglichkeit bietet, in die Dienste einer so hochentwickelten Spezies zu treten, dass deren Technik dir wie Magie erscheint. Er bietet dir an, 1000 oder 10.000 Jahre zu leben, die Wunder des Universums zu entdecken. Wie würdest du reagieren?

Wie wichtig und wie schwer ist es, die richtigen Namen für eine Figur zu finden?

Manchmal schwer, manchmal leicht. Manchmal fällt Andreas der Name sofort zur Figur ein. Es kann aber auch passieren, dass der Name während der Geschichtsentwicklung mehrfach geändert wird.

Omni - auch ein besonderes Experiment

Omni ist der erste Roman aus dem Omniversum. Es werden weitere Geschichten folgen, die jedoch alle voneinander unabhängig sind. Für den zweiten Roman, der im Mai 2017 bei Piper erscheinen wird, überlegte sich Andreas eine Beteiligung der Leserinnen. Er forderte diese auf seiner Webseite dazu auf, zwei Lebensformen zu entwickeln.

Herzensangelengeheiten

"Wenn wir einen Roman schreiben, dann steckt immer ein Teil von uns drin. Das geht gar nicht anders. Wir sind es, die das Buch schreiben. Manchmal mache ich das bewusst. So auch in Omni."

Diversität in den Büchern von Dan Wells und Andreas Brandhorst

Christian Handel ist das Thema Diversität in Büchern wichtig. Welche Form davon steckt nun aber in den Büchern "Bluescreen" und "Omni"? Wie stark spiegeln die Autoren auf die Vielfalt der Welt in ihren Werken? Ist das auch in Deutschland ein Thema?

Zum Abschluss möchte ich Andreas Brandhorst zitieren, der auf Facebook geschrieben hat:

275.000 Besucher soll sie gehabt haben, die Frankfurter Buchmesse 2016. Ich hatte das Gefühl, sie waren alle am Wochenende da, denn zumindest in den Gängen von Halle 3.0 gab es am Samstag und Sonntag, während meines Messebesuchs, kaum ein Vorankommen. Am Sonntag von 10:30 Uhr ca. war beim Stand des Piper Verlages der Verkehr blockiert, denn dort signierten gleich 5 Autoren, und zwar etwa anderthalb Stunden lang: Christoph Hardebusch, Markus Heitz, Bernhard Hennen, The Dan Wells und ich. Mein persönliches Fazit der FBM 2016 lautet: Schade, dass sie vorbei ist! :) Ich hatte viel Spaß, und vor allem: Ich habe viele sehr interessante Gespräche mit Lesern und Autorenkollegen geführt und wünsche mir ein baldiges Wiedersehen mit euch allen!

Gewinnspiel

Dieser Artikel entstand als Teil einer Blogtour. Schreib mir deine Antwort in den Kommentaren und du nimmst automatisch am Gewinnspiel teil.

1. Frage: Wie heißt die Schattenorganisation, von der Forrester und Zinnober ihren Auftrag erhalten?
2. Frage: Gehst du gerne auf Lesungen? Welches war die letzte, die du besucht hast?

Kleines Bonbon: Andreas hat das Exemplar, das ich selbst hier von Literaturschock aus verlose, direkt auf der Buchmesse signiert.

Das Kleingedruckte

Du bist mindestens 18 Jahre alt oder hast das Einverständnis deiner Erziehungsberechtigten. Hinterlasse uns eine Möglichkeit (E-Mail etc.), um Dich nach dem Gewinnspiel zu kontaktieren. Der Rechtsweg ist wie immer ausgeschlossen. Eine Teilnahme am Gewinnspiel ist nur innerhalb von Deutschland, Österreich und Schweiz möglich. Eine Barauszahlung des Gewinns ist nicht möglich. Wir übernehmen keine Haftung für den Verlust des Gewinns auf dem Postweg. Das Gewinnspiel endet am 06. November 2016 um 23:59 Uhr.

Links:

Andreas Brandhorst: Webseite | Facebook

Piper Verlag: Webseite | Facebook | Twitter | Youtube

Ablauf der Blogtour

02.11. Julia stellt euch zur Einstimmung das Buch auf Teilzeithelden vor.
03.11. Cindy widmet sich auf Piranhapudel Cassandra, dem intelligenten System des Schiffes Piranhapudel
04.11. Eva-Maria schreibt über das Motiv der Apokalypse auf Schreibtrieb
05.11. Ich berichte auf Literaturschock von der Lesung auf der Open Stage der Frankfurter Buchmesse
06.11. Zum Abschluss unterhält sich Jürgen auf Hysterika in einem Podcast mit Andreas Brandhorst.

Vielen Dank an Andreas Brandhorst und den Piper-Verlag für die Unterstützung und natürlich auch ein herzliches Dankeschön an die teilnehmenden Blogs.

Viel Spaß mit der Buchtournee!

SuseÜber die Autorin

Susanne K. (Literaturschock.de)

Susanne Kasper ist Gründerin und Chefredakteurin von Literaturschock und Leserunden.de. Sie liebt es, andere für die Literatur zu begeistern, ist Preisträgerin des Virenschleuderpreises der Kategorie "Persönlichkeit des Jahres" 2016 und bietet unter Social-Reading.media einen Autoren- und Verlagsservice. Über schamlose Mails freut sie sich ebenso wie über vegane Keksspenden. Sie nutzt in ihren Artikeln immer mehr das Femininum, weil sie der Ansicht ist, dass damit auch Männer gemeint sind.

 

Kontakt: Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! | Facebook: Profil Twitter: @literaturschock, Instagram: @literaturschock Google+ Profil

Diese Seite wird nur durch dich lebendig. Schreib mir gerne einen Kommentar oder unterstütze Literaturschock, indem du den Artikel über Facebook, Twitter und Google+ mit deinen Freunden teilst oder auf deiner Webseite verlinkst.

 


Affiliate-Programm von Amazon, um Literaturschock zu unterstützen

Du möchtest Literaturschock noch weiter unterstützen?

Patreon

Auf Patreon kannst du das tun. Und du bekommst sogar noch was dafür zurück.

Weitere Möglichkeiten, Danke zu sagen.

Tassen, Shirts und Krimskrams gibt es übrigens im

Buchwurm-Shop

I only date Booknerds

Newsletter abonnieren

Informationen zum Versand über den US-Anbieter MailChimp, der statistischen Auswertung sowie deinen Abbestellmöglichkeiten, erhältst du in unserer Datenschutzerklärung

Diese Seite nutzt Cookies.

Datenschutz & Widerspruchshinweise

Erlauben
© 2017 Susanne Kasper, Literaturschock

Mobile-Menue