Nachruf: Sabine Wassermann gestorben

Brenne durstig himmelan!
Brenne stumm hinab! Doch – brenne!
Daß dein Los von dem sich trenne,
Der sich nicht verschwenden – kann.
Laß ihm seine Angst und Not!
Du verstehe nur den – Tod.

Christian Morgenstern

Vor einigen Wochen ist Sabine Wassermann unerwartet und viel zu früh von uns gegangen. Sie war seit 2000 veröffentlichte Autorin, befasste sich zunächst mit der Antike und schuf drei Romane über das alte Ägypten. Später entführte sie ihre Leser ins Mittelalter zu dem Reformer Jan Hus (Das Zeichen des Ketzers), in den Dreißigjährigen Krieg (Die Teufelsmalerin) und schließlich auch in die Welt der Wikinger (Die Wikingersklavin).

In ihrer zweiteiligen Fantasy-Saga (Das gläserne Tor und Die eiserne Welt), die der Autorin besonders am Herzen lag, schuf sie die antik anmutende Welt des Kriegers Anschar, den das Schicksal mit der jungen Berlinerin Gracia aus dem 19. Jahrhundert zusammenführt.

Hier entfaltete sie ihr Talent, Menschen völlig gegensätzlicher Herkunft auf glaubwürdige Weise zueinander finden zu lassen. Diese Thematik, also die Beziehung zwischen einem Krieger, der an harte Lebensbedingungen gewöhnt ist, und der verwöhnten Tochter, griff sie auch unter ihrem Pseudonym Isabel Beto wieder auf.

Es entstanden Romane, die an exotischen Orten wie Lateinamerika und den Seychellen spielen, und dem Leser eine betörende, farbenprächtige Welt vor Augen führen. Sabines besondere Vorliebe galt der sympathischen, aber dennoch realistischen Darstellung des manchmal raubeinigen, im Grunde aber gutmütigen Kriegers. Sie vermochte damit sogar Leser wie mich, die eher zivilisierte, manierliche männliche Figuren bevorzugen, mitzureißen.

rose

Unter anderen Autoren wurde Sabine für ihre Hilfsbereitschaft, ihr bescheidenes, humorvolles Auftreten und ihre Bodenständigkeit geschätzt. In Bücherforen begleitete sie zahlreiche Leserunden. Die Bücher, die sie noch hätte schreiben können, aber auch ihre Unterstützung und ihr Entgegenkommen – all das wird vielen Menschen fehlen.

Tereza Vanek

Unterstütze uns auf Steady

 

 

Affiliate-Programm von Amazon, um Literaturschock zu unterstützen. Weitere Möglichkeiten, Danke zu sagen.

Tassen, Shirts und Krimskrams gibt es übrigens im

Buchwurm-Shop

I only date Booknerds

Newsletter abonnieren

Informationen zum Versand über den US-Anbieter MailChimp, der statistischen Auswertung sowie deinen Abbestellmöglichkeiten, erhältst du in unserer Datenschutzerklärung

Diese Seite nutzt Cookies.

Datenschutz & Widerspruchshinweise

Erlauben
© 2017 Susanne Kasper, Literaturschock

Mobile-Menue