Wenn Huren die Wahrheit sagen, müssen Freier schlucken

[Werbung]

Erneut bringt uns Audible ein Thema, welches in Hörspielen nicht schon tausendmal beackert wurde. Die ehemalige Hollywood-Diva Hedi sitzt in Kalifornien wegen Mordes im Gefängnis. Während sie auf ihre Hinrichtung wartet, erzählt sie dem Journalisten Noah ihre Geschichte. Gemeinsam mit den beiden reisen wir ins Berlin der goldenen 20er-Jahre.

die juten sitten

Bildquelle: https://www.audible.de/

Ihre Geschichte handelt von selbstbestimmten Frauen, aber auch von Lust, Leid und Gewalt. Hedi wuchs im Berliner Bordell "Ritze" auf und berichtet die kleinen und großen Schicksale der Huren dort.

Das Hörspiel "Die juten Sitten" erschien Ende März und ist freigegeben ab 18 Jahren. Das Bordell gab es übrigens wirklich und um die größtmögliche Authentizität zu ermöglichen, wurde für den Trailer eigens eine Konstruktion aus 100 Lochkameras erstellt und auf digitale Aufnahmen verzichtet. So konnten die Sprecherinnen in 360 Grad aufnahmen festgehalten werden. Die Produktion war aufwändig, aber sie hat sich gelohnt:

Doch nicht nur die Produktion des Trailers ist bemerkenswert. Auch das Hörspiel kann sich sehen lassen. Die Sprecherinnen hauchen den Figuren maximales Leben ein, so dass man jede Sekunde mit ihnen fiebert. Nicht nur mit der kleinen Hedi, sondern auch mit der energischen Oma, mit der Domina Natalia, die für Hedi ein Vorbild ist und sogar mit mit Colette - der schönsten Hure Berlins - die mit Hedi selten etwas anfangen kann.

Daneben gibt es noch Fritz, Hedis Vater und Gigolo. Eiskalt und doch Ergebnis seiner Geschichte. Nicht zu vergessen Emil. Ein Stricher, der mit sich selbst im Argen liegt und sich nicht von seiner Vergangenheit lösen kann.

Es ist eine ruchlose Geschichte. Eine sehnsuchtvolle, dramatische und verträumte Geschichte über das Scheitern. Alle Figuren handeln aus eigenem Antrieb und dafür muss man der Autorin Anna Basener ein großes Lob aussprechen.

"Die juten Sitten" ist ein eindrucksvolles Gemälde einer manchmal schillernden, manchmal schmutzigen Welt, die von den Sprecherinnen mit viel Humor interpretiert wird. Die Freigabe ab 18 sollte niemanden dazu verleiten lassen, dass wir hier einen Softporno vor uns haben. Vielmehr gibt es natürlich einige schlüpfrige und erotische Szenen, die aber nie billig wirken.

Kurzum: Ein großartiger Hörgenuss zu einem bislang selten behandelten Thema.


Dieser Artikel wurde beauftragt von Audible. Inhaltlich wurden mir keinerlei Vorgaben gemacht.

SuseÜber die Autorin

Susanne K. (Literaturschock.de)

Susanne Kasper ist Gründerin und Chefredakteurin von Literaturschock und Leserunden.de. Sie liebt es, andere für die Literatur zu begeistern, ist Preisträgerin des Virenschleuderpreises der Kategorie "Persönlichkeit des Jahres" 2016 und bietet unter Social-Reading.media einen Autoren- und Verlagsservice. Über schamlose Mails freut sie sich ebenso wie über vegane Keksspenden. Sie nutzt in ihren Artikeln immer mehr das Femininum, weil sie der Ansicht ist, dass damit auch Männer gemeint sind.

 

Kontakt: Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! | Facebook: Profil Twitter: @literaturschock, Instagram: @literaturschock Google+ Profil

Diese Seite wird nur durch dich lebendig. Unterstütze unsere Arbeit, indem du den Artikel über Facebook, Twitter und Google+ mit deinen Freunden teilst oder auf deiner Webseite verlinkst.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Für eine werbefreie Plattform und literarische Vielfalt.

unterstuetzen books

 

 

 

Affiliate-Programm von LCHoice (lokaler Buchhandel) und Amazon. Weitere Möglichkeiten, Danke zu sagen.

Tassen, Shirts und Krimskrams gibt es übrigens im

Buchwurm-Shop

I only date Booknerds

Diese Seite nutzt Cookies.

Datenschutz & Widerspruchshinweise

Erlauben
© 2018 Susanne Kasper, Literaturschock

Mobile-Menue