Newsletter April 2008

Literaturschock Rückblick April 2008

Hallo liebe Literaturfreunde,

nanu? Doch wieder ein Newsletter? Aber natürlich - allen lieben Nachfragern sei hiermit gedankt: Die Ankündigung, dass die Zukunft von Literaturschock ungewiss sei, war schlicht ein Aprilscherz. Und natürlich gibt es den Newsletter ebenfalls weiterhin (wenn auch dieses Mal etwas verspätet).

Lesungsbericht Gabriella Wollenhaupt

Dank einer fleißigen Literaturschocklerin kommen alle, die nicht die Gelegenheit hatten, nun doch noch ein bißchen in den Genuss von Gabriella Wollenhaupts Lesung Grappa und die Nackenbeißer

Leserunden.de - Neuigkeiten

Die autorenbegleiteten Leserunden auf Leserunden.de im Mai im Überblick:

seit 01.05.: Charlotte Lyne - Die Glocken von Vineta
Ein packender historischer Roman über das sagenumwobene stolze Vineta - das »Atlantis der Ostsee«, um das sich noch heute viele Spekulationen ranken! Für diese Leserunde wurden drei Ausgaben des Taschenbuches als Freiexemplar verlost.

ab 10.05.: Andreas Brandhorst - Der Zeitkrieg
Erfolgreiche Science Fiction aus Deutschland - der dritte Teil der Kantaki-Trilogie. Für diese Leserunde wurden zwei Exemplare des Taschenbuches als Freiexemplar verlost.

ab 15.05.: Brigitte Melzer - Vampyr. Die Jägerin
Eine blutige Spur zieht sich von den Highlands bis nach Edinburgh. Für diese Leserunde wurden drei Ausgaben des Hardcovers als Freiexemplar verlost.

ab 20.05.: Christoph Hardebusch - Sturmwelten
Ein Reich inmitten der Weltmeere, besiedelt von riesigen Meeresschildkröten, feuerspeienden Drachen und schillernden Wassermagiern. Für diese Leserunde wurden vier Exemplare der Taschenbuchausgabe verlost.

Regelmäßige Umfrage: "Die Wunschrezension des nächsten Monats"

Das Ergebnis der nächsten Umfrage steht fest und war noch nie so knapp:

Insgesamt wurde von Ihnen 489 mal abgestimmt. Vielen Dank für Ihre zahlreiche Teilnahme. Damit haben Sie sich mit 166 Stimmen (33,95 %) für Skulduggery Pleasant von Derek Landy entschieden. Ganz dicht auf dem zweiten Platz, mit nur einer Stimme weniger, folgt Mo Hayders "tokio" (165 99 Stimmen und 33,74 %). Dagegen landeten weit abgeschlagen auf den letzten Plätzen "Gemmas Visionen" (Libba Bray, 68 Stimmen, 13,91%), "Das weiße Kleid des Todes" (Julia Spencer-Fleming, 48 Stimmen, 9,82%) und "Ein todsicherer Job" (Christopher Moore, 42 Stimmen, 8.59%).

Die nächste Umfrage für die Wunschrezension im Juni ist natürlich auch wieder online.

Literaturschock Rezensionen

Mein Schnitt wird besser. Letzten Monat war es ein Buch, diesen Monat nun schon zwei. Das kann ja in 10 Monaten heiter werden, wenn das weiter so ansteigt. Von Linda Howard war ich dieses Mal aber eher enttäuscht. Im Schutz der Nacht ist kein schlechtes Buch, aber für Linda-Howard-Verhältnisse deutlich unter dem Durchschnitt. Dafür war das Wunschrezensionsbuch eher ein Glückstreffer und Das zufällige Leben des Homer Idlewilde von Yann Apperry bereitete mir viel Lesevergnügen.

Seit diesem Monat haben wir wieder Zuwachs bekommen im Rezensenten-Team: Miramis wird ab sofort auch für hochwertige Rezensionen sorgen. Da wir aber sehr viele vergangene Buchbesprechungen von ihr übernahmen, werde ich ihre Rezensionen erst im nächsten Monat im einzelnen vorstellen. Einen Überblick können sie aber unter den Aktuellen Literaturschock-Rezensionen erhalten.

Wie schafft Valentine das nur? Ob sie glaubt, meine Leseschwäche ausgleichen zu müssen? Ich muss sie das mal bei Gelegenheit fragen. Diesen Monat gibt es von ihr insgesamt neun wunderbare Rezensionen und es sollte für jeden Geschmack etwas dabei sein. Ian Rankin hat mit So soll er sterben ein authentisch wirkendes, sozialkritisches Porträt all der Randbereiche einer Großstadt gezeichnet. Drachenläufer (Khaled Hosseini) wurde hier schon hinreichend gelobt und auch Valentine war von dem Buch begeistert. Als ein wahres Puzzlespiel, das sie nicht aus der Hand legen konnte, entpuppte sich Der Funke des Chronos von Thomas Finn.

Mit großem Genuß las Valentine Leon de Winters Leo Kaplan und auch Der Erdbeerpflücker von Monika Feth sei "ein solider und unterhaltsamer Krimi mit einem hochspannenden Showdown". Mark Childress gelang es überdies in Heartbreak Hotel "wunderbar, das Flair des amerikanischen Südens einzufangen".

Als eher schwach zeichneten sich der deutsche Krimi Und vergib uns unsere Schuld von Claus C. Fischer und der historische Roman Pompeji von Robert Harris ab. Im Zwiespalt war Valentine bei Anna Gavaldas Zusammen ist man weniger allein, denn die Geschichte selbst war gut, aber der Stil zu sprunghaft.

Aldawen empfand Ann Halams Jugendbuch Siberia als durchaus lesenswert und die Altersempfehlung "ab 14" für gerechtfertigt. Schwer greifbare Charaktere bietet Oliver Plaschkas Fairwater oder Die Spiegel des Herrn Bartholomew und Brenda Rickman Vantreases Der Illuminator war eher eine Enttäuschung.

Seychella versorgt uns wieder mit Fantasystoff und Sabine Wassermanns Das gläserne Tor bezeichnet sie - mit gewissen Abstrichen - als fesselnd, in einem sehr flüssigem Stil geschrieben und mit einige tolle Ideen versehen. Wenn man sich die Rezensionen zu Bernhard Hennens Büchern auf Literaturschock so ansieht, könnte man es fast meinen, aber nein: Wir erhalten keinen Supersonderspezialbonus für die positive Besprechung seiner Bücher. Wir mögen sie einfach nur sehr. So auch Die Albenmark.

Laut Ilka B. ist Die Goblins (Jim C. Hines) ein Buch, das sich fast von selbst liest und auch Dreizehn Monde (Charles Frazier) kann sie fast uneingeschränkt empfehlen.

Sollte es noch jemand nicht gemerkt haben: Das halbe Literaturschock-Team hat an der Leserunde zu Oliver Plaschkas Fairwater oder Die Spiegel des Herrn Bartholomew teilgenommen und auch Sandra W. spricht ihre Empfehlung dafür aus.

Katrin K. schließlich empfindet Ariana Franklins Die Totenleserin als leicht und flüssig zu lesen, sprachlich aber leider an manchen Stellen ein wenig zu modern geraten.

Besucherrezensionen - die Rezensionen von Literaturschock-Besuchern sind auch immer interessant:

Fantasy & Science Fiction

Die Trolle (Christoph Hardebusch)
Die Stadt der träumenden Bücher (Walter Moers)
Eragon - Das Vermächtnis der Drachenreiter (Christopher Paolini)
Eragon - Der Auftrag des Ältesten (Christopher Paolini)

Historische Romane

Das Lächeln der Fortuna (Rebecca Gablé)
Die Braut des Spielmanns (Ingrid Ganß)

Krimis & Thriller

Der fremde Gast (Charlotte Link)
Der Kindersammler (Sabine Thiesler)
Dunkle Kammern (Minette Walters)

Sonstige

In meinem Himmel (Alice Sebold)

Neue Buchklappentexte

White. Der Kreis schließt sich (Ted Dekker)
Tokio Killer. Der Verrat (Barry Eiseler)
Scharaden (Walter Satterthwait)
616 - Die Hölle ist überall (David Zurdo Saíz)
Die Quantenrose (Catherine Asaro)
Die Weyr von Pern (Anne McCaffrey)
Das Vermächtnis der Wanderer (Mike Zupanc)
Das Insektenkochbuch (Ingo Fritzsche, Bubpa Gitsaga)
Strange Food - Skurrile Spezialitäten (Jerry Hopkins, Michael Freeman)
Tobie Lolness (Timothée de Fombelle)
Zwielicht in Cordoba (Lindsey Davis)
Die Tochter der Seherin (Stefanie Kasper)
Katzen impfen mit Verstand (Monika Peichl) Im Schatten des Dämons (Brigitte Melzer)
Vampyr. Die Jägerin (Brigitte Melzer)
Dinge, die es nicht geben dürfte (Reinhard Habeck)
Teuflisches Genie (Catherine Jinks)
Maria Magdalena (Margaret George)
7 Minuten zu spät (Kate Pepper)
Prinz Faisals Ring (Bjarne Reuter)
Cosimo (Magdalen Nabb)
Tanz mit dem Tod (J.D. Robb)
Der blinde Mörder (Margaret Atwood)
Totenmontag (Kathy Reichs)
Milchgeld (Volker Klüpfel, Michael Kobr)
Kirschtote (Brigitte Glaser)
Berge des Wahnsinns (H.P. Lovecraft, Hörbuch)
Verstand und Gefühl (Jane Austen, Hörbuch)
Handyman Jack: Schmutzige Tricks (F. Paul Wilson)
Die Kathedrale des Meeres (Ildefonso Falcones)
Die Walleczek Methode (Sasha Walleczek)
Die Walleczek Methode - Das Kochbuch (Sasha Walleczek)

Aktueller Tipp des Monats

Werden Miramis' Rezensionen hier diesen Monat schon nicht explizit aufgeführt, so darf sie dennoch für den Monatstipp sorgen. Geschafft hat es dieses Mal Die Gladiatorin von Cornelia Kempf. Lesen Sie unbedingt auch Miramis' andere Rezensionen - es lohnt sich.

Liebe Grüße
Susanne Kasper
www.literaturschock.de

Der Gedanke ist nur ein Blitz zwischen zwei langen Nächten; aber dieser Blitz ist alles.
(Henri Poincaré)


Für eine werbefreie Plattform und literarische Vielfalt.

unterstuetzen books

 

 

Affiliate-Programm von Amazon, um Literaturschock zu unterstützen. Weitere Möglichkeiten, Danke zu sagen.

Tassen, Shirts und Krimskrams gibt es übrigens im

Buchwurm-Shop

I only date Booknerds

Diese Seite nutzt Cookies.

Datenschutz & Widerspruchshinweise

Erlauben
© 2018 Susanne Kasper, Literaturschock

Mobile-Menue