Newsletter August 2005

Literaturschock Newsletter August 2005

Hallo liebe Literaturfreunde,

war Ihr Lesemonat August auch so intensiv wie meiner? Ich konnte so viele Bücher wie in kaum einem Monat dieses Jahr lesen - dabei verrate ich Ihnen jetzt natürlich nicht, dass es sich teilweise um recht dünne Bücher handelte. Das müssen Sie schon selbst herausfinden, indem Sie auf Literaturschock die Rezensionen durchstöbern.

"Anarchie im Feuilleton" - so betitelt der Kulturspiegel einen aktuellen Artikel. Es geht darin um das Vermarktungsinstrument "Rezension", das sich immer mehr auf das Internet und die Hobbyrezensenten ausweite. Verlage wüssten diese neue - kostenlosen - Werbemöglichkeit noch nicht recht zu steuern, das klassische Feuilleton habe viel von seiner einstigen Bedeutung eingebüßt.

Soll das bedeuten, dass das Feuilleton ausstirbt? Ich würde es vermissen, diese klugen Rezensionen, die sehr viel wortgewandter erscheinen als die der meisten Hobbyrezensenten. Was mich - und viele "NormalleserInnen" an den Feuilletons immer wieder stört: Es wird fast das ganze Buch zerpflückt, wichtige Inhalte werden verraten. Wer braucht so etwas, um sich für oder gegen einen Kauf zu entscheiden? Auch Hobby-Webseiten erheben immer mehr den Anspruch, ebenso literarische Rezensionen zum Besten geben zu können. Doch ich bleibe weiterhin beim alten Literaturschock-bewährten: Rezensionen, die persönliche Meinungen sind - von LeserInnen für LeserInnen. Diskussion dazu im Forum

Abenteuer Greenpeace

Zum Anlass des 25jährigen Jubiläums der Umweltschutzorganisation Greenpeace liest der bekannte Schauspieler Rufus Beck das Hörbuch "Abenteuer Greenpeace", das von der Organisation kostenlos zum Download zur Verfügung gestellt wird. Einen Link finden Sie ab morgen auf der Startseite von Literaturschock.de

"Die Macht des Lesens" - die GewinnerInnen sind ermittelt

Ich möchte allen EinsenderInnen für die tollen Fotografien danken, die mir per eMail und Post zugestellt wurden. Die Literaturschock Jury tat sich sehr schwer, doch es konnte nur fünf GewinnerInnen geben. Diese sowie alle übrigen Fotografien, die eingesendet wurden, können Sie in der eigens dafür eingerichteten Bildergalerie bewundern - und ich meine bewundern.

Interview mit Tobias O. Meißner & Simone Behnke

Unerwartet passend zum Greenpeace-Hörbuch plaudert der beliebte Autor über Tierversuche und Umweltschutz, über das Schreiben von Kultbüchern und vor allem das neue Buch "Die dunkle Quelle" - so etwas wie Öko-Fantasy - steht zur Diskussion. Ein Interview, das mir jedenfalls Lust auf die Bücher des Autors gemacht hat. Zum Interview

Unerwartet knapp erzählt die frischgebackene Autorin Simone Behnke etwas über ihr Erstlingswerk "Federspiel", das vor einigen Monaten im Bastei Lübbe Verlag erschien. Das Interview führte Sabine Koch für Literaturschock. Zum Interview

Anne Perry Gewinnspiel

Bis zum 23. September können Sie Buchpakete und Autogramme der Bestsellerautorin Anne Perry gewinnen! Beantworten Sie dafür einfach fünf Fragen zu der "Lady of Crime". Das Gewinnspiel entstand in Zusammenarbeit mit PhaBuLa, dem Phantastischen Buchladen, bei dem es viele von AutorInnen signierte Bücher ohne Aufpreis zu kaufen gibt und dessen MitarbeiterInnen für die Autogramme sorgten. Mein herzlicher Dank gilt natürlich auch dem Heyne Verlag, der uns die Bücher zur Verfügung gestellt hat.

Ein bisschen Statistik gefällig? Und: Umstellung einer Kategorie

Dieser Newsletter wird inzwischen von fast 500 Usern empfangen. Auf Literaturschock werden derzeit über 2000 Bücher vorgestellt, über 1700 davon sind bereits rezensiert. Monatlich besuchen rund 100.000 Menschen die Webseite (erneute Aufrufe der gleichen Personen erreichen ungefähr den doppelten Wert). Zu den Besuchern gehören nicht nur die LeserInnen (die sicherlich den größten Teil ausmachen), sondern auch AutorInnen, BuchhändlerInnen, BibliothekarInnen und nicht zuletzt auch Verlagsleute. 

Die Rubrik "Lyrik & Anthologien" wurde umbenannt in "Sonstige Literatur". Dort sind nun zum Beispiel auch Comics und Bildbände zu finden - in Zukunft werden diese Rubriken auch noch weiter ausgebaut.

Leserunden .... 

... mit kleinen Bonbons - denn bei vielen Leserunden kann man ein Buch gewinnen, mit der einzigen Bedingung, an der Leserunde teilzunehmen

...  mit Autor(innen) - Die zahlreichen Leserunden haben sich etwas gelichtet. Das Sommerloch sorgt für eine entspannte Atmosphäre im Leserundenforum. Derzeit läuft deshalb auch nur eine Leserunde, die jedoch von einer bekannten deutschen Autorin begleitet wird: Brigitte Riebe nimmt sich viel Zeit, die vielen Fragen zu Die Straße der Sterne zu beantworten.

Kein "Griff ins Klo" war die Leserunde zu Teuflische Versprechen, denn das Buch war sehr spannend. Leider gab uns auch der Autor Andreas Franz, das Versprechen, die kleine Runde zu begleiten - und hat sich bis heute nicht mehr gemeldet. Sehr schade, sehr enttäuschend.

... mit begeisterten Leser(innen) - jedenfalls mehr oder weniger begeistert. Letzteres traf auf die Leserunde zu Dämon zu. Ein Buch, das zu viele logische Fehler hatte, um wirklich gut zu sein. Dafür kann Diana Gabaldon mal wieder begeistern, denn als Vorbereitung ihrer Fortsetzung der Jamie & Clare Saga, wird das Vorgängerbuch Das flammende Kreuz gelesen und diskutiert.

Eine Leserunde, auf die ich mich am meisten freue: Die Hüter der Rose von Rebecca Gablé - die Autorin hat zugesagt, am Ende der Leserunde einen Abend lang im Chat Rede und Antwort zu stehen.

Weitere aktuelle Leserunden finden Sie im Forum, die folgenden Leserunden im entsprechenden Kalender.

und Lesenächte ... 

Die nächste Lesenacht wird am 24. September ab 18 Uhr stattfinden. Mitlesen, sich mit Kaffee, Cappuccino, Süßigkeiten oder Grüntee wachhalten und eine Nacht lang über die aktuellen Bücher diskutieren. Derjenige, der am längsten durchhält gewinnt eines der Literaturschock Metall-Lesezeichen aus dem Fan-Shop.

Literaturschock Rezensionen

Ich hatte es schon erwähnt: Der August war für mich ein guter Lesemonat! Es waren viele gute Bücher dabei, aber auch einige weniger gute. Richtig schlecht? Nein, das könnte ich nicht behaupten. Natürlich gibt es mit Tobias O. Meißner nicht nur ein Interview, sondern auch eine Rezension zu seinem Buch Die dunkle Quelle - die etwas andere Fantasy. Vielversprechend und einfach toll zu lesen. Mit Die Kastellanin schrieb das Autorenteam Iny Lorentz die Fortsetzung zu "Die Wanderhure". Nicht ganz so gut wie der Vorgänger, aber doch auch sehr empfehlenswert. Ein Buch zum träumen war sicherlich der dritte und letzte Teil der Key Trilogie von Nora Roberts: Zeit des Glücks.

Meine Krimientdeckung des Jahres ist sicher für viele bekannt. Mit Verborgene Muster hat Ian Ranking einen tollen Einstieg in die John Rebus Reihe geliefert. Aber auch der deutsche Autor Andreas Franz kann sich mit Teuflische Versprechen sehen lassen. Abenteuerlich ging es weiter mit Das Auge des Golem - der zweite Teil der Bartimäus Trilogie von Jonathan Stroud, der mich ebenfalls nicht zu 100% überzeugen konnte, der aber trotzdem gute Unterhaltung bietet.

Etwas ganz anderes lesen wir mit dem Struwwelhitler von Doktor Schrecklichkeit. Hier handelt es sich um einen kleinen, aber feinen Reprint aus dem Zweiten Weltkrieg. Im Gegensatz dazu geht es (etwas bemüht) witzig in der Cartoon-Sammlung Lesen? Das geht ein, zwei Jahre gut, dann bist du süchtig der Cartoonisten Greser / Lenz. Meine Schwierigkeiten hatte ich auch mit Das Buch von Eden von Kai Meyer - allerdings hatte ich hier nur die Hörbuchversion vorliegen.

Ein besonderes Highlight war ein Kinderbuch  mit herrlichen Illustrationen: Tagebuch eines Wombat. Ein tolles Buch für jung und alt!

Meine frischgebackene Mitarbeiterin "Capesider" konnte Babyville von Jane Green überzeugen.

Besucherrezensionen

auch die Rezensionen von Literaturschock-Besuchern sind wieder sehr interessant:

Fantasy & Science Fiction

Harry Potter and the Half-Blood Prince (Joanne K. Rowling)
Lycidas (Christoph Marzi)
Der Abschiedsstein (Tad Williams)
Das Druidentor (Wolfgang Hohlbein)
Die Nebel von Avalon (Marion Zimmer Bradley)
Das Schwert in der Stille (Lian Hearn)
Tochter der Zeit (Elizabeth Haydon)
Polgara die Zauberin (David Eddings)

Horror

Sara (Stephen King)
The Stand - Das letzte Gefecht (Stephen King)
Cujo (Stephen King)
The Green Mile (Stephen King)
Dämon (Matthew Delaney)
Intensity (Dean Koontz)

Historische Romane

Die Tatarin (Iny Lorentz)
Das Mädchen mit dem Perlenohrring (Tracy Chevalier)
Die Prophetin von Luxor (Suzanne Frank)
Die Säulen der Erde (Ken Follett)
Der Meister des siebten Siegels (Soyener / zu Mondfeld)
Der König der purpurnen Stadt (Rebecca Gablé)
Tod und Teufel (Frank Schätzing)

Klassiker & Weltliteratur

Der Besuch der alten Dame (Friedrich Dürrenmatt)
Mansfield Park (Jane Austen)
Die Abtei von Northanger (Jane Austen)
Frankenstein oder der moderne Prometheus (Mary Wollstonecraft Shelley)

Krimis / Thriller / Suspense

Heuschrecken (Barbara Vine)
Diabolus (Dan Brown)
Illuminati (Dan Brown)
Sakrileg (Dan Brown)
Der Schwarm (Frank Schätzing)

Kinder- und Jugendbücher

Tatanka - Das Tal des Bären (Virgil W. Foutz)
Krabat (Otfried Preußler)
Tintenherz (Cornelia Funke)
Schlimmes Ende (Philip Ardagh)
Heimweh nach den Pferden (Ursula Isbel)

Fachliteratur

Die obere Hälfte des Motorrads (Bernt Spiegel)

Sonstige Romane

Tagebuch für Nikolas (James Patterson)
Herzsprung (Ildiko von Kürthy)
Das Hotel New Hampshire (John Irving)
Die weiße Massai (Corinne Hofmann)
Die Kinder von Torremolinos (James A. Michener)
Die Bibel nach Biff (Christopher Moore)
Auf dem Jakobsweg (Paulo Coelho)
Und Nietzsche weinte (Irvin D. Yalom)
Lange Zähne (Christopher Moore)
Jesus von Texas (DBC Pierre)
Wüstenblume (Waris Dirie)
Schiffsmeldungen (E. Annie Proulx)
PS Ich liebe Dich (Cecelia Ahern)

Neue Buchklappentexte

Viele neue Bücher werden vorgestellt - aber noch nicht rezensiert - darunter schöne Werke, die einen genauen Blick wert sind:

Die Tore der Finsternis (Ian Rankin)
Das zweite Zeichen (Ian Rankin)
Artemis Fowl (Eoin Colfer)
Der Doppelgänger (Lois McMaster Bujold)
Dunkelheit (Ann Bishop)
Das große Spiel (Orson Scott Card)
Blüte der Tage (Nora Roberts)
Dunkle Rosen (Nora Roberts)
Der Meister (Tess Gerritsen)
Tod beim Tee (Laura Childs)
Picknick für eine Leiche (Laura Childs)
Orlando Furioso (Thomas R. P. Mielke)
Das Sakriversum (Thomas R. P. Mielke)
Blankes Entsetzen (Hilary Norman)
Straße zum Paradies (Kevin Baker)
Jung, blond, tot (Andreas Franz)
Das achte Opfer (Andreas Franz)
Brick Lane (Monica Ali)
Am Ende dieses Sommers (Carolyn Haines)
Die Herrin der Wörter (Peter Dempf)
Glennkill (Leonie Swann, Hörbuch)
Eragon (Christohper Paolini, Hörbuch)
Aus für den Milchmann (Charlotte MacLeod)
Schattenkuss (Laurell K. Hamilton)
Die Selbstmord-Schwestern (Jeffrey Eugenides)
Die Hexe von Freiburg (Astrid Fritz)
Die Tochter der Hexe (Astrid Fritz)
Im letzten Garten (Peter Andreas)
Tagebuch eines Wombat (Jackie French / Bruce Whatley)
Fatburner (Marion Grillparzer)
GLYX-Backen (Marion Grillparzer)
Sprechen Sie Java? (Hanspeter Mössenböck)
Kinderspiel (Sabine Klewe)
Wolfsfalle (Bernd Franzinger)
Winzertochter (Mona Misko)
Einzelkämpfer (Sinje Beck)
Mordloch (Manfred Bomm)
Zuckerblut (Bernd Leix)

Das besondere Buch im August 2005

Unglaublich, aber wahr - ein Kinderbuch hat sich in mein Herz geschlichen: Tagebuch eines Wombat besticht durch die wunderschönen Illustrationen und die knappen Tagebucheinträge.


Ich wünsche Ihnen allen eine schöne Lesezeit mit viel Sonne & harmlosen Gewittern.

Liebe Grüße

Susanne Kasper
www.literaturschock.de

Trenne dich nie von deinen Illusionen und Träumen.
Wenn sie verschwunden sind, wirst du weiter existieren, aber aufgehört haben zu leben.
(Mark Twain)

Literaturschock.de Neuigkeiten • Home: Literaturschock.de

Für eine werbefreie Plattform und literarische Vielfalt.

unterstuetzen books

 

 

Affiliate-Programm von Amazon, um Literaturschock zu unterstützen. Weitere Möglichkeiten, Danke zu sagen.

Tassen, Shirts und Krimskrams gibt es übrigens im

Buchwurm-Shop

I only date Booknerds

Diese Seite nutzt Cookies.

Datenschutz & Widerspruchshinweise

Erlauben
© 2018 Susanne Kasper, Literaturschock

Mobile-Menue