Newsletter Mai 2006

Literaturschock Rückblick Mai 2006

Hallo liebe Literaturfreunde,

was für ein Ärger mit diesem Newsletter! Nun hat es beim letzten Mal doppelt nicht funktioniert, so dass einige von Ihnen meine Neuigkeiten zweimal erhielten, andere dafür überhaupt nicht. Nachdem ich nun viele Programme getestet habe, entschied ich mich für den Kauf einer Software, da bei so vielen Abonnenten die kostenfreien Skripte alle in die Knie gingen (immerhin befinden wir uns schon im vierstelligen Abonnentenbereich).

Eigentlich müsste ich schon wieder über das Wetter mit Ihnen plaudern - aber es ist doch so: Wir büchersüchtigen finden jedes Wetter ideal, um unserem Hobby nachzugehen, oder? (Ich erwähne auch nicht, dass es hier im Schwarzwald gestern geschneit hat!). Auch über den Sommerurlaub kann ich mich nicht mit Ihnen unterhalten, weil dieser für mich auf den September fällt. Was bleibt da noch? Achja, Bücher ....

Großes Fotogewinnspiel: Mobiles Lesen - Verlängerung!

Was ist denn los mit Ihnen? Können Sie sich wirklich nicht für einen Moment von Ihrem Buch losreißen und die Nase hinter den Fotoapparat stecken? Die Preise sollten doch auch nicht so unattraktiv sein. Also los! Das Fotogewinnspiel wurde mangels Einsendungen um einen Monat verlängert:

Gemeinsam mit Steffis Bücherkiste und dem Sponsor Wittkau Automobil GmbH, Recklinghausen will Literaturschock beweisen, dass man eigentlich bei allen mobilen Tätigkeiten lesen kann! Senden bis einschließlich 30. Juni bis zu 4 Literaturfotos mit einem kurzen beschreibenden Text zu den Bildern ein und gewinnen Sie einen von mehreren Amazon-Gutscheinen im Gesamtwert von 300,00 € beim großen Fotogewinnspiel.

Ich muss nicht erwähnen, dass die Gewinnchancen sehr gut stehen?

Was lange währt ... Interview mit David Brin

Nein, es gibt kein neues Interview mit David Brin - aber es gibt das alte Interview von 2003 (!) endlich auch in deutscher Übersetzung!

Regelmäßige Umfrage: "Die Wunschrezension des nächsten Monats"

Das Ergebnis der ersten Umfrage dieser Art steht fest:

Insgesamt wurde von Ihnen 599 mal abgestimmt. Vielen Dank für Ihre zahlreiche Teilnahme. Damit haben Sie sich mit 276 Stimmen (46,08 %) entschieden und ich werde nun in den nächsten Tagen Daniel Kehlmanns Die Vermessung der Welt lesen und rezensieren. Auf den zweiten Platz mit 116 Stimmen (19,37 %) schaffe es der Thriller "Die purpurnen Flüsse" von Jean-Christophe Grangé - die meisten kennen die gelungene Verfilmung mit Jean Reno. Immerhin noch 105 Stimmen (17,53 %) erhielt "Die Meerfrau" von Sue Monk-Kidd. Es folgten "Blumen für Algernon" (Daniel Keyes) mit 44 Stimmen (7,35 %), "Schattenturm" (Alex Barclay) mit 39 Stimmen (6,51 %) und "Ganz Nah!" (Judith McNaught mit 19 Stimmen (3,16 %).

Die nächste Umfrage für die Wunschrezension im Juli ist natürlich schon online.

Leserunden ...

... mit kleinen Bonbons - denn bei vielen Leserunden kann man ein Buch gewinnen, mit der einzigen Bedingung, an der Leserunde teilzunehmen

... mit Autor(innen) - noch haben Sie die Chance: Wir haben erst mit der Leserunde zu Lasra und das Lied der Steine begonnen. Und ich kann Ihnen sagen: Es lohnt sich wirklich! Sowohl Optik als auch Inhalt kann sich bei diesem Buch sehen lassen. Und Susanne Tschirner hält viele Zusatzinformationen für uns im Forum bereit. Im Juni wird es mit Autorenleserunden ansonsten etwas ruhiger. Es folgt nur noch Die Tatarin von und mit Iny Lorentz - das Autorenteam katapultierte sich gerade mit "Das Vermächtnis der Wanderhure" in die Bestsellerlisten. Doch auch diesen Roman sollte man dabei nicht vergessen.

... mit begeisterten Leser(innen) - eigentlich wollte sich Bernhard Hennen beteiligen an der Leserunde zu seinem Buch Der Wahrträumer. Allerdings muss er nun - auch zu unserem Glück - mehr Zeit auf das Fertigstellen seines dritten Elfenbuches verwenden. Das verzeihen wir ihm doch gerne und die Leserunde zu Margaret Georges Heinrich VIII. verspricht mindestens genauso interessant zu werden wie die zu Audrey Niffeneggers Die Frau des Zeitreisenden.

Weitere aktuelle Leserunden finden Sie im Forum, die folgenden Leserunden im entsprechenden Kalender.

Literaturschock Rezensionen

Meine literarische Glückssträhne hält an - bisher immer noch keine Enttäuschungen und das, obwohl die Hälfte des Jahres inzwischen schon fast vergangen ist. Das wird mir so langsam fast unheimlich.

Mit Schimmer der Vergangenheit begann der Monat schon sehr gut. Hier handelt es sich um ein schnell zu lesenden Zeitreiseroman, das Debüt der deutschen Autorin Joy Fraser. Weiterhin gut unterhalten hat mich Die Chemie des Todes von Simon Beckett, allerdings konnte es nicht alle hohen Erwartungen erfüllen. Weiter in Sachen Krimi ging es mit "alten Freunden": Heidelberger Lügen ist der zweite Teil von Wolfgang Burgers Krimireihe um Kriminalrat Alexander Gerlach. Hier wurden meine Erwartungen fast noch übertroffen!

Lange erwartet hatte ich Helge Thielkings zweites Buch: Destino - Tod in der Karibik. Obwohl ich Wirtschaftsthriller gar nicht gerne lese, kann ich diesen uneingeschränkt empfehlen. Noch eine heiß erwartete Fortsetzung: Der Abschluß der Otori-Trilogie begeisterte mich vor allem durch die atmosphärische Dichte: Der Glanz des Mondes, ein würdiger dritter Teil. Last, but not least nochmals ein Krimi, den ich sehr gerne weiterempfehle - vor allem an die Kaffeegenießer unter uns: Der Duft des Kaffees schildert nicht nur eine spannende, aberwitzige Verschwörungstheorie, nein, das Buch gibt auch Einblick in die historischen und wirtschaftlichen Hintergründe des Kaffeeanbaus.

Die Bikini-Figur wird immer dringender benötigt und so mussten diesen Monat auch unbedingt noch ein paar "Diät"-Bücher gelesen werden. Natürlich kommt mir da nichts anderes ins Haus, als Bücher auf denen der Name Marion Grillparzer steht: Leckere, gesunde Rezepte für die Kocherei mit etwas mehr Zeit: Das große GLYX-Kochbuch. Einfach toll! Auch den 4-Wochen Power-Plan kann ich wärmstens empfehlen und in Joker! kann man sich zahlreiche Tipps rund ums (Über)leben holen.

Twilight kann mit leisen Begeisterungsstürmen aufwarten: Olympos von Dan Simmons ist ein fast perfekter Abschluß zum Vorgänger "Ilium", allerdings wartet er mit einem etwas zu unbefriedigenden Ende auf. Fehlende Motivation und offene Fragen wirft Twilight auch Christopher Paolini vor, der mit Eragon - Der Auftrag des Ältesten nicht mal klärt, wer mit dem "Ältesten" überhaupt gemeint ist. Weniger Mängel bietet Minette Walters in Die Schandmaske.

Bianca las diesen Monat Bücher, zu denen Sie bereits Rezensionen auf Literaturschock finden. Dennoch wird Sie ihre Meinung sicherlich interessieren. "Wohlfühlbuch" ist wohl das, womit man Die Teerose (Jennifer Donnelly) bezeichnen kann und auch an Tobias O. Meißners Die letzten Worte des Wolfs konnte Bianca keinen Kritikpunkt finden - ebenso sehr begeisterte sie Miss Lizzy von Walter Satterthwait.

Besucherrezensionen - auch die Rezensionen von Literaturschock-Besuchern sind wieder sehr interessant:

Fantasy & Science Fiction

Die Haarteppichknüpfer (Andras Eschbach)
Farm der Tiere (George Orwell)
Morphogenesis (Michael Marrak)
Die Zwerge (Markus Heitz)
Die Herrin von Avalon (Marion Zimmer Bradley)
Der Kreis der Dämmerung 1 (Ralf Isau)
Das Druidentor (Wolfgang Hohlbein)
Der Schwarm (Frank Schätzing)
Tintenblut (Cornelia Funke)
Tochter des Windes (Elizabeth Haydon)
Der Krieg der Zwerge (Markus Heitz)
Die Rache der Zwerge (Markus Heitz)
Quest (Andreas Eschbach)
Exponentialdrift (Andreas Eschbach)
Ein gutes Omen (Pratchett / Gaiman)
Die Stadt der träumenden Bücher (Walter Moers)
die Gelehrten der Scheibenwelt (Terry Pratchett)
Die Feuer von Troia (Marion Zimmer Bradley)
Das Licht von Atlantis (Marion Zimmer Bradley)
Harry Potter und der Halbblutprinz (Joanne K. Rowling)
Der Schwarm (Frank Schätzing)


Klassiker & Weltliteratur

Die unerträgliche Leichtigkeit des Seins (Milan Kundera)
Gefühl und Verstand (Jane Austen)
Wie ein einziger Tag (Nicholas Sparks)
Die Blendung (Elias Canetti)
Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull (Thomas Mann)


Frauenromane & Romantik

P.S. Ich liebe Dich (Cecelia Ahern)
Küss mich, Engel (Susan Elizabeth Phillips)


Kinder- und Jugendliteratur

Tintenblut (Cornelia Funke)


Historische Romane

Die Päpstin (Donna W. Cross)
Das Mädchen mit dem Perlenohrring (Tracy Chevalier)
Die Puppenspieler (Tanja Kinkel)
Die Hexe von Freiburg (Astrid Fritz)


Krimis / Thriller / Suspense

Illuminati (Dan Brown)
Die Pfeiler der Macht (Ken Follett)
Alles wird gut (Deborah Crombie)
Der 1. Mord (James Patterson)
Das Parfum (Patrick Süskind)


Sonstige Romane

Middlesex (Jeffrey Eugenides)
Hallo Mister Gott, hier spricht Anna (Fynn)
Das Mädchen (Stephen King)
Eine Billion Dollar (Andreas Eschbach)
Die Bienenhüterin (Sue Monk Kidd)
Crazy (Benjamin Lebert)
Der Alchimist (Paulo Coelho)
Soloalbum (Benjamin von Stuckrad-Barre)
Vollidiot (Tommy Jaud)

Neue Buchklappentexte

Viele neue Bücher werden vorgestellt - aber noch nicht rezensiert - darunter schöne Werke, die einen genauen Blick wert sind:

Restoration (Carol Berg)
Transformation (Carol Berg)
Revelation (Carol Berg)
Die Katze, die Gesang studierte (Lilian Jackson Braun)
Die Katze, die einen Kardinal kannte (Lilian Jackson Braun)
Heidelberger Lügen (Wolfgang Burger)
Nebenan (Bernhard Hennen)
Letzter Dreh (John Sandford)
Die Gauklerin (Astrid Fritz)
Du sollst nicht begehren (Batya Gur)
Die Jüdin von Toledo (Lion Feuchtwanger)
Small World (Martin Suter)
Diebesgut (Juliet McKenna)
Nacht über dem Yangtse (David Ball)
Die Hand der Anne Boleyn (c. C. Humphreys)
Der Maler der Liebe (Barbara Goldstein)
Im Zeichen der Fehde (Julie Harris)
Das Lächeln des Harlekins (Joanne Harris)
Knochenfunde (Iris Johansen)
Warprize (Elizabeth Vaughan)
Warsworn (Elizabeth Vaughan)
Scherbenmund (Kleist / Meißner)
Mord! (Kleist / Meißner)
Englische Passagiere (Matthew Kneale)
Vergiss mein nicht (Karin Slaughter)
Belladonna (Karin Slaughter)
Das Vermächtnis der Wanderhure (Iny Lorentz)
Frau in der Nacht [K wie käuflich] (Sue Grafton)
Mord auf Raten (Andreas Franz)
Die Schattenfrau (Åke Edwardson)
Allem, was gestorben war (Åke Edwardson)
Segel aus Stein (Åke Edwardson)
Sieben Tage für die Ewigkeit (Marc Levy)
Ich schreibe, aber lesen müssen Sie selbst (Cordula Stratmann)
Evas Auge (Karin Fossum)
Fremde Blicke (Karin Fossum)
Schwarze Sekunden (Karin Fossum)
Stumme Schreie (Karin Fossum)
5 Tage im Sommer (Kate Pepper)
Projekt: Babylon (Andreas Wilhelm)
Die Priesterin der Türme (Heide S. Göttner)
Bis(s) zum Morgengrauen (Stephenie Meyer)
An Evening of Long Goodbyes (Paul Murray)
Schatten (Neil Jordan)
Der Jane Austen Club (Karen J. Fowler)
Die einsamen Schrecken der Liebe (James Meek)
Göttin in Gummistiefeln (Sophie Kinsella)
Ewig sollst Du schlafen (Lisa Jackson)
Das Lächeln Deines Mörders (Karen Rose)
Die englische Erbin (Laila El Omari)
Ikone (Neil Olson)
Im Zeichen der Seraphim (John Sack)
Tod eines Mäzens (Lindsey Davis)
Das Parlament der Feen (John Crowley)
Meg Finn und die Liste der vier Wünsche (Eoin Colfer)
Goulds Buch der Fische (Richard Flanagan)
Die Pforte des Magiers (Jonathan Stroud)
Zu bunt für Grappa (Gabriella Wollenhaupt)
Der dunkle Spiegel (Andrea Schacht)
Der Bernsteinring (Andrea Schacht)
Der Siegelring (Andrea Schacht)
Erinnerung des Herzens (Nora Roberts)
Mord im Zeichen des Zen (Oliver Bottini)
Jazz (Toni Morrison)
Die Frau im Fahrstuhl (Helene Tursten)
Die Farbe des Todes (Laurie R. King)
Sprecher für die Toten (Orson Scott Card)
Xenozid (Orson Scott Card)
Enders Kinder (Orson Scott Card)
Die Hirschbraut (Orson Scott Card)
Der siebente Sohn (Orson Scott Card)
Der rote Prophet (Orson Scott Card)
Der magische Pflug (Orson Scott Card)
Meistersänger (Orson Scott Card)
Die Stadt am Ende der Welt (Orson Scott Card)
Treason - Der Spender-Planet (Orson Scott Card)
Meineid (Petra Hammesfahr)
Nachtvogel (Sean Russell)
Messerscharf (Silvia Kaffke)
Fit, gesund und schlank mit dem GLYX (Michael Hamm)


Neue Literaturverfilmungen

Die Chroniken von Naria: Der König von Narnia
Männerzirkus
Wächter der Nacht
Traumzeit
Schnee am Kilimandscharo
Wem die Stunde schlägt
In einem anderen Land
A Farewell to Arms
Valmont
Eiskalte Engel
Clueless - Was sonst?

Das besondere Buch im Mai 2006

Der klare Sieger diesen Monat ist für mich Der Duft des Kaffees, denn das Buch wirkte sich nachhaltig auf meinen Kaffeegenuss aus - wirklich! Kaum ein Buch schafft es, so in mein Leben einzugreifen.

Liebe Grüße
Susanne Kasper
www.literaturschock.de

Der Gedanke ist nur ein Blitz zwischen zwei langen Nächten; aber dieser Blitz ist alles.
(Henri Poincaré)


Für eine werbefreie Plattform und literarische Vielfalt.

unterstuetzen books

 

 

 

Affiliate-Programm von LCHoice (lokaler Buchhandel) und Amazon. Weitere Möglichkeiten, Danke zu sagen.

Tassen, Shirts und Krimskrams gibt es übrigens im

Buchwurm-Shop

I only date Booknerds

Diese Seite nutzt Cookies.

Datenschutz & Widerspruchshinweise

Erlauben
© 2018 Susanne Kasper, Literaturschock

Mobile-Menue