Newsletter September 2007

Literaturschock Rückblick September 2007

Hallo liebe Literaturfreunde,

während ein Teil Deutschlands fast im Wasser versinkt, erfreut die Sonne den anderen Teil. Dem Leser ist es egal, denn für Bücher gibt es kein schlechtes Wetter. So wie das herbstliche Wetter näher rückt, so ist auch die Frankfurter Buchmesse nicht mehr all zu fern und ich wünsche allen Besuchern und Ausstellern geruhsame Messetage.

Leserunden.de - Neuigkeiten

Die autorenbegleiteten Leserunden auf Leserunden.de im September im Überblick:

seit 01.10.: Charlotte Thomas - Die Madonna von Murano
Der deutschen Autorin Rebecca Gablé soll sie schon fast Konkurrenz machen. Wir sind gespannt auf das Buch! Für diese Leserunde wurden drei Exemplare der gebundenen Ausgabe als Freiexemplar verlost.

ab 08.10.: Iris Kammerer
Eine weitere historische Runde, auf die wir nicht weniger gespannt sind. Für diese Leserunde wird eine leider noch unbekannte Anzahl der Taschenbuchausgabe als Freiexemplar verlost.

ab 15.10.: Susanne Gerdom - Elbenzorn
Die Autorn hat ein Gespür für ihre Charaktere und überrascht immer mit ihren ungewöhnlichen Einfällen. Für diese Leserunde werden 2 von der Autorin signierte Exemplare der Taschenbuchausgabe als Freiexemplar verlost.

ab 20.10.: Susanne Tschirner - Lasra und der Herr der Inseln
Das Abenteuer von Lasra geht in die lang ersehnte zweite Runde. Für diese Leserunde wird eine leider noch unbekannte Anzahl der gebundenen Ausgabe als Freiexemplar verlost.

Regelmäßige Umfrage: "Die Wunschrezension des nächsten Monats"

Das Ergebnis der nächsten Umfrage steht fest:

Insgesamt wurde von Ihnen 366 mal abgestimmt. Vielen Dank für Ihre zahlreiche Teilnahme. Damit haben Sie sich mit 95 Stimmen (25,96 %) entschieden und ich werde nun in den nächsten Tagen Tristopolis von John Meaney lesen und rezensieren. "Untot in Dallas" (Charlaine Harris) folgt dichtauf mit 90 Stimmen (24.59 %). Platz drei erhielt "Fool on the Hill" von Matt Ruff mit 65 Stimmen (17.76 %). Sandra Lessmanns "Die Richter des Königs" - dieses Runde darf das Buch übrigens nochmals mitmachen - erhielt als Nachfolger immerhin auch noch 64 Stimmen (17,49 %) und der Verlierer ist dieses Mal "Die dunklen Wasser von Aberdeen" von Stuart MacBride mit 52 Stimmen (14,21 %).

Die nächste Umfrage für die Wunschrezension im Oktober ist natürlich auch wieder online.

Literaturschock Rezensionen

Viel habe ich in diesem Monat nicht geschafft. Das lag hauptsächlich an dem letzten Wunschrezensionsbuch, Gedankenhaie (Steven Hall), das mich stark ausgebremst hat, obwohl es nicht so richtig schlecht war. Am Monatsanfang hatte ich noch mit Genuss Drache und Diamant (Kai Meyer) gelesen und damit ist meine Monatsausbeute auch schon erschöpft.

Am fleißigsten war Ilka B. im September und mit Frauenmörder (Tobias O. Meißner) liefert sie auch schon einen absoluten und durch und durch ungewöhnlichen Buchtipp ab. Dagegen konnte Eine Klasse für sich (Curtis Sittenfeld) mit einer nervenden Protagonistin nicht gewinnen. Ein Buch, das man nicht so sehr um der Geschichte willen lesen sollte, sondern, um sich an den Qualitäten des Autors zu erfreuen ist John Fowles' Die Geliebte des französischen Leutnants. Einen netten Auftakt zu einer bisher auf deutsch unvollendeten Fantasyreihe bieten Feuerbringer und Flammenherz von Laura Resnick.

Bianca L. war nicht ganz so zufrieden mit Schattenblume von Karin Slaughter. Die Vorgänger waren stärker, aber dennoch handelt es sich hier um einen durchaus empfehlenswerten Thriller.

Kathrin H. hat auch einen Buchtipp für uns, denn Judith Merkle-Riley zeichnet in Die Stimme ein farbiges Bild des mittelalterlichen England.

Henrik K. bezeichnet das Hörbuch Draculas Gast als "Genuss für alle Liebhaber klassischer Gruselgeschichten" und auch bei Die Mächte des Feuers (Markus Heitz) kommt keine Langeweile auf.

Valentine hatte keinen Urlaub mehr und damit auch weniger Zeit für Bücher ;-) Darüber hinaus kann sie das eine gelesene (und für uns rezensierte Buch) nicht mal empfehlen: Der Archivar von Martha Cooley.

Seychella bezeichnet Naokos Lächeln von Haruki Murakami als "melancholisch und traurig, ohne jedoch auf die Tränendrüse zu drücken".

Katrin K. hat nun aber noch einen ganz besonderen Buchtipp, denn Stefano Massaron schafft es Die toten Kinder viele unterschiedliche und augenscheinlich nicht zusammenpassende Elemente zu einem großartigen Roman zusammen zu führen. Da bleibt sogar Terry Pratchett mit Wachen! Wachen! etwas auf der Strecke.

Besucherrezensionen - die Rezensionen von Literaturschock-Besuchern sind auch immer interessant:

Fantasy & Science Fiction

Der Schwarm (Frank Schätzing)

Horror

Dämon (Mathew Delaney)
ES (Stephen King)

Krimi

Schade, dass Du nicht tot bist (Rita Mae Brown)
Beweise, dass es böse ist (Donna Leon)

Historische Romane

Die Königin (Susan Kay)
Die Säulen der Erde (Ken Follett)

Liebesromane

P.S. Ich liebe Dich (Cecelia Ahern)

Sonstige

Farm der Tiere (George Orwell)
Traumfänger (Marlo Morgan)
Der Alchimist (Paulo Coelho)
Der Gesang der Orcas (Antje Babendererde)

Neue Buchklappentexte

Diamant (Andreas Brandhorst)
Firnis (Nicole Rensmann)
Tintentod (Cornelia Funke)
Shadowmarch - Das Spiel (Tad Williams)
Die Borribles (Michael DeLarrabeiti)
Elbenzorn (Susanne Gerdom)
Das Spiel der Könige (Rebecca Gablé)
Geliebte der Nacht (Lara Adrian)
Kushiel - Das Zeichen (Jacqueline Carey)
Zusammen ist man weniger allein (Anna Gavalda)
Der zweite Schöpfer (Michael Marshall)
Arbalests Atelier (Charlotte MacLeod)
Die Katze, die im Schrank verschwand (Lilian Jackson Braun)
Die Brontës in Haworth (Anne Dinsdale)
Homemade - 99 kulinarische Mitbringsel (Schneider / Hackl)
Relaxed Cooking (Maria Pareth)
Buchgeflüster (Annie François)
Rezension und Kritik (Edmund Schalkowski)
Reiter, Pferd und Hund (Inge Röger-Lakenbrink)
Das große Spielebuch für Hunde (Christina Sondermann)
Der hundgerechte Garten (Bukacek / Nowak)

Das besondere Buch im September 2007

Auch in diesem Monat von mir kein absoluter Buchtipp, aber Ilka B. schwärmt so von dem außergewöhnlichen "Frauenmörder", dass hier mal wieder ein Buch von Tobias O. Meißner genannt werden sollte.

Der Gedanke ist nur ein Blitz zwischen zwei langen Nächten; aber dieser Blitz ist alles.
(Henri Poincaré)


Für eine werbefreie Plattform und literarische Vielfalt.

unterstuetzen books

 

 

Affiliate-Programm von Amazon, um Literaturschock zu unterstützen. Weitere Möglichkeiten, Danke zu sagen.

Tassen, Shirts und Krimskrams gibt es übrigens im

Buchwurm-Shop

I only date Booknerds

Diese Seite nutzt Cookies.

Datenschutz & Widerspruchshinweise

Erlauben
© 2018 Susanne Kasper, Literaturschock

Mobile-Menue